21.07.2022 | 16:27:00 | ID: 33649 | Ressort: Verbraucher | Veranstaltungen

Zwischenbilanz der Landesgartenschau in Beelitz nach 100 Tagen: Erwartungen wurden übertroffen

Beelitz (agrar-PR) - Am morgigen Freitag hat die Landesgartenschau in Beelitz 100 Tage geöffnet und die Zahl der Besucherinnen und Besucher übersteigt die Erwartungen: Bereits mehr als 260.000 Gäste haben seit der Eröffnung am 14. April 2022 das „Gartenfest für alle Sinne“, so das Motto der diesjährigen Landesgartenschau, besucht.
Ministerpräsident Dietmar Woidke: „Ob Archegärten, Cocktail-Schiff, Froschkönig-Biotop, Sommeratelier oder die faszinierende Hallenschau in der Kirche mitten in der Altstadt: Die Landesgartenschau Beelitz hat sich von Beginn an zum Publikumsmagneten entwickelt. Mehr als 260.000 Besucher zur Halbzeit sprechen für ein überzeugendes Konzept. Ich freue mich schon sehr auf meinen nächsten Besuch: Mitte August werde ich mit zahlreichen Journalisten wiederkommen, denn meine traditionelle Sommer-Tourismus-Pressefahrt führt in diesem Jahr nach Beelitz.“

Staatssekretärin Anja Boudon: „Die Landesgartenschau in Beelitz schafft es, die verschiedenen Zielgruppen zu erreichen. Der Spielplatz und die Angebote des „Grünen Klassenzimmers“ ziehen Familien und Kinder an, das Kulturprogramm ist vielschichtig und bietet Unterhaltung für alle Generationen. Besonders gelungen ist die Berücksichtigung von natur- und klimaschutzbezogenen Belangen sowie die erfolgreiche Präsentation landschafts- und gartenbaulicher Potentiale im Land. Schon jetzt lässt sich feststellen, dass mit der diesjährigen Gartenschau an die Tradition erfolgreicher Gartenschauen im Land angeknüpft wird.“

Bernhard Knuth, Bürgermeister und LAGA-Geschäftsführer: „Das positive Feedback der Besucherinnen und Besucher zeigt: Wir holen die Menschen am Herzen ab und bereiten ihnen Freude. Sie können sich von den Fähigkeiten der Gärtner Brandenburgs überzeugen und mit allen Sinnen genießen. Der Duft der Blumen in der Stadtpfarrkirche, in der unsere Hallenschauen stattfinden, der Geschmack des regionalen Essens vom Spargelhof Klaistow oder die dynamischen Shows unserer Ortsteile und Stars bei den sonntäglichen Sommergärten erfüllen unser Motto mit Leben.“

Die Interministerielle Arbeitsgruppe der Brandenburger Landesregierung, die die Stadt Beelitz in der Zeit der Vorbereitung begleitet und unterstützt hat, zog anlässlich der ersten 100 Tage kürzlich gemeinsam mit der Stadt Beelitz eine Zwischenbilanz. Die Vertreterinnen und Vertreter der Ministerien stimmen darin überein, dass es der Stadt Beelitz sehr gut gelungen ist, das Konzept „Gartenfest für alle Sinne“ umzusetzen. Mit den Fördermitteln für Investitionsvorhaben auf dem Gelände wurde ein Park- und Landschaftsgarten geschaffen, der den Bedürfnissen der Beelitzerinnen und Beelitzer in der Zeit nach der Gartenschau und den Gartenschaugästen gleichermaßen gerecht wird. Belebt wird dieser Park durch ein anspruchsvolles kulturelles Rahmenprogramm, die facettenreiche Grüngestaltung, Kunst und Kulinarik. Alle Elemente bilden eine Einheit und ergänzen einander.

Allein an den mehr als 300 angemeldeten Führungen über das Gelände haben seit der Eröffnung rund 8.000 Menschen teilgenommen. Die Mehrheit der Teilnehmerinnen und Teilnehmer kam dabei zwar erwartungsgemäß aus Brandenburg und Berlin, doch auch aus Sachsen-Anhalt, Mecklenburg-Vorpommern oder Nordrhein-Westfalen kamen Gruppenreisen in die Spargelstadt. Die Workshops des „Grünen Klassenzimmers“ haben bisher etwa 3.400 Kinder besucht. Die Grüne Liga Berlin hat hier bisher 160 Workshops durchgeführt. Nach den Sommerferien werden noch einmal 130 weitere angeboten, die fast vollständig ausgebucht sind. In den Sommer- und Herbstferien wird jeweils dienstags bis donnerstags ein offenes Programm angeboten.

Die Vorträge im GartenInfoTreff, organisiert vom Gartenbauverband Berlin Brandenburg e.V., dem Fachverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Berlin und Brandenburg e.V. und der Landesgartenschau Beelitz, wurden bisher von mehr als 4.000 Gästen besucht. In etwa 250 Veranstaltungen haben Fachreferentinnen und –referenten hier zu Themen wie gesunder Ernährung oder der richtigen Auswahl und Pflege von Pflanzen informiert.

In der Stadtpfarrkirche St. Marien - St. Nikolai läuft derzeit die neunte Blumenhallenschau. Die Kirchgemeinde nutzt während der Landesgartenschau einen Pavillon im Andachtsbereich und hat dort bereits knapp 100 Andachten und Gottesdienste sowie rund 20 Konzerte und Veranstaltungen durchgeführt.

Am 14. April 2022 öffneten sich in Beelitz die Tore für die siebte Landesgartenschau des Landes Brandenburg. Die dafür neu errichtete Freilichtbühne haben Künstlerinnen und Künstler wie auch Gäste gleichermaßen ins Herz geschlossen und der große Spielplatz erfreut sich bei Familien mit Kindern großer Beliebtheit. Die Landesgartenschau in der Spargelstadt Beelitz ist zu einem echten Höhe- und Anziehungspunkt in Brandenburg geworden.

Als nächstes Veranstaltungshighlight steht am Wochenende, am 23. Juli, die Lange Sommernacht bevor, bei der bis 2 Uhr das gesamte Gelände mit fantasievollen Lichtinstallationen sowie einer Vielzahl an Musikern, Tänzern und Walking-Acts zum Wandeln durch die laue Sommernacht einlädt. Höhepunkt wird eine große Lasershow kurz vor Mitternacht.
Pressekontakt
Frau Dr. Dagmar Schott
Telefon: 0331 / 8667016
Fax: 0331/ 8668358
E-Mail: pressestelle@mluk.brandenburg.de
Pressemeldung Download: 
Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Klimaschutz
Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Klimaschutz
Henning-von-Tresckow-Straße 2-8
14467 Potsdam
Deutschland
Telefon:  +49  0331  8667016
E-Mail:  pressestelle@mluk.brandenburg.de
Web:  http://www.mil.brandenburg.de
>>>  RSS
>>>  Pressefach


© proplanta 2006-2022. Alle Rechte vorbehalten.