19.01.2011 | 16:45:00 | ID: 7856 | Ressort: Verbraucher | Verbrauch & Konsum

Weiter steigende Wasserpreise

Schwerin (agrar-PR) - 2010 kostete ein Kubikmeter Trinkwasser in Mecklenburg-Vorpommern durchschnittlich 1,59 EUR.
Die Preise für die Trinkwasserversorgung und Abwasserentsorgung sind in Mecklenburg-Vor­pommern von 2008 bis 2010 weiter gestiegen. Wie das Statistische Amt mitteilt, sind besonders die Grundgebühren deutlich angehoben worden.

Für einen Kubikmeter Trinkwasser bezahlten die privaten Haushalte in Mecklenburg-Vorpom­mern im Jahr 2010 im Schnitt 1,59 EUR, das sind 3 Cent (2 Prozent) mehr als 2008. Hinzu kam eine Grundgebühr von durchschnittlich 83,46 EUR, sie stieg gegen­über 2008 um 6 Prozent an.

Die Entsorgung eines Kubikmeters Abwasser kostete 2010 im Schnitt 2,69 EUR, nur wenig mehr als zwei Jahre zuvor (2,68 EUR). Dagegen ist die Grundgebühr für die Abwasserentsorgung, die in über 90 Prozent der Gemeinden zusätzlich zum Kubikmeterpreis erhoben wird, um 3 Prozent auf durchschnittlich 87,94 EUR im Jahr angestiegen.

Nach Ergebnissen der Verbraucherpreisstatistik lag der Preisindex für die Wasserversorgung der priva­ten Haushalte im Januar 2010 um 3,8 Prozent höher als im Januar 2008. Damit sind die Preise für die Wasserversorgung im Land schneller als die Lebenshaltungskosten insgesamt (+ 2,3 Prozent) gestiegen.

Die Wasserpreise unterscheiden sich in den Gemeinden Mecklenburg-Vorpommerns beträchtlich. Beim Kubikmeterpreis für Trinkwasser reichte die Spannweite am 1. Januar 2010 von 0,94 EUR in Dargun im Landkreis Demmin bis 2,35 EUR zum Beispiel in Wolgast und Lassan im Landkreis Ostvorpommern. Noch größer sind die Unterschiede bei der Grundgebühr für Trinkwasser, sie variiert von 25,68 EUR pro Jahr beispielsweise in Röbel und Rechlin im Landkreis Müritz bis 154,72 EUR wie in der Hanse­stadt Rostock und in Dummerstorf im Landkreis Bad Doberan.

Der landesweit geringste Kubikmeterpreis für Abwasser lag bei 1,20 EUR in Burg Stargard im Landkreis Mecklenburg-Strelitz, der höchste bei 4,79 EUR zum Beispiel in den Gemeinden Burow und Werder im Landkreis Demmin. Die höchste jährliche Grundgebühr für die Abwasserentsorgung musste mit 180,00 EUR in Divitz-Spoldershagen (Landkreis Nordvorpommern), die geringste mit 8,10 EUR in Gützkow (Ostvorpommern) gezahlt werden, wobei in Gützkow gleichzeitig der landesweit zweithöchste Kubikmeterpreis für Abwasser auf der Rechnung stand.

Im Unterschied zum Trinkwasserentgelt, das sich in allen Gemeinden des Landes aus einem Kubikme­terpreis und einer Grundgebühr zusammensetzt, ist die Preisstruktur im Abwasserbereich wesentlich differenzierter. Im Jahr 2010 wurde in 41 Gemeinden ausschließlich ein mengenbezogenes Entgelt für die Abwasserentsorgung erhoben. In 356 Gemeinden wurde zusätzlich eine mengenunabhängige Grundgebühr berechnet. In 237 Gemeinden kam noch ein Niederschlagswasser- bzw. Oberflächenwas­serentgelt pro Quadratmeter versiegelte Fläche hinzu. In 104 Gemeinden waren ein Kubikmeterpreis für Abwasser, eine Grundgebühr und ein Kubikmeterpreis für die Entsorgung von Niederschlagswasser zu bezahlen.

Für einen Ein-Personen-Haushalt mit einem jährlichen Verbrauch von 40 Kubikmetern Wasser betrugen die Kosten für Trinkwasser im Schnitt 147 EUR pro Jahr. Dabei reichte die Spannweite von 73 EUR bei­spielsweise in Röbel und Rechlin im Landkreis Müritz bis 234 EUR in der Hansestadt Rostock. Für die Abwasserentsorgung hätte dieser Modellhaushalt durchschnittlich 196 EUR gezahlt. In den Gemeinden mit Kubikmeterpreis und Grundgebühr hätten die Kosten zwischen 97 EUR wie in den Gemeinden Prohn und Kramerhof im Landkreis Nordvorpommern und 342 EUR wie in Burow im Landkreis Dem­min gelegen.

Die Ergebnisse aller Gemeinden enthält der Statistische Bericht "Wasser- und Abwasserentgelte für die öffentliche Wasserversorgung und Abwasserentsorgung in Mecklenburg-Vorpommern 2010". Er wird kostenfrei im Internet unter www.statistik-mv.de zur Verfügung gestellt. Das Druckexemplar (bzw. der Bericht im Excel-Format) kann schriftlich unter der Bestellnummer Q193 2010 01 (Q194 2010 01) beim Statistischen Amt Mecklenburg-Vorpommern, Postfach 120135, 19018 Schwerin oder per Telefax 0385 588-56658 bzw. E-Mail statistik.vertrieb@statistik-mv.de zum Preis von 4,00 EUR zuzüglich Versandkosten (bzw. 12,80 EUR zuzüglich 2,50 EUR Bearbeitungspauschale) erworben werden. (statistik-mv)
Pressemeldung Download: 
Agrar-Presseportal
Agrar-Presseportal
Postfach 131003
70068 Stuttgart
Deutschland
Telefon:  +49  0711  63379-810
E-Mail:  redaktion@agrar-presseportal.de
Web:  www.agrar-presseportal.de
>>>  Pressefach


© proplanta 2006-2022. Alle Rechte vorbehalten.