Alle Pressemeldungen zum Thema: 

Schwarzwildbest??nde

Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Klimaschutz

Kampf gegen die Afrikanische Schweinepest – Oberste Jagdbehörde erleichtert Verfahren zum Aufstellen von Saufängen

Die oberste Jagdbehörde verlängert das Anzeigeverfahren für den Betrieb von Saufängen im Rahmen einer Allgemeinverfügung. Diese Regelung findet in den Landkreisen und kreisfreien Städten, in denen Restriktionszonen zur Eindämmung der Afrikanischen Schweinepest (ASP) eingerichtet sind, Anwendung und gilt bis zum 31. März 2024. Mit der Allgemeinverfügung sollen bürokratische Hürden für Jägerinnen und Jäger sowie Behörden im Kampf gegen eine weitere Ausbreitung der Afrikanischen Schweinepest abgebaut werden. mehr...
Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Klimaschutz des Landes Brandenburg (MLUK)

Land zahlte rund 1,4 Millionen Euro Erlegungsprämie für Wildschweine im Jagdjahr 2020/2021

Zum Ende des Jagdjahres 2020/21 ist die landesweite allgemeine Erlegungsprämie für Schwarzwild ausgelaufen. In den drei Jahren ihrer Gültigkeit zahlte das Land Brandenburg insgesamt 3,3 Millionen Euro an die antragstellenden Jägerinnen und Jäger aus. mehr...
Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Klimaschutz

Zur Erfüllung der Abschusspläne: Oberste Jagdbehörde verlängert Jagdzeit auf Schalenwild in den ASP-Gebieten bis 31.01.2022

Aufgrund des Ausbruchs der Afrikanischen Schweinepest (ASP) im September 2020 und deren weitere Verbreitung im Laufe des Jahres 2021 herrschte in vielen Jagdbezirken in den östlichen und südöstlichen Landkreisen Brandenburgs ein generelles Jagdverbot beziehungsweise ein Verbot von Drückjagden. Die Abschusspläne konnten daher in den betroffenen Gebieten oftmals nicht erfüllt werden. Die oberste Jagdbehörde verlängert daher die Jagdzeit auf Schalenwild durch Allgemeinverfügung in den Restriktionszonen der Afrikanischen Schweinepest um zwei Wochen. mehr...
Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Klimaschutz

Jagdstrecke in Brandenburg bei fast allen Wildarten rückläufig

Nach dem Rekordergebnis der Schwarzwildstrecke im letzten Jahr mit mehr als 102.000 Stück wurden im Jagdjahr 2020/2021 90.306 Stück Schwarzwild in Brandenburg erlegt. mehr...

Erfolgreiches Jagdjahr 2020/21 trotz Corona-Einschränkungen

Im Jagdjahr 2020/21 konnte das Streckenergebnis bei den verbeißenden Schalenwildarten (Rot-, Dam-, Muffel- und Rehwild) um 2.463 Stück auf 52.468 Stück gesteigert werden. Die Schwarzwildstrecke ist nach dem Rekordjagdjahr 2019/20 (45.814 Stück) zurückgegangen und liegt im Jagdjahr 2020/21 bei 38.556 Stück. mehr...
Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt Mecklenburg-Vorpommern

Erste ASP-Nachweise bei Hausschweinen: Backhaus warnt vor Seuche

Im Land Brandenburg wurden die bundesweit ersten Ausbrüche der Afrikanischen Schweinepest in Hausschweinebeständen nachgewiesen. Agrarminister Dr. Till Backhaus appelliert deshalb an alle Halterinnen und Halter von Schweinen in MV: „Wir müssen die Gefahr, die von dieser Tierseuche ausgeht, unbedingt ernst nehmen. Wer Schweine hält, egal ob kleiner Hausbestand oder landwirtschaftlicher Betrieb, muss deshalb dringendst auf die strikte Einhaltung der Mindestanforderungen der Schweinehaltungshygieneverordnung an die Biosicherheit achten.“ mehr...
Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Klimaschutz des Landes Brandenburg (MLUK)

Verlängerung der Jagdzeit auf Schalenwild in den von der Afrikanischen Schweinepest betroffenen Gebieten bis 31. Januar 2021

Die oberste Jagdbehörde verlängert die Jagdzeit auf Schalenwild durch Allgemeinverfügung in den Landkreisen und kreisfreien Städten, die von Restriktionszonen der Afrikanischen Schweinepest betroffen sind um zwei Wochen. mehr...
Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt Mecklenburg-Vorpommern

