25.03.2009 | 12:23:00 | ID: 197 | Ressort: Verbraucher | Verbraucherschutz

Minister Peter Hauk MdL und Beate Weiser: "Verbraucherportal Baden-Württemberg bietet Antworten auf aktuelle Fragen des Verbraucherschutzes"

Stuttgart (agrar-PR) - Neues Internetportal für Verbraucher www.verbraucherportal-bw.de ab sofort online
"Die neue Internetseite 'Verbraucherportal Baden-Württemberg' vereinigt den Sachverstand der führenden Verbraucherinstitutionen in Baden-Württemberg. Unter www.verbraucherportal-bw.de finden Verbraucherinnen und Verbraucher ab sofort sowohl aktuelle Informationen als auch Grundlagenwissen über vielfältige Themen aus dem Verbraucherschutz", sagten der baden-württembergische Verbraucherminister, Peter Hauk MdL, und Beate Weiser, Vorstand der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg e. V., am Mittwoch (25. März) in Stuttgart.

Das neue Verbraucherportal Baden-Württemberg ist ein gemeinsames Projekt des Ministeriums für Ernährung und Ländlichen Raum Baden-Württemberg und der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg e.V. Der Verein Euro-Info-Verbraucher e.V. bringt als Kooperationspartner in speziellen Bereichen, beispielsweise bei grenzüberschreitenden Fragen, sein Fachwissen mit ein. Dies ist in dieser Form einmalig in Deutschland.

"Das Besondere an dieser Verbraucherseite ist die Bündelung der Kompetenz der beteiligten Partnerinstitutionen. Jede Institution bringt ihre Stärken ein mit dem Ziel, dem informierten, kritischen und mündigen Verbraucher ein Stück näher zu kommen", erläuterte Minister Hauk. Dabei gehe es darum, die Entscheidungsfindung etwa beim Kauf von Waren zu erleichtern, Hilfestellungen für bestimmte Situationen (z.B. bei Reklamationen) zu bieten oder auch über die Arbeit der Institutionen zu informieren. Das Ganze in einer leicht verständlichen Sprache.

"Aktuelle Informationen gepaart mit Grundlagenwissen über vielfältige Themen zum Verbraucherschutz, dazu die Werbe- und Barrierefreiheit machen das Verbraucherportal Baden-Württemberg zu einer runden Sache. Alle Inhalte sind wissenschaftlich abgesichert und stammen aus staatlichen und öffentlich geförderten Institutionen. Bei jedem Beitrag ist erkennbar, von welcher Institution die Information stammt", so Weiser.

Im Verbraucherportal finden sich aktuelle Beiträge zu Themen wie zum Beispiel Internetabzocke, Energiesparen, unerlaubte Telefonwerbung, Mobilfunkverträge, allgemeine Verbraucherrechte, Online-Handel und vieles mehr. Abgerundet wird das Service-Angebot durch Hinweise auf Beratungsstellen, Veranstaltungen, nützliche Adressen und Links sowie weiter führendes Informationsmaterial. Ebenso werden Informationen zu den Themen: Lebensmittelsicherheit, Energie, Umwelt, Bauen & Renovieren, Finanzdienstleistungen (Altersvorsorge, Kredite, Versicherungen, Geldanlagen), Medien & Telekommunikation (incl. Mobilfunk und Internet), Reise, Freizeit & Mobilität, Gesundheit & Pflege, Produktsicherheit, allgemeines Verbraucherrecht und Verbraucherforschung angeboten.

"Wenn wir den mündigen Verbraucher ansprechen, muss dieser auch gut und schnell informiert sein. Durch das neue Verbraucherportal stellen wir dies sicher, " erklärte der Minister.

Seit einigen Jahren finden Verbraucher im Ernährungsportal Baden-Württemberg eine Fülle von Informationen über Ernährungsthemen. Das Verbraucherportal ist eine Erweiterung dieses ebenfalls gemeinsamen Angebotes des Ministeriums und der Verbraucherzentrale. Unter www.ernaehrungsportal-bw.de können sich die Bürger auch in Zukunft über Ernährung informieren.
Pressekontakt
Frau Nicole Maier
Telefon: 0711 / 126-2355
Fax: 0711 / 126-2255
E-Mail: pressestelle@mlr.bwl.de
Pressemeldung Download: 
Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg
Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg
Kernerplatz 10
70029 Stuttgart
Deutschland
Telefon:  +49  0711  126-2355
Fax:  +49  0711  126-2255
E-Mail:  poststelle@mlr.bwl.de
Web:  www.mlr.baden-wuerttemberg.de
>>>  Pressefach


© proplanta 2006-2021. Alle Rechte vorbehalten.