01.07.2009 | 00:00:00 | ID: 1025 | Ressort: Umwelt | Umweltschutz

Naturschutz-Großprojekt Waldnaabaue

München (agrar-PR) - Huml: Verlängerung für Waldnaabaue / Gemeinsamer Kraftakt sichert bundesweit einmalige Artenvielfalt / Kranich, Flußjungfer und Moorklee wieder zuhause
Das Naturschutz-Großprojekt Waldnaabaue geht in die Verlängerung, so Umweltstaatssekretärin Melanie Huml gestern in Tirschenreuth bei der Übergabe des Förderbescheides an den Landrat. Huml: 'Durch einen gemeinsamen Kraftakt ist es gelungen, das Natur-Juwel europäischer Güte dauerhaft zu erhalten. Bund, Freistaat, Landkreis, Verbände, Bayerischer Naturschutzfonds sowie die Teich-, Land- und Forstwirte vor Ort ziehen dafür alle an einem Strang.' In der Projektlaufzeit 2000 bis 2008 wurden bisher insgesamt rund 4,63 Millionen Euro investiert. Für die nächsten drei Jahre werden nun weitere 2,2 Millionen Euro zur Verfügung gestellt, davon rund 1,7 Millionen Euro vom Bund, 332.000 Euro vom Bayerischen Naturschutzfonds und 221.000 Euro vom Projektträger Landkreis Tirschenreuth. Damit sollen u.a. naturferne Fließgewässerabschnitte renaturiert und naturnahe Mischwälder geschaffen werden. 'In der traditionell bewirtschafteten Teichlandschaft der Waldnaabaue hat sich eine bundesweit einmalige Fülle seltener Tier- und Pflanzenarten angesiedelt. Kranich, Schwarzstorch und Seeadler sind als sichtbare Erfolge des Förderprojekts wieder fest zuhause', so die Umwelt-Staatssekretärin.

Die 'Tirschenreuther Teichpfanne' in der Oberpfalz zählt nach den Worten Humls zu den größten und ältesten deutschen Kulturlandschaften dieser Art. Die Teiche mit ihren Uferbereichen bieten Lebensraum für heute selten gewordene Tier- und Pflanzenarten wie Große Moorjungfer, Grüne Flussjungfer, der seltene Moorfrosch und die Kreuzotter. Aber auch Wasserschlauch oder Moorklee sind hier zu finden.

Weitere Informationen: http://www.natur.bayern.de
Pressekontakt
Frau Ulrike Strauß
Telefon: (089)9214-2204
Fax: (089)9214-2155
E-Mail: pressestelle@stmug.bayern.de
Pressemeldung Download: 
Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Gesundheit
Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Gesundheit
Rosenkavalierplatz 2
81925 München
Deutschland
Telefon:  +49  089  9214-00
Fax:  +49  089  9214-2266
Web:  www.stmugv.bayern.de
>>>  Pressefach


© proplanta 2006-2023. Alle Rechte vorbehalten.