02.12.2009 | 00:00:00 | ID: 3946 | Ressort: Umwelt | Umweltpolitik

100 % CO2-Anstieg bis 2020; Chinas "Klimaschutz"-Beitrag für Kopenhagen!

China (agrar-PR) - Neue Jubelmeldung von der Klimafront: China, bisher "Klimasünder" Nr. 1, mit den höchsten CO2 Emissionen aller Länder der Erde, setzt sich an die Spitze der Klimaschützer. So meldete z.B. das ZDF aufgeregt am 27.11.2009: "Gestern hat die chinesische Regierung angekündigt, den Ausstoß von Treibhausgasen bis 2020 um bis zu 45 % zu verringern. China gehört mit den USA zu den weltweit größten Umweltsündern." Nun sollte man wissen, dass die Chinesen in ihrer vieltausendjährigen Geschichte äußerst erfolgreich darin waren, ihre Gegner auszutricksen. Und noch mehr, nicht nur den Gegner auszutricksen, sondern ihn auch noch nach seinem Fall zur Kasse bitten. Diese Kern-Kompetenz üben sie immer wieder meisterhaft aus. Jetzt auch wieder bei Ihrem "Klimaschutzvorschlag" für Kopenhagen. Weiter
Pressekontakt
Herr Dr. Rainer Link (EIKE)
Telefon: 03641-426746
E-Mail: dr.link@t-online.de
Pressemeldung Download: 
Europäisches Institut für Klima und Energie (EIKE)
Europäisches Institut für Klima und Energie (EIKE)
Postfach 11 01 11
07722 Jena
Deutschland
Telefon:  +49  03641  426746
Web:  http://www.eike-klima-energie.eu
>>>  Pressefach


© proplanta 2006-2022. Alle Rechte vorbehalten.