Alle Pressemeldungen zum Thema: 

Efsa

Agrar-PR

foodwatch-Recherche: 30 Prozent aller Pestizid-Zulassungen wurden ohne abschließende Risikoprüfung verlängert

30.11.2022 | 11:31:00 |

Verbraucher

| Agrar-PR
foodwatch fordert Reform der EU-Zulassungspraxis mehr...
Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL)

Glyphosat-Ausstieg rechtssicher voranbringen

Der Ständige Ausschuss der EU-Kommission für Pflanzen, Tiere, Lebensmittel und Futtermittel (SCoPAFF) hat heute der zeitlich befristeten Verlängerung der Glyphosatzulassung formal widersprochen. Deutschland hat sich bei der Abstimmung enthalten. mehr...
Agrar-PR

Bundesamt feiert 20-jähriges Bestehen

08.09.2022 | 14:42:00 |

Verbraucher

| Agrar-PR
„20 Jahre BVL – gestern · heute · morgen“ unter diesem Motto hat das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) am 8. September sein 20-jähriges Jubiläum in Berlin gefeiert. Zum Gratulieren gekommen waren zahlreiche Gäste aus Politik und Verwaltung, die entlang des BVL-Gründungsgedankens „Vom Acker bis zum Teller“ Bilanz zogen, vor allem aber auf die zukünftigen Entwicklungen und Herausforderungen blickten. mehr...
Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL)

Gemeinsame Initiative für mehr Tierschutz beim Transport

Forderung nach Verbot bestimmter Langstreckentransporte / Özdemir: bessere europaweite Regeln für wirksamen Schutz mehr...
Agrar-PR

EU will Mineralöl-Grenzwerte für Lebensmittel einführen

31.05.2022 | 11:33:00 |

Verbraucher

| Agrar-PR
Die Europäische Union will Grenzwerte für Mineralölverunreinigungen in Lebensmitteln einführen. Darauf hat sich der zuständige EU-Ausschuss (PAFF-Committee) geeinigt. Für sogenannte aromatische Mineralöle (MOAH), die unter Verdacht stehen, krebserregend und erbgutverändernd zu sein, sollen ab sofort in allen Lebensmitteln Obergrenzen gelten. mehr...
Agrar-PR

Umfangreiche Studien bestätigen: Keine Krebsgefahr durch Süßstoffe

31.03.2022 | 11:43:00 |

Verbraucher

| Agrar-PR
Eine neue Studie (1) des French National Institute for Health and Medical Research (INSERM) und der Universität Sorbonne Paris Nord sorgt zurzeit für Aufregung hinsichtlich eines möglicherweise erhöhten Krebsrisikos durch Süßstoffe. Um die potenzielle Karzinogenität von Süßstoffen zu bewerten, analysierten die Forscherinnen Charlotte Debras und Mathilde Touvier im Rahmen einer Beobachtungsstudie gemeinsam mit Kolleg/-innen Daten von rund 100.000 Erwachsenen. mehr...
Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg

Minister Peter Hauk MdL: „Die Chemischen und Veterinäruntersuchungsämter in Baden-Württemberg sorgen mit ihren Untersuchungen für einen unbeschwerten Genuss von Faschingsgebäck und alkoholfreiem Sekt und Wein“

Überwachungsschwerpunkte bei saisonalen Produkten liefern durchweg positive Befunde mehr...
Agrar-PR

Das Sonnenvitamin unter der Lupe

26.01.2022 | 16:32:00 |

Verbraucher

| Agrar-PR
Nachgefragt - Antworten auf häufig gestellte Fragen rund um Vitamin D mehr...
Agrar-PR

EU-Antibiotikadebatte: Auch Bundesparteien unterstützen wissenschaftlichen EMA-Vorschlag

20.08.2021 | 16:36:00 |

Landwirtschaft

| Agrar-PR
Traditionell zur Bundestagswahl befragt der Bundesverband Praktizierender Tierärzte (bpt) die im Bundestag vertretenen Parteien zu aktuellen berufspolitischen tierärztlichen Themen, dieses Jahr unter anderem, ob sie eine Kategorisierung von Antibiotika, wie sie von der Europäischen Arzneimittelbehörde (EMA) für Menschen und Tiere vorgeschlagen wird, befürworten. mehr...
Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg

Minister Peter Hauk MdL: „Bestimmte Oliven-Konserven weisen überraschend hohe Gehalte an Acrylamid auf“

