Alle Pressemeldungen zum Thema: 

Wurzelsystem

Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE)

Die BLE auf den DLG-Feldtagen 2022: Bodengrube auf Augenhöhe erforschen

Ein gesunder Boden ist essenziell für die Ernährung von Mensch und Tier. Welche zentrale Bedeutung dem Boden für eine zukunftsfähige Pflanzenproduktion zukommt, zeigt die Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) auf den diesjährigen DLG-Feldtagen. Erstmalig als Fachpartner ist sie mit dem Bundesinformationszentrum Landwirtschaft (BZL), dem Bundesprogramm Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft (BÖLN) sowie der Eiweißpflanzenstrategie (EPS) vertreten. mehr...
Technische Universität München / Corporate Communications Center / Wissenschaftszentrum Weihenstephan

Nährstoffe oder Gift? Vortrag zur Bedeutung von Bor, Arsen und anderen Halbmetallen für die Landwirtschaft

Das Halbmetall Bor ist ein essentielles Mikroelement für Pflanzen. Es ist für die Festigkeit pflanzlicher Zellwände und eine Vielzahl von Transportprozessen, beispielsweise von Wasser und Wachstumshormonen, innerhalb der Pflanze zuständig. Welche Auswirkungen ein Bor-Mangel für die Pflanzen haben kann und wie Ertragsverluste verhindert werden können, erklärt Prof. Gerd Patrick Bienert, Professor für Crop Physiology an der Technischen Universität München (TUM), am Dienstag, 22. März 2022, beim Online-Vortrag der Vortragsreihe TUM@Freising. mehr...
Agrar-PR

Baumbewässerung: Stark und vital durch den Winter

15.11.2021 | 12:58:00 |

Gartenbau

| Agrar-PR
Obwohl die meisten Bäume im Winter ruhen, brauchen sie auch in dieser Zeit tatkräftige Unterstützung. Damit sie im Frühling wieder gestärkt erblühen können, kommt es in den Wintermonaten auf eine artgerechte Baumpflege an. Ein besonderes Augenmerk sollte dabei auf die regelmäßige Bewässerung gelegt werden. mehr...
Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

Seltene Gersten-Mutation mit Potenzial

Universitäten Bonn und Bologna entschlüsseln Ursache für kerzengerade nach unten wachsende Wurzeln mehr...
Agrar-PR

Die Königin der Blumen meistert Wetterextreme: Pflanzt Rosen!

23.07.2021 | 16:32:00 |

Verbraucher

| Agrar-PR
Hagel und Sturm, Dürre und Starkregen - es gibt in Zeiten massiver Klimaveränderungen etliche Probleme, mit denen Gärten und Pflanzen klarkommen müssen. Und dabei sollen unsere grünen Oasen auch noch gut aussehen und die Gartenliebhaber mit Farbenpracht, Blütenvielfalt und betörenden Düften erfreuen. mehr...
Agrar-PR

Diesjährige Haferernte mit sehr gutem Ergebnis

07.10.2020 | 16:18:00 |

Landwirtschaft

| Agrar-PR
Hafererntemengen halten trotz zum Teil schwieriger Vegetationsbedingungen mit Flächenwachstum mit - Hafermühlen blicken positiv auf steigendes Haferangebot aus Deutschland mehr...
Julius Kühn-Institut, Bundesforschungsinstitut für Kulturpflanzen

Hitze und Trockenheit bei Weizen in den Fokus nehmen: Weltweite Allianz in Berlin gestartet

Hitze und Trockenheit führen weltweit immer häufiger zu erheblichen Ertragsverlusten im Weizen. Eine alarmierende Entwicklung, die zu Weizenknappheit und Preissprüngen auf dem internationalen Weizenmarkt führt. Die neugegründete „Alliance for Wheat Adaption to Heat and Drought“, kurz AHEAD, hat zum Ziel, weltweit Projekte und Initiativen, die sich mit den wissenschaftlichen Grundlagen der Entwicklung neuer Weizensorten mit Toleranz gegen Hitze und Trockenheit beschäftigen, unter einem Dach zu bündeln. mehr...
Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE)

Mit verbessertem Wurzelsystem zu höherer Dürretoleranz beim Weizen

Projektstart: Forschungsallianz will unser wichtigstes Brotgetreide gegen den Klimawandel wappnen und setzt auf Anleihe bei einem nahen Verwandten. Gemeinsame Presseinformation der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE), der Weizen-Initiative (WI) und des Julius Kühn-Instituts (JKI). mehr...
Julius Kühn-Institut, Bundesforschungsinstitut für Kulturpflanzen

Die „kurze“ Revolution im Roggenfeld: Mit Halbzwergen zu mehr Ertrag und Toleranz gegen Trockenstress

mehr...
Agrar-PR

Mit Latitude® XL jetzt auch Gerstensaatgut vor Schwarzbeinigkeit schützen

10.08.2018 | 15:08:00 |

Landwirtschaft

| Agrar-PR
Pünktlich zur Herbstaussaat 2018 bringt Certis Deutschland mit Latitude® XL (125 g/l Silthiofam) das einzig zugelassene Produkt auf den Markt, mit dem jetzt auch Gerstensaatgut vor Schwarzbeinigkeit geschützt und so für sichere Erträge und hohe Qualitäten gesorgt werden kann. Neben der Gerste ist Latitude® XL auch in Weizen, Triticale, Dinkel und Durum zugelassen. mehr...
Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Klimaschutz

Die Ess-Kastanie ist Baum des Jahres 2018: Absolute Seltenheit in Brandenburg

mehr...
Statistisches Landesamt Baden-Württemberg

2,55 Millionen Hektoliter Weinmost von bester Qualität

Baden‑Württemberg: Rund drei Viertel der Weinmoste sind für den Ausbau zu Prädikatsweinen geeignet mehr...
Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg

Forstminister Alexander Bonde: „Rekordsommer zeigt: Klimawandel wird Wald in Zukunft vor noch größere Herausforderungen stellen“

Der jährliche Waldzustandsbericht dokumentiert auf wissenschaftlicher Basis den Gesundheitszustand des Waldes. Er wird im Auftrag der Landesregierung durch die Forstliche Versuchs- und Forschungsanstalt Freiburg (FVA) erstellt. mehr...
Agrar-Presseportal

„Junge” Gene machen den Unterschied

03.11.2014 | 08:00:00 |

Landwirtschaft

| Agrar-Presseportal
Warum bringt Hybridmais höhere Erträge? Forscher der Uni Bonn untersuchen zentrale Züchtungsfrage mehr...
Agrar-Presseportal

Energiepflanzen und Nachhaltigkeit: Forscher formulieren zentrale Anforderungen

28.06.2011 | 15:03:00 |

Energie

| Agrar-Presseportal
Landwirtschaftlicher Hochschultag der Universität Hohenheim befürwortet mehr Ökologie durch neue Vielfalt von Energiepflanzen und deren Anbau-Systeme. mehr...
DLG Feldtage

SAATEN-UNION GmbH

19.05.2010 | 11:00:00 |

Landwirtschaft

| DLG Feldtage
Eisenstraße 12, 30916 Hannover mehr...

Rebveredlung: Die erfolgreichste biologische Schädlingsbekämpfung

mehr...
Treffer: 17 | Seite 1 von 1 


© proplanta 2006-2022. Alle Rechte vorbehalten.