Backhaus und Böhning: Jäger und Landesregierung gemeinsam gegen ASP

Agrar- und Umweltminister Dr. Till Backhaus und Volker Böhning, Präsident des Landesjagdverbandes M-V, haben eine gemeinsame Erklärung unterzeichnet. Kern der Erklärung ist, Maßnahmen zur Vorbeugung der Afrikanischen Schweinepest (ASP) und im Fall eines Ausbruchs zur Bekämpfung der Tierseuche zu unterstützen. mehr...
Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt, Natur und Digitalisierung des Landes Schleswig-Holstein

Erster Nachweis der Afrikanischen Schweinepest bei einem Wildschwein in Deutschland

Landwirtschaftsminister Jan Philipp Albrecht: „Wir sind auf diesen Ernstfall vorbereitet. Bund und Länder müssen jetzt entschlossen handeln, um eine Ausbreitung der Seuche zu verhindern“ mehr...
Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg

Minister Peter Hauk MdL: „Dass Wildbret nicht nur gesund und nachhaltig ist, sondern auch hervorragend schmeckt, können die Verbrauchen besonders während der Wildwochen der ‚Schmeck den Süden‘-Gastronomen erleben“

Eröffnung der Wildwochen der ‚Schmeck den Süden‘-Gastronomen / Vorstellung der ‚FÜR-DAHEIM-BOX‘ im Zuge der neuen MLR-Kampagne ‚Lebensmittelretter – neue Helden braucht das Land‘ mehr...
Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg

Minister Peter Hauk MdL: „Wildfleisch aus heimischer Jagd steht für Ursprünglichkeit und Naturnähe. Mit unserer Aktion ‚Wild auf Wild‘ wollen wir die Jägerschaft, den Handel und die Verbraucher näher zusammenbringen“

Eröffnung der Grillsaison ‚Wild auf Wild‘ mit Wildprodukten aus Baden-Württemberg durch Minister Peter Hauk / Radiospots sollen Interesse wecken mehr...
Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt Mecklenburg-Vorpommern

ASP: Land, Landkreise und Rostock unterzeichnen Rahmenvereinbarung

mehr...
Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt, Natur und Digitalisierung des Landes Schleswig-Holstein

Afrikanische Schweinepest (ASP): Tierseuchenübung mit Dänemark durchgeführt - Früherkennung muss weiter intensiviert werden

Um sich auf einen möglichen Ausbruch der Tierseuche vorzubereiten, haben sich in Schleswig-Holstein das Umweltministerium in Kiel sowie die Kreise Nordfriesland und Schleswig-Flensburg am 29.1.2019 an der mehrtägigen Tierseuchenübung zu ASP in Dänemark beteiligt. mehr...
Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Klimaschutz

Ausnahmesituation erfordert außerordentliche Anstrengungen: Alternative Jagdmethoden zur ASP-Abwehr

mehr...
Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt Mecklenburg-Vorpommern

Aufwandsentschädigungen für Schwarzwildabschüsse und Jagdhundeeinsätze werden fortgesetzt

mehr...
Niedersächsisches Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft, Verbraucherschutz

ASP: Ausgleichszahlungen für Jäger

Schwarzwildbestände effektiv absenken - Landwirtschaftskammer nimmt Anträge an. mehr...

Afrikanische Schweinepest bedroht Thüringen

Forst- und Landwirtschaftsministerin Birgit Keller berichtet über Präventionsmaßnahmen zur Tierseuche mehr...
Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg

Landesregierung bringt mit Änderungen am Jagd- und Wildtiermanagementgesetzes das Gesetzgebungsverfahren auf den Weg

Forstminister Peter Hauk MdL: „Änderungen im Jagd- und Wildtiermanagementgesetz bringen Verbesserungen für die Jagd“ mehr...
Sächsisches Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie

Überwachung der Gesundheit der Schwarzwildbestände wird ausgeweitet

Den Wildschweinen im Freistaat Sachsen geht es gut. Der letzte Winter war mild, es gibt Nahrung in Hülle und Fülle, erwartungsgemäß stellt sich reichlich Nachwuchs ein. mehr...
Sächsisches Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft

Sachsen erleichtert die Beantragung von Betriebsprämien für Maisfelder mit Jagdschneisen

Der Freistaat Sachsen erleichtert ab sofort die Beantragung der Betriebsprämie für Maisflächen mit Jagdschneisen. mehr...
Treffer: 20 | Seite 1 von 1 
1


© proplanta 2006-2022. Alle Rechte vorbehalten.