07.09.2022 | 08:31:00 | ID: 34001 | Ressort: Verbraucher | Verbrauch & Konsum

NRW: Preise für Grillgut im August 2022 teurer als ein Jahr zuvor

Düsseldorf (agrar-PR) - Die Preissteigerungen gegenüber dem entsprechenden Vorjahresmonat bei ausgewählten Grillgut-Artikeln lagen in Nordrhein-Westfalen im August 2022 zum Teil im zweistelligen Prozentbereich. Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als Statistisches Landesamt mitteilt, zogen insbesondere die Preise für Bratwürste (+18,4 Prozent) an. Aber auch Soßen, Würzen und Würzmittel (+17,1 Prozent), Schweinekoteletts oder -schnitzel (+16,3 Prozent) und Paprika (13,2 Prozent) verteuerten sich gegenüber August 2021 stärker als die Verbraucherpreise insgesamt
(+8,1 Prozent). Kartoffeln wurden im August 2022 um 7,1 Prozent teurer angeboten als im entsprechenden Vorjahresmonat. Die Preise für Nahrungsmittel (zusammen) waren im August 2022 um 17,9 Prozent höher als ein Jahr zuvor.

Nach Preisanstiegen im Frühsommer gingen in Nordrhein-Westfalen die Preise für ausgewählte Grillgut-Artikel im Hochsommer (Juni bis August) dieses Jahres zurück: Schweinekoteletts oder -schnitzel (−4,1 Prozent) und Bratwurst (−0,4 Prozent) wurden im August 2022 günstiger angeboten als zwei Monate zuvor (Juni 2022). Bei Grillgemüse verringerten sich die Preise gegenüber Juni bei Kartoffeln (−4,2 Prozent) und Paprika (−2,7 Prozent). Nahrungsmittel (zusammen) verteuerten sich im selben Zeitraum um 4,5 Prozent.
Pressekontakt
Frau Tanja Bodenburg
Telefon: 0211 - 94492521
E-Mail: pressestelle@it.nrw.de
Pressemeldung Download: 
Information und Technik Nordrhein-Westfalen
Information und Technik Nordrhein-Westfalen
Mauerstraße 51
40476 Düsseldorf
PF: 101105
Deutschland
Telefon:  +49  0211  944901
Fax:  +49  0211  442006
E-Mail:  poststelle@it.nrw.de
Web:  www.it.nrw.de
>>>  Pressefach


© proplanta 2006-2023. Alle Rechte vorbehalten.