Alle Pressemeldungen zum Thema: 

Wirtschaftsd??nger

Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL)

Das Investitionsprogramm Landwirtschaft wird fortgesetzt

Mit dem Investitionsprogramm Landwirtschaft fördert das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft landwirtschaftliche Unternehmen, Lohnunternehmen, Maschinenringe und Zusammenschlüsse von landwirtschaftlichen Unternehmen, die in moderne Technologie investieren wollen, um mehr Klima-, Natur- und Umweltschutz umzusetzen. Hauptziel ist, mit einem Technikschub die Leistungen der Landwirtschaft zur Emissionsminderung, zum Erhalt der Artenvielfalt und zur Ressourceneffizienz signifikant zu steigern. mehr...
Universität Hohenheim

Innovative Düngeverfahren: Weniger Emissionen bei Gülle-Düngung wachsender Bestände

14.12.2021 | 11:20:00 |

Landwirtschaft

| Universität Hohenheim
Verbundprojekt mit Beteiligung der Uni Hohenheim untersucht, wie möglichst wenig Treibhausgas- und Ammoniakemissionen beim Düngen mit Gülle und Gärresten entstehen. mehr...
Thünen-Institut

Lachgas-Emissionen aus deutschen Ackerböden: Neues Berechnungsverfahren erlaubt präzisere Kalkulation

23.11.2021 | 11:15:00 |

Landwirtschaft

| Thünen-Institut
Menge der berichteten Treibhausgas-Emissionen ist geringer mehr...
Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen

Dritter Nährstoffbericht: Düngung in der Landwirtschaft wird immer effizienter

Landwirtschaftsministerin Heinen-Esser: „Der Dreiklang aus düngerechtlichen Regelungen, gezielter Förderung und Beratung sowie kooperativer Zusammenarbeit zeigt Wirkung. Rufe nach weiteren Verschärfungen voreilig.“ mehr...
Statistisches Landesamt des Freistaates Sachsen

Landwirtschaftszählung 2020: Wirtschaftsdüngermenge gegenüber 2010 fast unverändert, aber schnellere und emissionsärmere Ausbringung

Im Jahr 2019 wurde von den sächsischen Landwirten mit rund 7,6 Millionen Kubikmetern etwa genauso viel flüssiger Wirtschaftsdünger (Gülle, Jauche oder flüssige Biogasgärreste) auf die Felder ausgebracht wie zehn Jahre zuvor (7,7 Millionen Kubikmeter). mehr...
Amt für Statistik Berlin-Brandenburg

Vergleichsweise geringer Düngereinsatz in Brandenburg

Von März 2019 bis Februar 2020 brachten Brandenburgs Landwirte gut 7 Millionen Kubikmeter (m³) flüssigen Wirtschaftsdünger (Gülle, Jauche oder flüssige Biogasgärreste) auf Acker- und Dauergrünland aus. mehr...
Statistisches Landesamt Baden-Württemberg

Südwestlandwirtschaft: 2020 weniger Wirtschaftsdünger ausgebracht - Zwischenfruchtanbau auf einem Viertel des Ackerlands

Nach den Ergebnissen der Landwirtschaftszählung 2020 wurden im Zeitraum zwischen März 2019 bis Februar 2020 insgesamt 16,6 Millionen Kubikmeter (Mill. m³) flüssiger Wirtschaftsdünger (Gülle, Jauche oder flüssige Biogasgärreste) in Baden-Württemberg ausgebracht. mehr...
Bio­lo­gi­sche Gül­leauf­be­rei­tung mit dem BiG C.R.O.P.-Ver­fah­ren (c) DLR

Technologietransfer in die Landwirtschaft: Biofilter aus der Raumfahrt verwandelt Gülle in hochwertigen Dünger

07.10.2021 | 15:45:00 |

Landwirtschaft

| Agrar-PR
mehr...
Statistisches Bundesamt (Destatis)

Landwirtschaftszählung 2020 - Zahl der Arbeitskräfte weiterhin rückläufig

Von März 2019 bis Februar 2020 waren laut den repräsentativen Ergebnissen der Landwirtschaftszählung 2020 in Deutschland rund 938.000 Arbeitskräfte in der Landwirtschaft beschäftigt. mehr...
Agrar-PR

Digitale Trends aus dem Milchviehstall - DigiMilch organisiert einen Praxistag in Triesdorf

