Alle Pressemeldungen zum Thema: 

Frostsch??den Getreide

Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Klimaschutz

Von Wetterextremen geprägte Erntebilanz 2021 – Agrarminister Axel Vogel setzt auf Klimaanpassung in der Landwirtschaft

Nach ausreichenden Niederschlägen im Spätsommer 2020 und gut entwickelten Beständen im Herbst hatten Landwirtinnen und Landwirte in diesem Jahr deutlich höhere Erwartungen für die Getreideernte. Die Erträge erreichten aber, vor allem durch die Hitzeperiode in der Kornfüllungsphase im Juni, lediglich durchschnittliches Niveau. Spätfröste im Frühjahr prägten wiederum die Obst-, aber ebenso die Gurkenernte. Der Gemüseanbau war auch in diesem Jahr von der Corona-Pandemie beeinflusst: Es fehlten ausreichend qualifizierte Arbeitskräfte und Absatzwege. mehr...
Amt für Statistik Berlin-Brandenburg

Getreideernte 2019 in Brandenburg: Leicht gestiegene Hektarerträge, aber weniger Anbaufläche

Basierend auf der zweiten Ernteschätzung im Juli 2020 rechnen Brandenburgs Landwirte mit einer Getreideernte (ohne Körnermais und Corn-Cob-Mix) von 2,3 Millionen Tonnen. mehr...
Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Klimaschutz

Landwirtschaftsminister Axel Vogel zu Ernteabschluss 2020: Durchschnittliche Erträge im dritten Trockenjahr – Klimaanpassung in der Landwirtschaft wird immer wichtiger

Die Ernte von Getreide und Winterraps fällt im Anbaujahr 2019/2020 durchschnittlich aus – sowohl im konventionellen als auch im ökologischen Anbau. mehr...
Statistisches Landesamt Sachsen-Anhalt

Steigerung der Winterrapsfläche 2020 gegenüber dem Vorjahr um mehr als 1/3

Die Anbaufläche von Winterraps ist 2020 in Sachsen-Anhalt um 36 % gegenüber 2019 gestiegen. mehr...
Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL)

Julia Klöckner: „Viel Schatten bei der diesjährigen Erntebilanz, allerdings auch etwas Licht.“

Die Trockenheit und der fehlende Regen haben vielen Bauern zugesetzt und bedrohen manche in ihrer Existenz. Bundeslandwirtschaftsministerium legt den Erntebericht 2018 vor mehr...
Amt für Statistik Berlin-Brandenburg

Sommergetreideanbau im Land Brandenburg stark rückläufig

Der lange Winter bescherte Brandenburg einen späteren Vegetationsbeginn. mehr...
Statistisches Landesamt Baden-Württemberg

Getreideernte mit 28,7 Millionen Dezitonnen wie Vorjahr

2012 weitgehend problemlose Ernte in Baden-Württemberg bei stabilem Hochsommerwetter mehr...
Information und Technik Nordrhein-Westfalen

NRW: Höhere Getreideernte trotz Auswinterungsschäden

Im Jahr 2012 wurden in Nordrhein-Westfalen 3,86 Millionen Tonnen Getreide geerntet. mehr...
Hessisches Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (HMUKLV)

Landwirtschaftsministerin Lucia Puttrich: Gute Trauben für hervorragende Weine

Weinlese an der Hessischen Bergstraße gestartet mehr...
Bayerisches Landesamt für Statistik

Erhebliche Frostschäden bei Getreide im Norden Bayerns

Nach einer ersten Schätzung haben die bayerischen Landwirte für die Ernte 2012 eine Fläche von 1,03 Millionen Hektar (ha) mit Getreide (ohne Körnermais) bestellt, gut ein Prozent bzw. 12.600 Hektar weniger als im vorangegangenen Jahr. mehr...
Agrar-Presseportal

Hohe Auswinterungsschäden bei Winterweizen und Wintergerste im Land Brandenburg

15.05.2012 | 08:45:00 |

Landwirtschaft

| Agrar-Presseportal
Sehr niedrige Temperaturen Anfang Februar 2012, verbunden mit Kahlfrösten, führten besonders im Winterweizen (19 Prozent) und in der Wintergerste (12 Prozent) zu starken Schädigungen. Daher wurden solche Felder umgebrochen. mehr...
Landesamt für Statistik Niedersachsen (LSN)

Viel Getreide auf guten Böden ist erfroren

In diesem Frühjahr mussten die Getreidebauern im Landesdurchschnitt 25% des im Herbst 2011 ausgesäten Winterweizens und 17% der ausgesäten Wintergerste wegen Frostschäden umbrechen und die Felder neu bestellen. mehr...
Hessisches Statistisches Landesamt

Extreme Auswinterungsschäden beim hessischen Getreide

Die Kahlfröste des Winters 2011/12 haben insbesondere bei den mit Winterweizen und Wintergerste bestellten Flächen hohe Auswinterungsschäden verursacht. mehr...
Statistisches Landesamt Baden-Württemberg

Starke Frostschäden bei Getreide im Norden des Landes

Die kalten Frostnächte Anfang Februar haben laut den Meldungen des Statistischen Landesamtes auf manchen Feldern im Südwesten ihre Spuren hinterlassen. mehr...
Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg

Möglichkeit steuerlicher Risikoausgleichsrücklagen für landwirtschaftliche Betriebe

Minister Alexander Bonde: „Landwirte brauchen dringend die Möglichkeit, in guten Jahren Geld für schwierige Zeiten beiseite zu legen“ mehr...
Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg

Minister Alexander Bonde: Die Bekämpfung des Maiswurzelbohrers hat auch nach den Frostschäden Vorrang

Die strenge Frostperiode im Februar dieses Jahres hat einige landwirtschaftliche Kulturen geschädigt. mehr...
Landvolk Niedersachsen - Landesbauernverband e.V.

Frostschäden erfordern eine zweite Aussaat

Mit einem etwas umfangreicheren Programm als zunächst geplant haben Niedersachsens Landwirte die Frühjahrsbestellung begonnen. mehr...
Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg

Erhebliche Frostschäden bei landwirtschaftlichen Kulturen in einigen Landesteilen Baden-Württembergs

Mit Sorge hat der Minister für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, Alexander Bonde, am Dienstag (20. März) in Stuttgart auf die sich mehrenden Nachrichten über erhebliche Frostschäden bei landwirtschaftlichen Kulturen in etlichen Teilen Baden-Württembergs reagiert - betroffen sind vor allem Hohenlohe-Franken und das Rheintal. mehr...
Hessischer Bauernverband e.V.

Massive Auswinterungsschäden im Getreide

„Wir rechnen mit deutlichen Schäden im Wintergetreide." mehr...
Treffer: 19 | Seite 1 von 1 


© proplanta 2006-2022. Alle Rechte vorbehalten.