06.10.2011 | 12:35:00 | ID: 10866 | Ressort: Landwirtschaft | Agritechnica

Weltagrarmärkte unter der Lupe

Frankfurt/Main (agrar-PR) - Die globalen Wirtschafts- und Finanzmärkte, die wirtschaftliche Entwicklung in Schwellenländern und die damit verbundene Änderung des Nachfrageverhaltens bei Agrarprodukten sowie die wachsende Bedeutung „neuer“ Agrarstaaten als Exporteure für Agrarprodukte beeinflussen die Entwicklungen auf den Weltagrarmärkten.
Preisentwicklungen bei wichtigen Agrarprodukten beeinflussen zudem das Investitionsverhalten von Betriebsleitern mit direkten Auswirkungen auf die Nachfrage nach Investitionsgütern in Agrarbetrieben. Mit welchen Entwicklungen ist zukünftig zu rechnen? Was sind die Hintergründe zur Investition von institutionellen Anlegern in die Weltlandwirtschaft, und was sind die zu erwartenden Entwicklungen von Investitionen in die Weltlandwirtschaft? Diese und andere Fragen stehen im Fokus einer internationalen Fachtagung, die am 15. November 2011 im Rahmen der Landtechnikausstellung Agritechnica in Hannover stattfindet. Unter dem Thema „Agrarmärkte 2012" werden bei dieser öffentlichen Veranstaltung Hintergründe zu den Entwicklungen auf den Weltagrarmärkten analysiert und Orientierung bei der Einschätzung in Bezug auf die Entwicklungen des weltweiten Agrarhandels geboten. Veranstalter sind die DLG (Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft) und der Deutsche Bauernverband (DBV).

International renommierte Experten, unter anderem Ignacio Pérez von der Agro-Food Trade and Market-Division der OECD und Lars Kuchenbuch von der KS Agrar GmbH aus Mannheim, werden auf die Entwicklungen der Agrarmärkte im Zeichen der globalen Finanzmärkte und die Gründe für die Bewegungen des weltweiten Agrarhandels eingehen. Die Veranstaltung findet im Saal 1 B im Convention Center (CC) auf dem Messegelände in Hannover statt und beginnt um 18.30 Uhr. Die Reden und Diskussionsbeiträge werden simultan in Deutsch, Englisch und Russisch übersetzt. Die Teilnahme an der Tagung ist kostenfrei. Die Eintrittskarte zur Agritechnica berechtigt zur Teilnahme. Eine Anmeldung ist aus organisatorischen Gründen erwünscht. (dlg)
Pressekontakt
Herr Rainer Winter
Telefon: 069 / 24788-212
E-Mail: R.Winter@dlg.org
Pressemeldung Download: 
DLG e.V. (Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft e.V.)
DLG e.V. (Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft e.V.)
Eschborner Landstraße 122
60489 Frankfurt
Deutschland
Telefon:  +49  069  24788-0
Fax:  +49  069  24788-110
E-Mail:  info@DLG.org
Web:  www.dlg.org
>>>  Pressefach


© proplanta 2006-2021. Alle Rechte vorbehalten.