04.08.2022 | 11:22:00 | ID: 33766 | Ressort: Umwelt | Pflanze

Die Suche nach dem Fliegenpilz geht weiter

Seebach (agrar-PR) - Kartierungsaktion der Gesellschaft für Mykologie – Nationalpark Schwarzwald ist wieder Partner
Die Suche nach Fliegenpilzen geht deutschlandweit weiter. Unter dem Motto „Finde deinen Glückspilz“ hatten die Deutsche Gesellschaft für Mykologie und die Website naturgucker.de bereits im vergangenen Jahr Naturbegeisterte dazu aufgerufen, Standorte von Fliegenpilzen zu melden. Nachdem die deutschlandweite Aktion viel Zuspruch erfahren hatte und der Fliegenpilz zum Pilz des Jahres 2022 gewählt wurde, gibt es in diesem Jahr eine Fortsetzung. Als Unterstützer sind wieder die Nationalparks Schwarzwald und Bayerischer Wald mit im Boot. Die Aktion startete am 1. August und endet am 31. Dezember.

„Auch im Nationalpark Schwarzwald kann man Fliegenpilze entdecken“, sagt Flavius Popa, Pilzexperte im Nationalparkteam. „Sie sind Symbiosepartner und kommen häufig bei Birken, Buchen, Fichten und Tannen vor.“ Die Aktion macht auf die Wichtigkeit von Pilzkartierungen aufmerksam, denn selbst bei dieser häufigen und gut erkennbaren Art gibt es noch Kartierungslücken.

Mit Hilfe der Bevölkerung soll mehr über die Verbreitung des Fliegenpilzes in ganz Deutschland herausgefunden werden. Jeder, der einen Fliegenpilz findet, kann diesen fotografieren, auf pilzgucker.de/fliegenpilz das Bild hochladen und dieses mit weiteren Angaben versehen. Unter allen Teilnehmenden verlost die Deutsche Gesellschaft für Mykologie, die 2021 ihren
100. Geburtstag feierte, Preise, darunter Pilzbücher und eine Pilzpirsch mit einem Experten.

Weitere Informationen auf www.nationalpark-schwarzwald.de oder bei:
Nationalpark Schwarzwald
Pressestelle
Telefon: 0172 4628184 (Anne Kobarg)
0173 4382180 (Franziska Lemoine)
E-Mail: pressestelle@nlp.bwl.de
Pressemeldung Download: 
Agrar-PR
Agrar-PR
Postfach 131003
70068 Stuttgart
Deutschland
Telefon:  +49  0711  63379810
E-Mail:  redaktion@agrar-presseportal.de
Web:  www.agrar-presseportal.de
>>>  Pressefach


© proplanta 2006-2022. Alle Rechte vorbehalten.