08.01.2015 | 17:20:00 | ID: 19472 | Ressort: Verbraucher | Veranstaltungen

Sternsinger-Segen auch für das BMEL

Berlin (agrar-PR) - Fokus der diesjährigen Aktion ist die Not der Kinder auf den Philippinen – BMEL-Projekt greift Fischerfamilien unter die Arme

Die Sternsinger ziehen durch Berlin! Sie besuchten auf ihrem Gang durch die Stadt auch das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL). Staatssekretär Dr. Robert Kloos begrüßte die Kinder der Domsingschule St. Hedwig, nahm den Segen entgegen und überreichte eine Spende des BMEL. Sie fließt in ein in den großen Topf der Spendengelder, mit denen knapp 3000 Kinderhilfsprojekte auf der ganzen Welt unterstützt werden. Dieses Jahr machen die Sternsinger besonders auf die Not der Kinder aufmerksam, die auf den Philippinen an Mangel- und Unterernährung leiden.

 

„Die Sternsinger und das BMEL streben – jeder mit seinen Mitteln – ein gemeinsames Ziel an, nämlich etwas gegen den Hunger in der Welt zu unternehmen“, so Kloos. „Gerechtigkeit, Gleichheit und der Respekt gegenüber jedem Menschen fordern unseren Einsatz, eine ausreichende Ernährung für alle Menschen in allen Teilen der Welt zu ermöglichen.“ Die Sternsinger sammeln dafür Spenden. Kloos dankte den Kindern für ihr Engagement. „Es reicht nicht, Bedürftigen etwas zu Essen zu geben“, sagte Kloos. „Vielmehr müssen sie in die Lage versetzt werden, ihre Nahrung selbst herzustellen oder ihr tägliches Brot selbst zu verdienen. Das ist Teil der Menschenwürde und das unveräußerliche Recht auf Nahrung eines jeden Menschen.“

 

Das BMEL setze sich mit den Mitteln der Politik dafür ein, das Menschenrecht auf Nahrung zu verwirklichen. Mit dieser Zielsetzung werde auch das BMEL, auf den Philippinen helfen. Nachdem im Dezember 2013 ein Wirbelsturm auf den Philippinen schwere Schäden angerichtet hatte, wurde die Region im Dezember 2014 erneut getroffen. Durch ein vom BMEL gefördertes und von der FAO durchgeführtes Projekt soll ergänzend zu den Maßnahmen internationaler Geber die Wertschöpfungskette für Nahrungsmittel aus dem Fischfang wieder aufgebaut werden. Ziel des Projektes ist es, die durch den Wirbelsturm zerstörte Lebensgrundlage von ungefähr 3000 Fischerfamilien wieder herzustellen und ihre Abhängigkeit von Nahrungsmittelhilfen zu reduzieren. Fisch ist auf den Philippinen ein zentraler Bestandteil der Ernährung der Bevölkerung und zählt nach Getreide und Obst zu den am meisten konsumierten Nahrungsmitteln.

 

                               

Referat L1
Pressestelle
Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL)

Dienstsitz Berlin
Wilhelmstr. 54, 10117 Berlin
Fon: +49 30 / 18 529 31 74
Fax: +49 30 / 18 529 31 79

Pressestelle@bmel.bund.de
http://www.bmel.de

Pressekontakt
Herr Mathia Paul
Telefon: 030 / 18529-3170
E-Mail: poststelle@bmel.bund.de
Pressemeldung Download: 
Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL)
Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL)
Wilhelmstraße 54
10117 Berlin
Deutschland
Telefon:  +49  030  18529-0
Fax:  +49  030  18529-3179
E-Mail:  poststelle@bmel.bund.de
Web:  http://www.bmel.de
>>>  RSS
>>>  Pressefach


© proplanta 2006-2021. Alle Rechte vorbehalten.