12.06.2011 | 12:35:00 | ID: 9795 | Ressort: Gartenbau | Beruf & Bildung

Baumpflege: Professionelle Arbeit in luftiger Höhe

Oldenburg (agrar-PR) - Baumschäden diagnostizieren, Kronen auslichten, Gutachten erstellen, Maschinen- und Personaleinsatz kalkulieren und planen: Die Tätigkeiten als Baumpfleger sind vielseitig und anspruchsvoll.
Sie erfordern neben einem fundierten fachlichen Wissen eine gute Körperbeherrschung, Reaktionsschnelligkeit und Sorgfalt. Erstmals gibt es nun auch in Niedersachsen einen Fortbildungslehrgang zum Geprüften Fachagrarwirt Baumpflege und Baumsanierung, der als berufliche Weiterbildung nach dem Berufsbildungsgesetz anerkannt ist und gezielt für baumpflegerische Arbeiten qualifiziert.

Gärtner, Forst- oder Landwirte mit Berufserfahrung werden hierbei in einem Modul-Lehrgang an der Justus-von-Liebig-Schule in Hannover auf ihre Tätigkeiten in Garten- und Landschaftsbauunternehmen, in Grünflächenämtern oder als selbstständige Dienstleister vorbereitet. Zehn Absolventen bestanden im Mai bereits erfolgreich die ersten niedersächsischen Prüfungen unter der Federführung der Landwirtschaftskammer Niedersachsen.

Damit haben sie als Geprüfte Fachagrarwirte Baumpflege und Baumsanierung nun das anerkannte Rüstzeug für die Diagnose von Baumschäden und deren Ursachsen, das Erstellen von Behandlungsplänen, die praktische Baum- und Kronenpflege, die Behandlung von Wurzelschäden und die Erstellung von Wertermittlungsgutachten. (lwk-ns)
Pressekontakt
Herr Walter Hollweg
Telefon: 0441 801-200
Fax: 0441 801-174
E-Mail: walter.hollweg@lwk-niedersachsen.de
Pressemeldung Download: 
Landwirtschaftskammer Niedersachsen
Landwirtschaftskammer Niedersachsen
Mars-la-Tour-Straße 1-13
26121 Oldenburg
Deutschland
Telefon:  +49  0441  801-0
Fax:  +49  0441  801-180
E-Mail:  info@lwk-niedersachsen.de
Web:  www.lwk-niedersachsen.de
>>>  Pressefach


© proplanta 2006-2021. Alle Rechte vorbehalten.