Alle Pressemeldungen zum Thema: 

Reserveantibiotika

Agrar-PR

Eindrucksvolle Antibiotikareduzierung in der Tiermedizin - Massiver Rückgang auch bei Reserveantibiotika

09.08.2022 | 16:29:00 |

Landwirtschaft

| Agrar-PR
Die Menge der in der Tiermedizin abgegebenen Antibiotika in Deutschland ist im Jahr 2021 erneut deutlich zurückgegangen. Sie sank im Vergleich zum Vorjahr um 100 auf 601 Tonnen (minus 14,3 %) und erreichte damit das niedrigste Niveau seit der ersten Erfassung im Jahr 2011 mit 1.706 Tonnen. Das entspricht einem Rückgang in diesem Zeitraum von 65 Prozent. mehr...
Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL)

Tiermedizin: Antibiotikaabgabe sinkt 2021 deutlich

Die Menge der in der Tiermedizin abgegebenen Antibiotika in Deutschland ist im Jahr 2021 deutlich zurückgegangen. Das meldet das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) in seiner jährlichen Auswertung. mehr...
Die Grünen/EFA im Europäischen Parlament

Europäisches Parlament zu Reserveantibiotika - Abstimmung mit fatalen Folgen

mehr...
Agrar-PR

Guter Tag für Tiergesundheit und AMR-Bekämpfung: Europäisches Parlament erteilt Antibiotika-Ideologen erneute Absage

23.06.2022 | 16:40:00 |

Landwirtschaft

| Agrar-PR
In seiner heutigen Sitzung hat das Europäische Parlament (EP) den letzte Woche kurzfristig eingebrachten Einwand des Umwelt- und Gesundheitsausschusses (ENVI) gegen den Durchführungsrechtsakt über gelistete antimikrobielle Mittel, die nur für den menschlichen Gebrauch reserviert sind (Reserveantibiotika), erneut mit großer Mehrheit abgelehnt. Das EP folgt damit dem bewährten wissenschaftlich fundierten Entscheidungsfindungsprozess in der EU und bestätigt gleichzeitig sein eigenes Votum aus dem letzten Herbst. Mit ihrer Abstimmung bekennen sich die Abgeordneten erneut klar zum One-Health-Ansatz im Kampf gegen antimikrobielle Resistenzen. mehr...
Die Grünen/EFA im Europäischen Parlament

Liste der Reserveantibiotika: Segen des Umweltausschusses bleibt aus

mehr...
Die Grünen/EFA im Europäischen Parlament

Reserveantibiotika - Langerwartete Liste ist da: Listenvorschlag der EMA gefährdet Gesundheit der Menschen!

mehr...
Die Grünen/EFA im Europäischen Parlament

Reserveantibiotika: Böses Erwachen befürchtet

Die Mehrheit des Europäischen Parlaments votierte bei der Abstimmung über die künftigen Kriterien zur Verwendung von Reserveantibiotika für einen gefährlichen Kompromiss auf Kosten von menschlicher Gesundheit und zugunsten einer unbelehrbaren Agrarlobby, in dem es den ausgleichenden Gegenvorschlag der Grünen ablehnte. mehr...
Die Grünen/EFA im Europäischen Parlament

Antibiotika-Verwendung bei Tieren: Morgen kritische Abstimmung im Europäischen Parlament

Die Emotionen in der Bevölkerung kochen hoch wie selten bei einer Abstimmung im Europäischen Parlament. mehr...
Agrar-PR

EU-Tierarzneimittelverordnung: Lebensrettende Reserveantibiotika ausschließlich Menschen vorbehalten

08.09.2021 | 11:39:00 |

Verbraucher

| Agrar-PR
"Jedes Jahr sterben europaweit rund 33.000 Menschen an Infektionen, gegen die keine Antibiotika mehr helfen. Ein Grund für zunehmende Resistenzen ist der Einsatz von Antibiotika in der Mast- und Geflügelhaltung. Die Bundesärztekammer unterstützt deshalb ausdrücklich, dass die Europäische Union den Einsatz von Antibiotika in der Tierhaltung mit der Tierarzneimittelverordnung begrenzen will. Die Pläne für die konkrete Umsetzung der Verordnung bieten aber zu viele Schlupflöcher und sind nicht geeignet, die menschliche Gesundheit vor resistenten Erregern zu schützen." mehr...
Agrar-PR

Drohendes EU-Antibiotikaverbot für Tiere: Tierärzteverband bittet Baerbock, Habeck, Laschet und Söder um Klarstellung

