04.04.2012 | 12:45:00 | ID: 12602 | Ressort: Landwirtschaft | Dienstleistungen

Erster Spargel zu Ostern

Bonn (agrar-PR) - Zu Ostern gibt es den ersten Spargel in NRW. Wie die Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen mitteilt, sprießen jetzt die ersten Stangen.
Nach einem erneut strengen Winter, der den Spargelpflanzen jedoch nicht geschadet hat, wurde zu Beginn der vergangenen Woche der erste Spargel auf Feldern mit Minitunnel gestochen. Dabei wird die Sonnenenergie genutzt, um die Luft in den kleinen Folientunneln über dem Spargeldamm zu erwärmen.

Die Erde im Spargeldamm wird dadurch schneller und intensiver erwärmt und lässt den Spargel früher austreiben.

Spargel ist die Nummer eins des deutschen Gemüsesortiments. In NRW bauen etwa 450 landwirtschaftliche Betriebe auf mehr als 4.000 Hektar das leckere Gemüse an. Das entspricht etwa einem Fünftel der gesamten deutschen Anbaufläche mit etwa 23.000 Hektar. Damit liegt NRW nach Niedersachsen auf Platz zwei in Deutschland.

Die Deutschen sind nach wie vor Europameister beim Spargelverzehr. Aber nicht nur im Verbrauch sind die Deutschen spitze, sondern auch bei den Anbaumengen. Allein in NRW werden jährlich zwischen 16.000 und 20.000 Tonnen Spargel geerntet.

Anders als beim Frischgemüse haben bei Spargel Marktstände, Fachgeschäfte oder der Verkauf in den vielen nordrhein-westfälischen Hofläden mit 70 Prozent eine überdurchschnittliche Bedeutung. (lwk-nrw)
Pressekontakt
Herr Bernhard Rüb
Telefon: 0228 / 703-1113
E-Mail: pressestelle@lwk.nrw.de
Pressemeldung Download: 
Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen
Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen
Siebengebirgsstraße 200
53229 Bonn
Deutschland
Telefon:  +49  0228  703-0
Fax:  +49  0228  703-8498
Web:  www.lwk.nrw.de
>>>  Pressefach


© proplanta 2006-2021. Alle Rechte vorbehalten.