16.09.2021 | 11:55:00 | ID: 30924 | Ressort: Landwirtschaft | Veranstaltungen

Tag der Direktvermarkter Thüringens 2021

Jena (agrar-PR) - Die Wiederauflage des Branchentreffs für landwirtschaftliche Direktvermarkter findet dieses Jahr in Jena statt. Mit Unterstützung des Thüringer Ministeriums für Infrastruktur und Landwirtschaft und gemeinsam mit dem Thüringer Landesamt für Landwirtschaft und Ländlichen Raum hat das Kompetenzzentrum Direktvermarktung die Veranstaltung am 28. September 2021 organisiert.

„Regionale Lebensmittel sind so gefragt wie noch nie zuvor. Sie punkten mit Frische, Qualität und immer mehr Menschen entscheiden sich bewusst für Lebensmittel, deren Herkunft sie nachvollziehen können. Den Trend zu Regionalität unterstützt die Landesregierung mit Förderung und über das Agrarmarketing. Mit der Absatzsteigerung regionaler Produkte verbessern wir die heimische Wertschöpfung, sichern Arbeitsplätze im ländlichen Raum und schützen die Umwelt", sagt Thüringens Agrarministerin Susanna Karawanskij.

Das Angebot regionaler Produkte in Thüringen ist umfangreich. Wurstwaren stellen die größte Gruppe der ganzjährig angebotenen Produkte in der landwirtschaftlichen Direktvermarktung dar. Daneben haben sich in den vergangenen Jahren beispielsweise Käsereibetriebe entwickelt, deren Produkte interessante Geschmackserlebnisse versprechen.

Saisonale Lebensmittel wie Obst und Gemüse, Fisch oder Weihnachtsgeflügel finden traditionell über die Direktvermarktung den Weg auf die Speisekarten der Thüringer Haushalte. Einheimische Produkte statt langer Transportwege werden Ansprüchen an Klima- und Tierschutz gerechter als globalisierte Warenströme.

Diese und andere Verbraucherwünsche sind der Rahmen für den diesjährigen Tag der Direktvermarkter, der sich ganz wesentlich damit befassen wird, wie die Thüringer Betriebe ihre hochwertigen Produkte noch besser an die Frau oder den Mann bringen können. So werden unter anderem Fachvorträge von Referent:innen aus dem Lebensmitteleinzelhandel oder zum Thema Verkaufspsychologie erwartet.

Obwohl der Einkauf auf dem Hof eines Landwirtschafts- oder Gartenbaubetriebes ein besonderes Erlebnis darstellt, das oft auch einen Einblick in die Herstellung unserer Lebensmittel bietet, ist auch die digitale Vermarktung ein spannendes Feld. Gerade in den Zeiten der Corona-Krise erfuhren solche innovative Verkaufskonzepte ungeahnten Zuspruch und sollen nun auch Thema der Tagung sein.

Die Digitalisierung kann aus Sicht der Veranstalter zukünftig Einkommensalternativen für Direktvermarkter eröffnen und den Thüringer:innen Möglichkeiten anbieten, gezielt regional einzukaufen.

Weitere Informationen zu der Veranstaltung, für die 5 € Teilnahmegebühr und 15 € für die Verpflegung zu entrichten sind, sind im Internetangebot des Kompetenzzentrums und in der Einladung verfügbar.

Termin: 28. September 2021, 09:00 – 16:00 Uhr

Ort: TLLLR Jena, Naumburger Straße 98, 07743 Jena Haus V, Raum 3.09 und 3.10

Kontakt für die notwendige Anmeldung bis 21.09.2021 oder Rückfragen ist Frau Pamela Brix vom Kompetenzzentrum Direktvermarktung (direktver-marktung@landvolkbildung.de, Tel.: +49 361/ 26253281).

Vertreter:innen der Medien sind herzlich eingeladen. (TLLR)
Pressekontakt
Herr Torsten Weidemann
Telefon: 03641 / 683360
E-Mail: pressestelle@tll.thueringen.de
Pressemeldung Download: 
Thüringer Landesamt für Landwirtschaft und Ländlichen Raum
Thüringer Landesamt für Landwirtschaft und Ländlichen Raum
Naumburger Straße 98
07743 Jena
Deutschland
Telefon:  +49  0361  574041-000
Fax:  +49  0361  574041-390
E-Mail:  poststelle@tlllr.thueringen.de
Web:  www.tlllr.thueringen.de
>>>  Pressefach


© proplanta 2006-2021. Alle Rechte vorbehalten.