23.08.2021 | 12:05:00 |

Landwirtschaft

| Agrar-PR
Digitalisierung ist in der Tierhaltung längst Realität, doch welche Neuerungen bringen wirklich Arbeitserleichterung und mehr Tierwohl? Die Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL) lädt interessierte Landwirtinnen und Landwirten zu dem nächsten Termin der Veranstaltungsreihe DigiMilch Praxistag Milchviehhaltung ein. mehr...
Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE)

Gemeinsam besser werden – Projekt NutriNet erfolgreich angelaufen

Das Nährstoffmanagement im Öko-Landbau optimieren, den Austausch zwischen Wissenschaft und Praxis voranbringen und die Praxisforschung weiterentwickeln – das sind nur einige Ziele, die das auf fünf Jahre angelegte Kompetenz- und Praxisforschungsnetzwerk „NutriNet“ verfolgt. Dafür entwickelten die beteiligten Projektpartner zahlreiche innovative Forschungsansätze wie die Field School oder die überwiegend von Praktikern angestoßenen Feldversuche im Bundesprogramm Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft (BÖLN). mehr...
Statistisches Bundesamt (Destatis)

Zwei Drittel des flüssigen Wirtschaftsdüngers in der Landwirtschaft 2020 emissionsmindernd ausgebracht

Der Anteil des flüssigen Wirtschaftsdüngers, der in der Landwirtschaft emissionsmindernd ausgebracht wird, ist in den vergangenen zehn Jahren deutlich gestiegen. mehr...

Thüringen fördert die Beratung zum nachhaltigen Nährstoffmanagement für Agrarbetriebe

mehr...
Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL)

Mehr Tierwohl durch verkürzte Transportwege

Förderung für regionale Schlachtstätten wird ausgeweitet mehr...
Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL)

Julia Klöckner: Investitionsförderung startet in neue Runde

Bis 21. April,18 Uhr für das Programm registrieren, erweiterte und angepasste Maschinenförderungen zum Klima- und Umweltschutz mehr...
Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL)

Investitionsprogramm: Bundesministerin Klöckner optimiert Antragsverfahren für nachhaltige Modernisierung in der Landwirtschaft

Zu Beginn des Jahres war das „Investitionsprogramm Landwirtschaft“ des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft fulminant gestartet. Bereits am ersten Antragstag war der Zuspruch so groß, dass die für das erste Halbjahr 2021 eingeplanten Mittel voll in Anspruch genommen wurden. mehr...
Niedersächsisches Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft, Verbraucherschutz

Agrarministerin Barbara Otte-Kinast: „Nährstoffüberschüsse schrumpfen deutlich"

Nährstoffbericht 2019/20: Erstmals ausgewogene Stickstoffdüngung auf Landesebene mehr...
Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Klimaschutz

Erfassung von Wirtschaftsdüngertransporten – große Nachfrage nach Schulungen von Landwirten zu neuem Meldeprogramm

Seit dem Jahr 2021 müssen Abgeber und Empfänger von Wirtschaftsdünger sowie Stoffen, die Wirtschaftsdünger enthalten, ihre Aufzeichnungen in elektronischer Form im Meldeprogramm Wirtschaftsdünger des Landes Brandenburg eintragen. Das Land reagiert mit der verbesserten Erfassung auf die seit 2017 zu beobachtende Zunahme von Wirtschaftsdüngertransporten. Aufgrund der großen Nachfrage werden nun zusätzliche Schulungen zu Anwendung des Meldeprogramms für Landwirtinnen und Landwirte am 10. März angeboten. mehr...
Agrar-PR

Immens hohe Nachfrage im „Investitionsprogramm Landwirtschaft“

12.01.2021 | 11:34:00 |

Landwirtschaft

| Agrar-PR
Die Nachfrage nach Mitteln aus dem „Investitionsprogramm Landwirtschaft“, das die Rentenbank im Auftrag des Bundes umsetzt, ist immens hoch. Die deutsche Förderbank für die Agrarwirtschaft und den ländlichen Raum informierte über das Programm seit dem 4. Januar 2021 in insgesamt 17.000 Telefonaten, davon allein 12.000 am 11. Januar, dem Tag des Programmstarts. mehr...
Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen

Neue Düngeregeln in nitratbelasteten Gebieten

mehr...
Treffer: 83 | Seite 1 von 5 
1234  ...5


© proplanta 2006-2022. Alle Rechte vorbehalten.