21.07.2014 | 18:45:00 | ID: 18249 | Ressort: Verbraucher | Veranstaltungen

25.000 Schüler gehen gegen die Wegwerfmentalität auf die Straße

Wiesbaden (agrar-PR) - Sauberhafter Schulweg 2014 am Dienstag, 22. Juli

25.000 Schüler nehmen morgen von Reinhardshagen im Norden von Hessen bis ins südliche Bensheim am Aktionstag Sauberhafter Schulweg teil. Die Kinder und Jugendlichen sammeln auf ihren Schulwegen Abfälle ein und möchten damit Erwachsene und Mitschüler anregen, ihren Umgang mit Abfällen und ihr Konsumverhalten zu überdenken. Hessens Umweltministerin Priska Hinz sagte aus Anlass des Sauberhaften Schulwegs: „Verschmutzte Autobahnabfahrten, Parkanlagen oder Straßengräben ärgern uns alle. Doch was steckt dahinter? Der Aktionstag will zum Nachdenken über die eigenen Konsum- und Abfallgewohnheiten anregen, bei dem es um mehr geht, als darum Abfall aufzuheben und den Schulweg zu säubern.“

 

Der Ablauf der Aktion ist in ganz Hessen ähnlich: Die Klassen schwärmen auf verschiedenen Routen rund um das Schulgelände aus, nach der Rückkehr zur Schule werden alle gefundenen Abfälle gesammelt und gewogen. Beim Sauberhaften Schulweg 2013 wurden landesweit 17,5 Tonnen Abfall gesammelt.

 

Der Sauberhafte Schulweg findet bereits zum 12. Mal statt. „Wir hoffen, dass das konkrete Handeln während der Sammelaktion die Schüler zum Diskutieren bringt. Warum liegen eigentlich so viele Kaffeebecher herum? Wenn man einen Thermobecher von daheim mitnimmt, werden erst gar keine Einwegbecher weggeworfen. Dieses einfache Beispiel zeigt, wie eng Umweltschutz und das eigene Handeln miteinander verzahnt sind. Umweltschutz beginnt nicht erst am Abfalleimer“, so Hinz. Als besonderer Anreiz werden 25 mal 400 Euro für die Klassenkassen der fleißigen Abfallsammler verlost, die von der Landesehrenamtskampagne „Gemeinsam Aktiv“ zur Verfügung gestellt werden.

 

Als Ergänzung zum Aktionstag Sauberhafter Schulweg startet der Förderverein Sauberhaftes Hessen e.V. mit Unterstützung der Sparkassen-Finanzgruppe Hessen-Thüringen die Aktion „Netzwerk Sauberhafte Schule“. Engagierte Schulen sind aufgerufen, die Ursachen von Verschmutzung zu entdecken, zu benennen und Lösungen aufzuzeigen, damit das Problem erst gar nicht entsteht. Die Ideen und Projekte können sich mit den Themen Abfallvermeidung, Recycling oder alternativem Konsumverhalten beschäftigen. Unterstützung und Information findet sich unter www.sauberhaftes-hessen.de/schule.

 

Umweltschutz beginnt bei jedem Einzelnen – mit diesem Ansatz stärken das Hessische Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz und der Förderverein Sauberhaftes Hessen e. V. jährlich erfolgreich Bürgerengagement und Umweltbewusstsein. 2013 beteiligten sich insgesamt rund 65.000 Hessen an Deutschlands größter Umweltkampagne.

 

Mehr Informationen unter: www.sauberhaftes-hessen.de und bei www.facebook.com/sauberhafteshessen

 

Ansprechpartner in den Schulen und Kommunen für die Berichterstattung kann das Projektbüro Sauberhaftes Hessen, Frau Anne Neustadt (06192-9759285 oder anne.neustadt@lichtl.com) vermitteln.

 

Eine Übersicht der teilnehmenden Schulen finden Sie unter [http://www.sauberhaftes-hessen.de/mitmachen/sauberhafterschulweg/teilnehmeruebersicht.html.]

Pressekontakt
Frau Ira Spriestersbach
Telefon: 0611 - 815-1020
Fax: 0611 - 815-1943
E-Mail: pressestelle@umwelt.hessen.de
Pressemeldung Download: 


© proplanta 2006-2022. Alle Rechte vorbehalten.