Alle Pressemeldungen zum Thema: 

Gentechnik-Verunreinigung

Agrar-PR

Gentechnik: Über 420.000 Menschen fordern Wahlfreiheit und Risikoprüfung

01.12.2022 | 16:14:00 |

Landwirtschaft

| Agrar-PR
Breites Verbändebündnis übergibt Petition an Bundeslandwirtschafts- und Bundesumweltministerium mehr...
Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz Nordrhein-Westfalen

Bundesamt informiert: Konventionelles Saatgut mit Spuren von gentechnisch verändertem Saatgut vermarktet

In Nordrhein-Westfalen bislang nur eine kleine Fläche von 0,05 Hektar im Regierungsbezirk Detmold betroffen mehr...
Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt, Natur und Digitalisierung des Landes Schleswig-Holstein

Raps mit nicht zugelassener gentechnischer Verunreinigung unbeabsichtigt ausgesät - Nachsorgemaßnahmen festgelegt

mehr...
Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen

Spuren von gentechnisch verunreinigtem Raps-Saatgut nachgewiesen

Keine Gesundheitsgefährdung, Umwelteintrag zu verhindern. Umweltministerin Heinen-Esser: Die europaweite Harmonisierung der Saatgutuntersuchungen muss forciert werden. mehr...
Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt, Natur und Digitalisierung des Landes Schleswig-Holstein

Schleswig-Holsteinisches Maissaatgut frei von gentechnisch veränderten Organismen

mehr...
Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt, Natur und Digitalisierung des Landes Schleswig-Holstein

Regelmäßiges Saatgutmonitoring: Mais-, Sommerraps-, Luzerne- und Sojasaatgut in Schleswig-Holsteins frei von gentechnischen Verunreinigungen

mehr...
Ministerium für Umwelt, Energie, Ernährung und Forsten Rheinland-Pfalz

Gentechnikgesetz lässt Gentechnik-Pflanzen durch die Hintertür zu Höfken fordert Nachbesserung

„Der Gesetzentwurf von Bundeslandwirtschaftsminister Schmidt legt die Zuständigkeit für ein Anbauverbot gentechnisch veränderter Pflanzen auf die Bundesebene und kommt damit der Forderung der Bundesländer im Grundsatz nach. Das ist zu begrüßen.“ mehr...
Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt, Natur und Digitalisierung des Landes Schleswig-Holstein

Raps mit nicht zugelassener gentechnischer Verunreinigung unbeabsichtigt ausgesät - Nachsorgemaßnahmen festgelegt

Für die Flächen in Schleswig-Holstein, auf denen im August 2015 im kleinen Maßstab (Kleinparzellenanbau) Raps mit einer nicht zugelassenen gentechnischen Verunreinigung ausgesät worden war, hat das MELUR inzwischen die Nachsorgemaßnahmen festgelegt. mehr...
Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt, Natur und Digitalisierung des Landes Schleswig-Holstein

Regelmäßiges Saatgutmonitoring: Mais-, Sommerraps- und Luzernesaatgut in Schleswig-Holsteins frei von gentechnischen Verunreinigungen

mehr...
Ministerium für Klimaschutz, Landwirtschaft, ländliche Räume und Umwelt Mecklenburg-Vorpommern

Gentechnisch verunreinigter Raps unbeabsichtigt ausgesät - Pflanzen vollständig vernichtet

In Mecklenburg-Vorpommern ist unbeabsichtigt auf einer kleinen Versuchsanbaufläche Raps mit nicht zugelassener gentechnischer Verunreinigung ausgesät worden. mehr...
Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt, Natur und Digitalisierung des Landes Schleswig-Holstein

Raps mit nicht zugelassener gentechnischer Verunreinigung unbeabsichtigt ausgesät – Pflanzen vollständig vernichtet

mehr...
Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt, Natur und Digitalisierung des Landes Schleswig-Holstein

Bundesrat beschließt Gesetzentwurf für bundesweites Anbauverbot von Genpflanzen - Umwelt- und Landwirtschaftsminister: „Jetzt kann der Bund sich nicht mehr wegducken“

mehr...
Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz

Höfken: Länder votieren für bundesweites Anbauverbot gentechnisch veränderter Pflanzen

mehr...
Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz

Höfken bringt bundesweite Umsetzung des EU-Anbauverbots für Genpflanzen auf den Weg

Rheinland-Pfalz hat heute gemeinsam mit fünf weiteren Ländern einen Gesetzentwurf in den Bundesrat eingebracht, der die neuen europäischen Verbotsmöglichkeiten des Anbaus von gentechnisch veränderten Pflanzen (GVO) bundeseinheitlich regeln soll. mehr...
Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg

Agrarminister aus fünf Ländern legen Gesetzentwurf vor: Bund soll Anbauverbot für Genpflanzen einheitlich regeln

Minister Alexander Bonde: „Wir müssen Agro-Gentechnik in Europa endlich wirksam und rechtssicher verhindern“ mehr...
Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg

Verbraucherminister Alexander Bonde: „Trotz weltweit steigendem Anbau von Gentechnik sind Lebensmittel in Baden-Württemberg nahezu frei von solchen Verunreinigungen“

mehr...
Agrar-Presseportal

Verbraucherminister Alexander Bonde: „Brüsseler Entscheidung bringt Schutz vor Gentechnik auf den Weg – Bundesregierung muss jetzt handeln“

11.12.2014 | 15:30:00 |

Landwirtschaft

| Agrar-Presseportal
EU-Mitgliedstaaten stimmen Brüsseler Kompromiss zum Gentechnik-Anbauverbot zu mehr...
Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg

Verbraucherminister Alexander Bonde: „Merkel muss nun Farbe bekennen, ob Deutschland ein Anbauverbot für Gentechnik auf unseren Äckern verhängt oder nicht“

Brüsseler Kompromiss zum Anbauverbot von Gentechnikpflanzen weist in die richtige Richtung mehr...
Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz

„Verantwortung für die Zukunft - Naturschutz im Spannungsfeld gesellschaftlicher Interessen“

Bundesumweltministerin Dr. Barbara Hendricks will den Naturschutz in vielen Politikbereichen mitdenken mehr...
Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt, Natur und Digitalisierung des Landes Schleswig-Holstein

Beprobtes Mais- und Sommerrapssaatgut frei von gentechnischen Verunreinigungen

Mais- und Sommerrapssaatgut in Schleswig-Holstein ist frei von gentechnischen Verunreinigungen. mehr...
Treffer: 35 | Seite 1 von 2 
1  ...2


© proplanta 2006-2023. Alle Rechte vorbehalten.