11.11.2011 | 10:00:00 | ID: 11368 | Ressort: Landwirtschaft | Agritechnica

LBEG stellt Bodeninformationssystem vor

Hannover (agrar-PR) - Das Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie (LBEG) ist vom 13. bis 19. November mit einem Stand auf der weltweit größten Landtechnikmesse, der Agritechnica, in Hannover vertreten.
Neben Informationen zur Geologie und Geothermie präsentiert das LBEG Daten zum Thema Boden, die wichtige Grundlagen für Agrarunternehmen und Landwirte sind. Experten erklären vor Ort die Funktionsweise des Niedersächsischen Bodeninformationssystems (NIBIS), das Online über den Kartenserver des LBEG von jedem Interessierten genutzt werden kann. „Mit Hilfe des NIBIS kann der Einsatz von Betriebsmitteln optimiert sowie die Bewertung von Standorten für den Anbau von Bioenergiepflanzen und für die oberflächennahe Geothermie verbessert werden", sagt Dr. Udo Müller, LBEG-Referatsleiter für Landesplanung, Landwirtschaft und Bodenschutz.

Darüber hinaus können sich Landwirte am LBEG-Stand über die Erstellung von digitalen Hofbodenkarten für eine bessere Bewirtschaftung informieren und den Status ihrer Flächen mit Bezug auf die „Cross-Compliance-Vorschriften" der EU zum Schutz des Bodens vor Erosion einsehen.

Zusätzlich gehen die LBEG-Mitarbeiter mit verschiedenen Modellen auf den Klimawandel und seine Folgen für die Landwirtschaft ein. So wird auf der Agritechnica zum Beispiel das am LBEG neu entwickelte Bodenwasserhaushaltsmodell (BOWAB) vorgestellt, das die verschiedenen Bodenwasserhaushaltskomponenten (Luftgehalt, Wassergehalt, Bewuchs, etc) auf Grundlage weniger Eingangsdaten täglich berechnen kann.

Der LBEG-Stand A03 befindet sich in der Halle 16 des Messegeländes Hannover. (LBEG)
Pressemeldung Download: 
Agrar-Presseportal
Agrar-Presseportal
Postfach 131003
70068 Stuttgart
Deutschland
Telefon:  +49  0711  63379-810
E-Mail:  redaktion@agrar-presseportal.de
Web:  www.agrar-presseportal.de
>>>  Pressefach


© proplanta 2006-2021. Alle Rechte vorbehalten.