06.02.2019 | 06:00:00 | ID: 26971 | Ressort: Umwelt | Klima

Wettervorhersage für Deutschland vom 06.02.2019

Offenbach (agrar-PR) - Am Wochenende unbeständig, mild und teils stürmisch. Kommende Woche Wetterberuhigung.
Am Freitag im Norden und in der Mitte stark bewölkt oder bedeckt und etwa nördlich von Main und Mosel Regen. Im Süden meist niederschlagsfrei und an den Alpen teils auch länger sonnige Abschnitte.

Temperaturmaxima im östlichen Mittelgebirgsraum um 3 Grad, sonst 5 bis 10, am Oberrhein lokal bis 12 Grad. Meist mäßiger, nach Westen zu stark böiger Südwestwind, mit starken bis stürmischen Böen im Bergland und an der Nordsee, exponiert Sturmböen.

In der Nacht zum Samstag in der Nordhälfte sowie im Westen weiter meist stark bewölkt und gebietsweise etwas Regen. Im Süden und Südosten wolkig oder gering bewölkt, teils auch klar und überwiegend trocken.

Temperaturminima 8 bis 0, südlich der Donau und in den Hochlagen der zentralen und östlichen Mittelgebirge bis -3 Grad. Bei Aufklaren über Schnee an den Alpen bis -8 Grad.

Am Samstag im Norden und in der Mitte wechselnd bis stark bewölkt und gebietsweise schauerartiger Regen, an der See lokal auch kurze Gewitter nicht ausgeschlossen. Im Süden kaum Regen, südlich der Donau freundlich.

Sehr mild bei Höchsttemperaturen zwischen 7 und 15, im höheren Bergland um 5 Grad. Mit Ausnahme des äußersten Südens und Südostens mäßiger bis frischer Südwestwind mit starken bis stürmischen Böen, an der See und im Bergland Sturmböen, auf höheren Berggipfeln schwere Sturmböen oder orkanartige Böen.

In der Nacht zum Sonntag von Westen Wolkenverdichtung und auf die gesamte Nordwesthälfte übergreifender Regen. Nach Südosten zu teils wolkig, teils klar und noch meist trocken. Bei längerem Aufklaren leichter Frost bis -3 Grad, sonst mit 8 bis 1 Grad frostfrei. Vor allem über der Mitte und an der See Sturmböen.

Am Sonntag südlich der Donau freundlich und trocken. Ansonsten wolkig bis stark bewölkt und zeitweise Regen. Weiterhin mild bei Höchsttemperaturen zwischen 6 und 13 Grad. Im Südosten schwacher, sonst mäßiger bis frischer Südwestwind mit starken, im Bergland und an der See stürmischen Böen.

In der Nacht zum Montag im Südosten trocken und teils gering bewölkt, ansonsten aus wechselnder bis starker Bewölkung weitere, teils schauerartige Regenfälle, im höheren Bergland in Schnee übergehend. Tiefsttemperaturen zwischen 5 und 0 Grad, im Bergland und bei klarem Himmel im Südosten bis -2 Grad.

Am Montag Fortdauer des wechselhaften Wetters mit vielen Wolken und zeitweiligen, schauerartigen Regenfällen. Im höheren Bergland und an den Alpen teils Schnee. Schwacher bis mäßiger, von Südwest auf Nordwest drehender Wind. Im Bergland und an der Küste starke Böen.

In der Nacht zum Dienstag nach Südosten und an die Alpen zurückziehende Regen- und Schneefälle. Im Norden bei Tiefstwerten zwischen 4 und 1 Grad frostfrei, sonst bei 2 bis -4 Grad gebietsweise Frost und Glätte.

Am Dienstag an den Alpen noch stark bewölkt und etwas Schnee. Sonst teils stark teils aufgelockert bewölkt und überwiegend trocken. Nicht mehr ganz so mild bei 3 bis 9 Grad. Schwacher, an der See mäßiger Wind aus westlichen Richtungen.

Trendprognose für Deutschland, von Mittwoch, 13.02.2019 bis Freitag, 15.02.2019

Vielfach ruhiges Wetter, am ehesten im Norden noch leicht unbeständig mit geringen Niederschlägen und Windböen. Am Tage recht mild, in den Nächten gebietsweise Frost. (© Deutscher Wetterdienst)

Weitere Wetterinformationen finden Sie unter Agrarwetter oder Profiwetter.
Pressemeldung Download: 
Agrar-Presseportal
Agrar-Presseportal
Postfach 131003
70068 Stuttgart
Deutschland
Telefon:  +49  0711  63379-810
E-Mail:  redaktion@agrar-presseportal.de
Web:  www.agrar-presseportal.de
>>>  Pressefach


© proplanta 2006-2022. Alle Rechte vorbehalten.