25.02.2019 | 06:00:00 | ID: 27100 | Ressort: Umwelt | Klima

Wettervorhersage für Deutschland vom 25.02.2019

Offenbach (agrar-PR) - Anfangs ruhiges, sonniges und tagsüber sehr mildes Hochdruckwetter. Ab Donnerstag häufiger bewölkt, zeitweise Regen, windig, aber weiterhin mild.
Am Mittwoch vor allem im Küstenumfeld vorüberziehende dichte Wolkenfelder. Ansonsten viel Sonnenschein bei nur wenigen hohen Schleierwolken, trocken. Temperaturmaxima im Norden und Osten 9 bis 15, sonst 14 bis 20 Grad mit den höchsten Werten in Nordrhein-Westfalen. Schwacher bis mäßiger Wind aus südlichen bis westlichen Richtungen.

In der Nacht zum Donnerstag im Nordwesten und Norden Wolkenaufzug, aber noch niederschlagsfrei. Sonst gering bewölkt oder sternenklar. Tiefstwerte 4 bis -2 Grad, im Nordwesten und Westen 8 bis 3 Grad.

Am Donnerstag von Nordwesten allmählich nach Osten und Süden ausgreifende stärkere Bewölkung und von der Nordsee bis zum Pfälzer Wald und Schwarzwald etwas Regen. Im Süden und Südosten vorab noch länger sonnig.

Höchstwerte zwischen 10 Grad im Norden und 17 Grad an Ober- und Hochrhein sowie an den Alpen. An der See um 8 Grad. Auflebender und überwiegend mäßig wehender Südwest bis West mit starken bis stürmischen Böen in den Hochlagen der Mittelgebirge. Im Nordosten schwacher Wind aus unterschiedlichen Richtungen.

In der Nacht zum Freitag überwiegend stark bewölkt und gebietsweise Regen. Im Südwesten teils auch kräftiger Regen. Im Nordosten dagegen weitgehend trocken. Tiefstwerte zwischen 8 und 2 , im äußersten Nordosten bis nahe 0 Grad.

Am Freitag meist stark bewölkt und vor allem in der Südhälfte zeitweise Regen. Nur in Hochlagen Schnee. Temperaturanstieg nur noch auf 7 bis 12 Grad. Mäßiger, zeitweise böig auffrischender Wind um West.

In der Nacht zum Samstag von Norden her auflockernde Bewölkung, im Süden noch etwas Regen, im höheren Bergland Schnee. Frühtemperaturen zwischen 5 und 2 Grad, im höheren Bergland um 0 Grad.

Am Samstag im Süden wolkig mit Aufheiterungen, von Nordwesten erneut aufziehende dichte Bewölkung und nachfolgend in der Nordwesthälfte Regen. Höchstwerte zwischen 8 und 14 Grad. Mäßiger, zeitweise stark böig auffrischender Wind um Südwest. An der Nordsee und auf den Bergen starke bis stürmische Böen.

In der Nacht zum Sonntag verbreitet Regen, oberhalb etwa 900 m in Schnee übergehend. Dort Tiefstwerte um 0 Grad, sonst 6 bis 2 Grad.

Am Sonntag überwiegend stark bewölkt und zeitweise Regen, nach Süden zu aufgelockert bewölkt mit sonnigen Abschnitten und weitegehend trocken. Tageshöchstwerte zwischen 6 Grad an der Ostseeküste und bis 14 Grad an Ober- und Hochrhein.

In der Nacht zum Montag im Norden weitere teils kräftige Regenfälle, nach Süden zu wolkig bis gering bewölkt und meist trocken. Abkühlung auf 7 bis 1 Grad. Mäßiger, an der Nordseeküste auch frischer Südwest- bis Westwind.

Trendprognose für Deutschland, von Montag, 04.03.2019 bis Mittwoch, 06.03.2019

Von Montag bis Mittwoch häufig stark bewölkt, nur kurze sonnige/klare Abschnitte. Zeitweise Regen. Mitunter etwas auffrischender Südwestwind. Weiterhin sehr mild mit Höchstwerten meist über 10 Grad, in den Nächten oft frostfrei, außer bei Auflockerungen im Süden. (© Deutscher Wetterdienst)

Weitere Wetterinformationen finden Sie unter Agrarwetter oder Profiwetter.
Pressemeldung Download: 
Agrar-Presseportal
Agrar-Presseportal
Postfach 131003
70068 Stuttgart
Deutschland
Telefon:  +49  0711  63379-810
E-Mail:  redaktion@agrar-presseportal.de
Web:  www.agrar-presseportal.de
>>>  Pressefach


© proplanta 2006-2022. Alle Rechte vorbehalten.