21.09.2018 | 17:20:00 | ID: 26165 | Ressort: Umwelt | Umweltschutz

Auszeichnung der Bienenfreunde Thüringen 2018 und Vergabe eines Sonderpreises

Erfurt (agrar-PR) - Anlässlich der Grünen Tage Thüringen auf der Erfurter Messe werden am 21. September 2018 insgesamt 27 Preisträger mit der Auszeichnung „Bienenfreunde Thüringen 2018“ geehrt. Mit der zu vergebenden Plakette würdigt das Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft das Engagement aller Preisträger für ihren Einsatz, bestäubende Insekten in ihrer Vielfalt zu erhalten.

„Die Projekte und die Preisträger zeigen, welche vielfältigen Möglichkeiten es gibt, sich im Großen wie im Kleinen aktiv für Honigbienen und die bestäubenden Insekten einzusetzen. So wurden Gärten und Unternehmensflächen insektenfreundlich umgestaltet, Blühflächen angelegt, Flächen für Imker zur Verfügung gestellt, Bienenlehrpfade eingerichtet und Lernorte für Kinder geschaffen. Ein Obstbauverein hat sogar ein ganzes Dorf zum gemeinsamen Bau von Insektenhotels aufgerufen“, so die Thüringer Agrarministerin Birgit Keller.

In diesem Jahr werden 12 Privatpersonen, 6 Unternehmen, 5 Vereine, eine Grundschule, eine Universität, ein Kindergarten und eine Kommune ausgezeichnet.

Für würdig befand die erfahrene Jury alle Aktionen und Tätigkeiten, die für das Wohl und den Erhalt der Insekten beitragen. Mit einem Sonderpreis wird in diesem Jahr zum ersten Mal ein spezielles Projekt gewürdigt. Diesen Preis erhält die Schülerin Stella-Marie Montag aus der Klasse 8b des Staatlichen Gymnasiums St. Josef Dingelstädt. Mit ihrer Projektarbeit „Respekt Insekt – Biene – Honig und vieles mehr“ hat sie Wissen über Bienen ihren Mitschülern vermittelt und gehört bereits zu den Preisträgern des „28. Landeswettbewerb Jugend forscht Thüringen“. 


Hintergrund:

Der Wettbewerb „Thüringer Bienenfreunde“ wurde in enger Zusammenarbeit mit dem Landesverband Thüringer Imker (LVThI) initiiert. Die Auszeichnung wurde nunmehr zum vierten Mal an bisher insgesamt 114 Thüringerinnen und Thüringer verliehen. Das Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft wendet sich mit dieser Auszeichnung an alle, die sich im Großen wie im Kleinen für Honigbienen und Insekten einsetzen. 

Das kann in ganz unterschiedliche Art und Weise geschehen, z.B. indem Gärten und bewirtschaftete Flächen insektenfreundlich (Blühwiese, Biotope) gestaltet und erst nach dem Abblühen der Pflanzen gemäht werden. Ebenso sollten möglichst einheimische Bäume, Sträucher und Blumen gepflanzt werden und die Pflanzflächen sollten ohne Herbizide, Insektizide oder andere chemische Mittel bearbeitet werden. Der Einsatz für die bestäubenden Insekten kann sich auch darin zeigen, dass ein Stellplatz für Imker z.B. in Kleingartenanlagen, Unternehmen oder Ortschaften zur Verfügung gestellt wird oder in dem Nistmöglichkeiten für Insekten geschaffen werden. Und die pädagogische Arbeit mit Kindern und Jugendlichen, die das Zusammenspiel von Imkerei, Landwirtschaft und Umwelt an Lehrbienenständen erklärt, gehört auch zu den Tätigkeiten, die einen Thüringer Bienenfreund auszeichnen können.
Pressekontakt
Herr Andreas Maruschke
E-Mail: pressestelle@tmuen.thueringen.de
Pressemeldung Download: 
Thüringer Ministerium für Umwelt, Energie und Naturschutz
Thüringer Ministerium für Umwelt, Energie und Naturschutz
Beethovenstr. 3
99096 Erfurt
Deutschland
Telefon:  +49  0361  37-900
Fax:  +49  0361  37-99950
E-Mail:  pressestelle@tmuen.thueringen.de
Web:  http://www.thueringen.de/th8/tmuen/
>>>  Pressefach


© proplanta 2006-2022. Alle Rechte vorbehalten.