Alle Pressemeldungen zum Thema: 

Wildpflanzenarten

Agrar-PR

Pestizidatlas 2022 zeigt: Neue Bundesregierung muss Pestizidwende einleiten

12.01.2022 | 12:02:00 |

Landwirtschaft

| Agrar-PR
Die Heinrich-Böll-Stiftung, der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) und das Pestizid Aktions-Netzwerk (PAN Germany) fordern von der Bundesregierung, den Einsatz von Pestiziden konsequent zu reduzieren. Vor allem besonders toxische Pestizide müssten verboten werden und bereits in der EU verbotene Pestizide dürften nicht länger exportiert werden, betonten die Organisationen bei der heutigen Vorstellung des „Pestizidatlas 2022“. mehr...
Julius Kühn-Institut, Bundesforschungsinstitut für Kulturpflanzen

Ohne chemischen Pflanzenschutz steigt die Vielfalt der blühenden Wildpflanzenarten auf den Äckern deutlich

JKI-Studie analysiert erstmals langjährig konventionell und ökologisch bewirtschaftete Ackerflächen parallel zu solchen, auf denen nie Pflanzenschutzmittel eingesetzt wurden. mehr...
Thüringer Ministerium für Umwelt, Energie und Naturschutz

Klimawandel in Thüringen: Deutliche Verschiebung der Jahreszeiten

Der Klimawandel mit seinen Folgen zeichnet sich in Thüringen immer deutlicher ab. Erste Auswirkungen auf die Natur sind inzwischen statistisch nachweisbar. mehr...
Julius Kühn-Institut, Bundesforschungsinstitut für Kulturpflanzen

Aufbau genetischer Erhaltungsgebiete für Wildpflanzenarten in Deutschland

Julius Kühn-Institut koordiniert neues Projekt zur Erhaltung von Wildselleriearten (Apium und Helosciadium) in ausgewiesenen Gebieten als Bestandteil eines Netzwerkes genetischer Erhaltungsgebiete in Deutschland (GE-Sell) mehr...
Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE)

Wildpflanzen-Genbank sichert 300 Arten: Saatgut für Forschung und Züchtung

Fünf Jahre haben Forscher systematisch Saatgut heimischer Wildpflanzen, die für die Land- oder Ernährungswirtschaft wichtig sind, gesammelt, aufbereitet und eingelagert. mehr...
Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE)

Start der Genbank „Wildpflanzen für Ernährung und Landwirtschaft“

Auf der Abschlusstagung des fünfjährigen Modell- und Demonstrationsvorhabens fiel der Startschuss für den Erhalt von rund 300 Wildpflanzenarten Deutschlands. mehr...
Deutsche Wildtierstiftung

Vor Ostern wird aus Ackerland ein Hasen-Friedhof!

27.03.2014 | 21:45:00 |

Umwelt

| Deutsche Wildtierstiftung
Deutsche Wildtier Stiftung: Zahl toter Junghasen geht in die Hunderttausende mehr...
Julius Kühn-Institut, Bundesforschungsinstitut für Kulturpflanzen

Pflanzenvielfalt in Europa systematisch erhalten und nachhaltig nutzen

Tagungsfazit: Aufbau einer kohärenten europäischen Infrastruktur ist nötig, um pflanzengenetische Ressourcen zu sichern und nachhaltig zu nutzen mehr...
Agrar-Presseportal

eues Netzwerk soll gefaehrdete Wildpflanzen schuetzen

15.08.2013 | 17:40:00 |

Umwelt

| Agrar-Presseportal
Ein bundesweites Netzwerk soll die genetische Vielfalt von 15 gefährdeten heimischen Wildpflanzen sichern. mehr...
Agrar-Presseportal

Kompromisse im Pflanzenreich als Motor der Vielfalt

17.03.2011 | 13:45:00 |

Landwirtschaft

| Agrar-Presseportal
Eine gute Verteidigung gegen hungrige Pflanzenfresser ist nicht immer die beste Strategie – denn sie hat ihren Preis und geht auf Kosten anderer wichtiger Eigenschaften der Pflanze. mehr...
Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Gesundheit

Umweltminister Söder: Bayern Arche soll bedrohte Tier- und Pflanzenarten stärker in Schutz nehmen

mehr...
Treffer: 11 | Seite 1 von 1 


© proplanta 2006-2022. Alle Rechte vorbehalten.