17.07.2009 | 00:00:00 | ID: 1319 | Ressort: Umwelt | Veranstaltungen

Minister Peter Hauk MdL: "Die Landesgartenschau bringt den Nagolderinnen und Nagoldern ein großes Plus an Lebensqualität"

Stuttgart (agrar-PR) - Beginn der Bauarbeiten für die Landesgartenschau Nagold 2012 / 3,8 Millionen Landeszuschuss
"Mit dem Start der Baumaßnahmen wird die 24. Landesgartenschau in Baden-Württemberg Realität. Für die Nagolderinnen und Nagolder bedeutet dies ein großes Plus an Lebensqualität. Das Projekt bietet für die Stadt die große Chance, langfristig Lebensqualität zu sichern und das Image der Stadt zu schärfen", sagte der baden-württembergische Minister für Ernährung und Ländlichen Raum, Peter Hauk MdL, zum Start der Bauarbeiten für die Landesgartenschau 2012 am Freitag (17. Juli) in Nagold (Landkreis Calw).

Mit seiner Bewerbung hat sich Nagold gegen 27 weitere Bewerber durchgesetzt und hat im Jahr 2002 den Zuschlag für die Ausrichtung einer Landesgartenschau erhalten. "Nagold erfüllt alle Voraussetzungen, damit die Landesgartenschau ein Erfolg wird. Ziel der Landesgartenschau ist die Schaffung einer Grünverbindung vom Schlossberg bis zum Viadukt entlang der Nagold und der Waldach", ergänzte der Minister. Das Land unterstützt die Stadt Nagold mit einem Zuschuss in Höhe von rund 3,8 Millionen Euro. Zusätzlich werden sich verschiedene Landeseinrichtungen unter dem Dach des Treffpunktes Baden-Württemberg an der Landesgartenschau beteiligen.

Seit 1980 werden in Baden-Württemberg Landesgartenschauen und seit einigen Jahren im jährlichen Wechsel Grünprojekte ("kleine Landesgartenschau") durchgeführt. In dieser Zeit wurden rund 600 Hektar Grünfläche gestaltet. An den Kosten hat sich das Land insgesamt mit knapp 74 Millionen Euro beteiligt. Bei den bisher durchgeführten 26 Projekten wurden über 25 Millionen Besucher gezählt.

Aufgrund dieses Erfolges sind bis zum Jahr 2014 alle Landesgartenschauen und Grünprojekte vergeben. Für die Zeit danach stehen bereits zahlreiche Kommunen in den Startlöchern und das Land hat die Weiterführung des Programms bis zum Jahr 2025 beschlossen. Für die fünf Landesgartenschauen gingen 18 Bewerbungen ein, 23 Bewerbungen liegen für die fünf Grünprojekte vor. Derzeit erfolgt die Bewertung und Auswahl der Projekte.
Pressekontakt
Frau Nicole Maier
Telefon: 0711 / 126-2355
Fax: 0711 / 126-2255
E-Mail: pressestelle@mlr.bwl.de
Pressemeldung Download: 
Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg
Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg
Kernerplatz 10
70029 Stuttgart
Deutschland
Telefon:  +49  0711  126-2355
Fax:  +49  0711  126-2255
E-Mail:  poststelle@mlr.bwl.de
Web:  www.mlr.baden-wuerttemberg.de
>>>  Pressefach


© proplanta 2006-2022. Alle Rechte vorbehalten.