Alle Pressemeldungen zum Thema: 

Emmentaler

Agrar-PR

Wie fair ist „faire Milch“?

09.02.2022 | 12:00:00 |

Verbraucher

| Agrar-PR
In den vergangenen Jahren sind die Milchpreise immer wieder stark gesunken, sodass die Erzeugerbetriebe kaum ihre Kosten decken konnten. „Viele Verbraucher:innen wollen faire Preise für Milch zahlen, wenn diese auch tatsächlich bei den Landwirt:innen ankommen”, sagt Frank Waskow, Lebensmittelexperte bei der Verbraucherzentrale NRW. Wie sich der Preis der Milch zusammensetzt, ist beim Einkauf allerdings schwer durchschaubar. In den Supermärkten und Discountern in NRW gibt es verschiedene Angebote von „fairer Milch“, die mit einem zusätzlichen Aufpreis für die Landwirt:innen werben. Die Verbraucherzentrale NRW hat verglichen, was hinter den verbreitetsten Angeboten steckt. mehr...
Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg

EU-Kommission genehmigt Fortsetzung der baden-württembergischen Absatzförderung für Qualitätsprogramme bis 2021

Minister Peter Hauk MdL: „Die Genehmigung aus Brüssel ist ein klares Signal zur Stärkung unserer Qualitätsregelungen und der regionalen Wertschöpfung“ mehr...
Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (StMLF)

Allgäuer Sennalpkäse jetzt europaweit geschützt

mehr...
Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg

Slow Food 2016 in Stuttgart eröffnet / Zehn Jahre „Markt des guten Geschmacks“

Minister Bonde: „Lebensmittel sind wertvoll – bewusster Einkauf von Produkten aus der Region stärkt heimische Landwirtschaft“ mehr...
Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg

Verhandlungsstand des transatlantisches Freihandelsabkommens TTIP gibt Anlass zur Sorge

Verbraucherminister Bonde: „Schutz für Spezialitäten wie Schwarzwälder Schinken ist noch nicht gesichert – im Gegenteil“ - 5. Schwarzwälder Schinkenfest in Niedereschach mehr...
Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg

Ernte des Fränkischen Grünkerns im Bauland steht bevor

Seit der Aufnahme des Fränkischen Grünkerns in die Liste der geschützten Ursprungsbezeichnungen (g.U.) durch die EU-Kommission und der Veröffentlichung im Amtsblatt der Europäischen Union am 8. April ist der Fränkische Grünkern europaweit geschützt. mehr...
Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg

Fränkischer Grünkern in Genießer-Galerie des Landes aufgenommen

Verbraucherminister Bonde: „Spezialitäten wie der Fränkische Grünkern stärken Baden-Württembergs Image als Genießerland“ - Spezialitäten und traditionsreiche Produkte dürfen nicht dem Freihandelsabkommen TTIP zum Opfer fallen mehr...
Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (StMLF)

Allgäuer Weißlacker jetzt europaweit geschützt

mehr...
Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg

Baden-Württemberg verwahrt sich gegen Angriff der Bundesregierung auf europäische Genusskultur

Spezialitäten wie Schwarzwälder Schinken prägen das Genießerland und müssen auch zukünftig geschützt bleiben mehr...
Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg

Verbraucherminister Alexander Bonde: „Regionale Spezialitäten stehen für die kulinarische Vielfalt des Genießerlandes“

Rote Zwiebel „Höri Bülle“ in Genießer-Galerie des Landes aufgenommen mehr...
Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg

Kampagne „Kulinarische Botschafter aus Baden-Württemberg“ auf der Grünen Woche in Berlin gestartet

Minister Bonde: „Die europaweit geschützten Spezialitäten sind Wahrzeichen des Genießerlands und weit über Baden-Württemberg hinaus für ihre Qualität bekannt“ - Südwesten ist Region der kulinarischen Vielfalt / Genießerland-Box ab März auf dem Markt mehr...
Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (StMLF)

Käseland Bayern grüßt Berlin

mehr...
Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (StMLF)

Bamberger Hörnla europaweit geschützt

Die alte fränkische Kartoffelsorte „Bamberger Hörnla“ ist ab sofort europaweit geschützt. mehr...
Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg

Fränkischer Grünkern auf dem Weg zur europaweit geschützten Ursprungsbezeichnung

Verbraucherminister Alexander Bonde: „Regionale Spitzenprodukte wie der „Fränkische Grünkern“ sind einzigartige Genussbotschafter für Baden-Württemberg“ mehr...
Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (StMLF)

Käseland Bayern grüßt Berlin

mehr...
Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg

Filderkraut als EU-weit geschützte Spezialität in Genießer-Galerie des Landes Baden-Württemberg aufgenommen

Verbraucherminister Alexander Bonde: „Von der Eintragung des Filderkrauts profitieren Verbraucher und heimische Wirtschaft gleichermaßen“. mehr...
Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg

Filderkraut / Filderspitzkraut ab sofort EU-weit geschützt

Verbraucherminister Alexander Bonde: „Eintrag stärkt Baden-Württembergs Image als Genießerland“ mehr...
Agrar-Presseportal

Positive Entwicklungen in Agrarabkommen Schweiz - EU

24.10.2011 | 16:50:00 |

Landwirtschaft

| Agrar-Presseportal
Das Abkommen zur gegenseitigen Anerkennung der geschützten Ursprungsbezeichnungen und geschützten geographischen Angaben von landwirtschaftlichen Erzeugnissen und Lebensmitteln wurde heute seitens der EU ratifiziert. mehr...
Agrar-Presseportal

Bayerisches Rindfleisch europaweit geschützt

23.03.2011 | 13:14:00 |

Landwirtschaft

| Agrar-Presseportal
Die Bezeichnung „Bayerisches Rindfleisch“ ist ab sofort als geographische Angabe europaweit geschützt. mehr...
Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (StMLF)

„Weltgenusserbe Bayern“ von der EU genehmigt

mehr...
Treffer: 24 | Seite 1 von 2 
1  ...2


© proplanta 2006-2022. Alle Rechte vorbehalten.