10.08.2009 | 00:00:00 | ID: 1617 | Ressort: Umwelt | Umweltschutz

Mexiko informiert sich in der Mark über „Fire Watch“

Potsdam (agrar-PR) - Der mexikanische Umweltminister des Bundesstaates Puebla/Mexico Eduardo Castillo Montemayor wird am Donnerstag (13. August) nach Brandenburg kommen, um sich bei Forstminister Dietmar Woidke (SPD) über das landesweit eingesetzte Waldbrandfrüherkennungssystem „Fire Watch“ zu informieren. Im mexikanischen Bundesstaat Puebla ist bereits eine Pilotanlage seit knapp zwei Jahren in Betrieb. Eine Entscheidung über die flächendeckende Ausstattung steht unmittelbar bevor. Das aus Berlin-Brandenburg stammende System zur Früherkennung von Bränden entwickelt sich zu einem Exportschlager und das nicht nur in Europa, sondern auch in Übersee.

Der Umweltminister des Bundesstaates Puebla/Mexico Eduardo Castillo Montemayor und der Forstdirektor des Bundesstaates Puebla Ing. Antonio Espino Aldaba werden sich auf einer Reise durch Deutschland gezielt über den Waldbrandschutz in den neuen Ländern und speziell über die damit verbundenen Organisations- und Ablaufstrukturen informieren. Der Landesbetrieb Forst Brandenburg engagiert sich in Kooperation mit der Hersteller- und Vertreiber-Firma IQ wireless für die Weiterentwicklung des Überwachungssystems
„Fire Watch“.

Wünsdorf ist eine von insgesamt 11 modern ausgestatteten Zentralen zur Früherkennung von Waldbränden in Brandenburg. Insgesamt 109 optische Sensorsysteme sorgen für eine frühestmögliche Erkennung von Waldbränden in den 1,1 Mio. Hektar märkischen Forsten. In der Zentrale Wünsdorf werden die Bilddaten von 16 solcher Kameras ausgewertet.

In den am stärksten waldbrandgefährdeten Gebieten Deutschlands überwachen nunmehr 175 optische Sensorsysteme die Wälder in Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Sachsen-Anhalt, Sachsen und Brandenburg.

Termin: Donnerstag, 13. August 2009
Zeit: 13.30 bis 15.00 Uhr
Ort: Landesbetrieb Forst Brandenburg,
Betriebsteil Wünsdorf,
Verwaltungszentrum Teil C,
Steinplatz 1, 15806 Zossen, Waldbrandzentrale
Pressekontakt
Frau Vivian Kramer
Telefon: 0331-866/7019
E-Mail: Vivian.Kramer@MLUK.Brandenburg.de
Pressemeldung Download: 
Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Klimaschutz des Landes Brandenburg (MLUK)
Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Klimaschutz des Landes Brandenburg (MLUK)
Henning-von-Tresckow-Straße 2-13, Haus S
14467 Potsdam
Deutschland
Telefon:  +49  0331  866-0
Fax:  +49  0331  866-7070
E-Mail:  pressestelle@mluk.brandenburg.de
Web:  https://mluk.brandenburg.de/
>>>  Pressefach


© proplanta 2006-2022. Alle Rechte vorbehalten.