Alle Pressemeldungen zum Thema: 

Energiepreisentwicklung

Statistisches Bundesamt (Destatis)

Importpreise im April 2022: +31,7 % gegenüber April 2021

Die Importpreise waren im April 2022 um 31,7 % höher als im April 2021. Eine höhere Vorjahresveränderung hatte es zuletzt im September 1974 im Rahmen der ersten Ölkrise gegeben (+32,6 % gegenüber September 1973). mehr...
Statistisches Bundesamt (Destatis)

Importpreise im März 2022: +31,2 % gegenüber März 2021

Importpreise, März 2022: +31,2 % zum Vorjahresmonat, +5,7 % zum Vormonat; Exportpreise, März 2022: +15,9 % zum Vorjahresmonat, +4,0 % zum Vormonat mehr...
Statistisches Bundesamt (Destatis)

Aktuelle Preissteigerungen für Kraftstoffe höher als in den Krisen der vergangenen Jahrzehnte

Die ohnehin dynamische Entwicklung der Energiepreise im Zusammenhang mit der Corona-Krise hat sich infolge des russischen Angriffskriegs in der Ukraine verstärkt. mehr...
Statistisches Bundesamt (Destatis)

Importpreise im November 2021: +24,7 % gegenüber November 2020

Importpreise, November 2021 +3,0 % zum Vormonat +24,7 % zum Vorjahresmonat, Exportpreise, November 2021 +0,8 % zum Vormonat +9,9 % zum Vorjahresmonat mehr...
Bundesverband Solarwirtschaft (BSW)

Solarwärme schützt vor Gaspreisschock

Heizen mit Gas wird teurer / Solarkollektoren machen unabhängiger von Energiepreisentwicklung / Attraktive Förderkonditionen / auch Nachrüstung möglich mehr...
Treffer: 5 | Seite 1 von 1 


© proplanta 2006-2022. Alle Rechte vorbehalten.