05.03.2009 | 12:04:00 | ID: 173 | Ressort: Umwelt | Unternehmen

Minister Peter Hauk MdL: "Petra Bernert wird Leiterin des Biosphärengebietes Schwäbische Alb

Stuttgart (agrar-PR) - Personalentscheidung gefallen / Wichtige Weichenstellungen in den nächsten Monaten
„Bei Petra Bernert ist das Biosphärengebiet in sehr guten Händen und es ist erfreulich, dass sich für diese wichtige Aufgabe eine Bewerberin aus der eigenen Mannschaft gegen über 100 Bewerber aus dem gesamten Bundesgebiet durchsetzen konnte. Dies zeigt, dass wir mit Frau Bernert als Leiterin des Start-Teams die richtige Frau am richtigen Platz hatten. Diese Entscheidung gibt dem Biosphärengebiet den notwendigen Rückenwind für die nächsten Schritte wie die Ausarbeitung des Rahmenplanes und des Leitbildes“, sagte der Minister für Ernährung und Ländlichen Raum, Peter Hauk MdL, am Donnerstag (5. März) bei der Ernennung von Frau Petra Bernert zur Leiterin des Biosphärengebietes Schwäbische Alb in Stuttgart. In einem bundesweit ausgeschriebenen Personalauswahlverfahren konnte sich die Diplom-Biologin, Mitarbeiterin des Regierungspräsidiums Tübingen, durchsetzen.

Bereits seit Mai 2006 war Petra Bernert mit der Koordinierung des 'Start-Teams Biosphärengebiet' in Münsingen-Auingen beauftragt und konnte hier wichtige Akzente in der Gründungsphase diesen ersten Großschutzgebietes des Landes Baden-Württemberg setzen. „Wichtig für die weitere Entwicklung des Biosphärengebietes ist vor allem die Integration der sehr unterschiedlichen Interessen. Das komplexe Aufgabenspektrum eines solchen Gebietes, definiert vor allem durch die entsprechenden Kriterien der UNESCO, erfordert einen sehr breiten Ansatz, der mit klassischer Naturschutzarbeit nicht zu vergleichen ist“, erklärte die künftige Leiterin des Biosphärengebietes die Herausforderungen der künftigen Arbeit.

Die wichtigsten Aufgaben in nächster Zeit ist die Erarbeitung des von der UNESCO geforderten Rahmenplans und des künftigen Leitbildes für das Biosphärengebiet, mit dem noch im Frühjahr diesen Jahres begonnen werden muss. Für die Erarbeitung ist von einem Zeitrahmen von etwa zwei Jahren auszugehen, da ein solcher Plan nur unter Einbindung aller Betroffenen, vor allem aber der Gebietskörperschaften, erarbeitet werden kann.

"Mit der Leitung dieses Biosphärengebietes habe ich in dieser Phase eine der spannendsten Aufgaben in der Landesverwaltung übertragen bekommen und ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit meinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Biosphärengebiets-Team, vor allem aber auch auf die Zusammenarbeit mit den Menschen vor Ort, die sich für diese Gebiet begeistern", ergänzte Bernert.

Zusatzinformationen:

Petra Bernert, geboren 1966 in Mönchengladbach, hat in Köln Biologie studiert und ist Mitarbeiterin der Baden-Württembergischen Naturschutzverwaltung. Nach verschiedenen Stationen in Nordrhein-Westfalen, unter anderem an den Naturschutzstationen Knauenberg/Niederrhein und Rees/Niederrhein, begann sie 1999 ihre Tätigkeit in Baden-Württemberg als wissenschaftliche Angestellte an der damaligen Landesanstalt für Umweltschutz in Karlsruhe. Ab 2005 war sie am Regierungspräsidium Tübingen im Referat Naturschutz und Landschaftspflege als Gebietsreferentin tätig. Die Koordinierung des 'Start-Teams Biosphärengebiet' am Regierungspräsidium Tübingen wurde ihr im Mai 2006 übertragen.

Weitere Informationen zum Biosphärengebiet Schwäbische Alb unter www.biosphaerengebiet-alb.de
Pressekontakt
Frau Nicole Maier
Telefon: 0711 / 126-2355
Fax: 0711 / 126-2255
E-Mail: pressestelle@mlr.bwl.de
Pressemeldung Download: 
Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg
Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg
Kernerplatz 10
70029 Stuttgart
Deutschland
Telefon:  +49  0711  126-2355
Fax:  +49  0711  126-2255
E-Mail:  poststelle@mlr.bwl.de
Web:  www.mlr.baden-wuerttemberg.de
>>>  Pressefach


© proplanta 2006-2022. Alle Rechte vorbehalten.