Neue Untersuchungsergebnisse zur Acrylamidbelastung von Oliven mehr...
Agrar-PR

Tierärzteverband startet Unterschriftenkampagne gegen weitreichendes Antibiotikaverbot

09.08.2021 | 11:26:00 |

Landwirtschaft

| Agrar-PR
Mit einem Aufruf an seine Mitgliedspraxen startet der Bundesverband Praktizierender Tierärzte (bpt) morgen eine Kampagne, um bei Tierhaltern aller Tierarten bis zum 8. September Unterschriften gegen das vom EU-Parlament geplante weitreichende Antibiotikaverbot zu sammeln. Im Vorfeld der finalen Abstimmung in Brüssel Mitte September sollen die gesammelten Unterschriften an die deutschen Abgeordneten im EU-Parlament übergeben werden. Damit will der Verband ein starkes politisches Zeichen setzen und deutlich machen, dass er das geplante Anwendungsverbot bestimmter Antibiotika bei Tieren für tierschutzwidrig hält, weil viele Krankheiten dann nicht mehr oder nicht mehr adäquat behandelt werden könnten. mehr...
Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL)

Friedrich-Loeffler-Institut bestätigt: Ein weiterer Betrieb von der Afrikanischen Schweinepest (ASP) betroffen

mehr...
Agrar-PR

Kategorisierung von Antibiotika: Wissenschaft und Tierschutzbelange müssen Vorrang vor Politik haben!

10.07.2021 | 07:43:00 |

Landwirtschaft

| Agrar-PR
Über den von der EU-Kommission vorgeschlagenen delegierten Rechtsakt über "Kriterien für die Einstufung antimikrobieller Mittel, die für die Behandlung bestimmter Infektionen beim Menschen vorbehalten sind" wird im zuständigen Ausschuss für Umweltfragen, öffentliche Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (ENVI) des EU-Parlaments am kommenden Dienstag, den 13. Juli, abgestimmt. mehr...
Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL)

Bundesministerin Julia Klöckner fordert Rücknahme der EU-Zulassung von Titandioxid

Neue EFSA-Bewertung: Titandioxid als Lebensmittelzusatzstoff nicht mehr als sicher angesehen mehr...
Agrar-PR

Die Verfütterung von „Sperrmilch“ an Kälber kann Antibiotikaresistenzen verstärken

24.02.2021 | 11:20:00 |

Landwirtschaft

| Agrar-PR
Die Verwendung antimikrobieller Medikamente mit der Folge der Entstehung antibiotikaresistenter Bakterien ist ein globales Gesundheitsproblem, das Menschen, Tiere und die Umwelt betrifft. Einen möglichen, diese Problematik beeinflussenden Faktor, nahm nun ein ExpertInnenteam der Vetmeduni Vienna genauer unter die Lupe, und zwar die sogenannte Sperrmilch – Milch, die nicht die rechtlichen Anforderung an ein Lebensmittel erfüllt (für den menschlichen Verzehr „gesperrt“ ist), und daher gerne an Kälber verfüttert wird. Laut den ForscherInnen sollten mögliche negative Folgen dieser Fütterungspraxis eine stärkere Beachtung finden und Alternativstrategien erforscht werden. mehr...
Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL)

Klöckner: Gegen die Afrikanische Schweinepest braucht es einen Mix aus Maßnahmen

Solidarische Finanzierung von Zäunen durch die Gesamtheit der Bundesländer möglich – Bundesministerium unterstützt bei EU-Beihilfen zur Prävention mehr...
Niedersächsisches Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft, Verbraucherschutz

Aktualisierung der Verzehrempfehlung für Fische

Hohe PFOS-Gehalte in Fischen aus niedersächsischen Flüssen mehr...
Niedersächsisches Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft, Verbraucherschutz

Abschlussbericht des Weidetiermonitorings liegt vor

Milch weist keine gesundheitlich bedenkliche Belastung auf mehr...
Agrar-PR

Futtermittelversorgung gesichert

20.03.2020 | 10:48:00 |

Landwirtschaft

| Agrar-PR
Corona: Für optimale Arbeitsabläufe in Krisenzeit Lockerungen erforderlich mehr...
Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen

Einsatz von nicht zugelassenem Biozid in zwei nordrhein-westfälischen Geflügelmastbetrieben: Keine Gesundheitsrisiken für Verbraucherinnen und Verbraucher

mehr...
Treffer: 90 | Seite 1 von 5 
1234  ...5


© proplanta 2006-2022. Alle Rechte vorbehalten.