30.08.2021 | 20:30:00 |

Landwirtschaft

| Agrar-PR
Das Europaparlament entscheidet im September, ob vier für die Human- und Tiermedizin gleichermaßen wichtige antibiotische Wirkstoffklassen für die Behandlung von Tieren verboten werden sollen. Aus Tierarztsicht drohen gravierende Folgen für die Gesundheitsversorgung von Klein-, Heim- und Nutztieren sowie Pferden: Bestimmte Krankheiten können dann nicht mehr behandelt werden. Deutsche Europaabgeordnete spielen in der Vorbereitung und Unterstützung des Verbotsantrags eine wichtige Rolle. Sie positionieren sich dabei gegen einen wissenschaftsbasierten Regulierungsvorschlag der EU-Kommission – und auch gegen Positionen ihrer eigenen Parteien. mehr...
Agrar-PR

EU-Antibiotikadebatte: Auch Bundesparteien unterstützen wissenschaftlichen EMA-Vorschlag

20.08.2021 | 16:36:00 |

Landwirtschaft

| Agrar-PR
Traditionell zur Bundestagswahl befragt der Bundesverband Praktizierender Tierärzte (bpt) die im Bundestag vertretenen Parteien zu aktuellen berufspolitischen tierärztlichen Themen, dieses Jahr unter anderem, ob sie eine Kategorisierung von Antibiotika, wie sie von der Europäischen Arzneimittelbehörde (EMA) für Menschen und Tiere vorgeschlagen wird, befürworten. mehr...
Agrar-PR

Kategorisierung von Antibiotika: Wissenschaft und Tierschutzbelange müssen Vorrang vor Politik haben!

10.07.2021 | 07:43:00 |

Landwirtschaft

| Agrar-PR
Über den von der EU-Kommission vorgeschlagenen delegierten Rechtsakt über "Kriterien für die Einstufung antimikrobieller Mittel, die für die Behandlung bestimmter Infektionen beim Menschen vorbehalten sind" wird im zuständigen Ausschuss für Umweltfragen, öffentliche Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (ENVI) des EU-Parlaments am kommenden Dienstag, den 13. Juli, abgestimmt. mehr...
Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL)

Antibiotika in der Tiermast: Kabinett beschließt Änderung des Arzneimittelgesetzes (AMG)

Entwurf von Bundesministerin Klöckner sieht Verbesserungen für Monitoring und Bewertung der Entwicklung der Antibiotikaanwendung im Bereich der Tiermast vor mehr...
Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL)

Schmidt: „Unser Antibiotika-Minimierungskonzept wirkt“

Aktuelle Daten des BVL belegen: Seit 2011 hat sich die Gesamtmenge der an Tierärzte abgegebenen Menge an Antibiotika halbiert mehr...
Hessisches Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (HMUKLV)

Instrumente zur Milchmengenreduzierung beschlossen / Durchbruch beim Verbot von gentechnisch veränderten Pflanzen

Hessens Agrarstaatssekretärin Dr. Beatrix Tappeser lobt zentrale Beschlüsse der Agrarministerkonferenz (AMK) in Göhren-Lebbin mehr...
Hessisches Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (HMUKLV)

Wirksame Hilfe für Milchbauern und Reduzierung des Antibiotikaeinsatzes gefordert

Hessen setzt sich auf der AMK in Göhren-Lebbin für Verbesserungen in zentralen Fragen ein mehr...
Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL)

„Strategie zur Antibiotika-Minimierung in der Tierhaltung greift“

Bestimmte landwirtschaftliche Betriebe sind seit 2014 dazu verpflichtet, halbjährlich Informationen über gehaltene und behandelte Tiere, die eingesetzten Antibiotika sowie über die Anzahl der Behandlungstage in den Beständen an die zuständigen Überwachungsbehörden zu melden. mehr...
Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg

Milchbauern stärken und Antibiotika in Tiermast reduzieren - grüne Staatssekretäre setzen Themen für Agrarministerkonferenz

Agrarstaatssekretär Thomas Griese (Rheinland-Pfalz) und seine Amtskolleginnen und -kollegen aus Baden-Württemberg, Schleswig-Holstein, Hessen, Niedersachsen Nordrhein-Westfalen und Bremen haben heute in Mainz ihre Schwerpunktthemen für die Agrarministerkonferenz im April festgelegt. mehr...
Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL)

„Der Einsatz von Reserveantibiotika muss restriktiver werden“

In Amsterdam beraten sich die europäischen Gesundheits- und Landwirtschaftsminister zum Thema Antibiotika-Resistenzen mehr...
BUND

Landwirtschaftlicher Antibiotika-Einsatz nach wie vor zu hoch. Reserveantibiotika dürfen in der Tierhaltung nicht länger zur Anwendung kommen

08.01.2016 | 21:25:00 |

Landwirtschaft

| BUND
mehr...
Treffer: 37 | Seite 1 von 2 
1  ...2


© proplanta 2006-2022. Alle Rechte vorbehalten.