Freitag, 22.09.2017 | 03:09:21
12.09.2017  |  05:00  | 

Umwelt

 | 

Klima

 |  PI: 135
Meldung: ID 24553 Text PDF Drucken Weiterleiten
Schrift + - Fotos Dokumente Videos ZIP

Wettervorhersage für Deutschland vom 12.09.2017

Am Donnerstag regnet es im Südosten des Landes, am Nachmittag zieht sich der Niederschlag allmählich zum Alpenrand zurück. Sonst bilden sich bei häufig starker Bewölkung wiederholt Schauer und kurze Gewitter mit Graupel.

Offenbach (agrar-PR) - Die Maxima liegen zwischen 14 und 20 Grad. Der Wind weht mäßig bis frisch und vor allem in Verbindung mit Schauern und Gewittern in Böen stark bis stürmisch, meist aus Südwest. An der See und im Bergland kann es Sturmböen geben, auf exponierten Berggipfeln schwere Sturmböen und orkanartige Böen. In der Nacht zum Freitag fallen gebietsweise weitere Schauer. Vor allem von Baden-Württemberg bis nach Brandenburg lassen die Schauer aber häufig nach und vereinzelt lockert es auf. Die Minima liegen zwischen 12 und 5 Grad. Abgesehen von den Küsten und den höheren Berglagen lässt der westliche Wind deutlich nach.

Am Freitag treten bei meist vielen Wolken weitere Schauer, im Nordwesten lokal auch Gewitter auf. Nach Südosten hin sind die Niederschläge dagegen seltener und örtlich zeigt sich auch die Sonne. Die Temperatur steigt auf 13 bis 18 Grad. Der Südwestwind weht mäßig, im höheren Bergland und an der See teils stark bis stürmisch.

In der Nacht zum Samstag kommt im Süden Regen auf. An den Küsten gibt es weitere Schauer oder auch noch ein Gewitter. Dazwischen ist es größtenteils trocken mit ein paar Auflockerungen und örtlichem Nebel. Die Temperatur sinkt auf 12 bis 5 Grad. Am Samstag ist es im Süden und Südosten regnerisch. Sonst bringen vielerorts dichte Wolken wiederholt Schauer. Die Höchstwerte liegen zwischen 14 und 18 Grad, im Dauerregen im Süden teils nur bei 11 Grad. Es weht schwacher bis mäßiger, an der See in Böen frischer Südwestwind. In der Nacht zum Sonntag fällt gebietsweise Regen. Die Tiefstwerte liegen zwischen 12 und 5 Grad.

Am Sonntag dominieren weiterhin die Wolken, die zeitweise schauerartigen Regen bringen. Es werden 12 bis 19 Grad erreicht. Der Westwind weht schwach bis mäßig. In der Nacht zum Montag muss weiterhin mit zeitweiligem Regen gerechnet werden. Gebietsweise kann es aber auch trocken bleiben. Die Tiefsttemperatur liegt zwischen 12 und 6 Grad.

Am Montag bleibt es meist stark bewölkt mit weiteren Niederschlägen. Vorübergehend bleibt es dazwischen aber auch mal trocken. Die Höchsttemperatur liegt zwischen 13 und 18 Grad. Der schwache bis mäßige Wind weht aus West bis Nordwest.

In der Nacht zum Dienstag dominiert weiterhin starke Bewölkung, die gebietsweise Regen bringt. Dabei kühlt es sich auf 12 bis 6 Grad ab.


Trendprognose für Deutschland, von Dienstag, 19.09.2017 bis Donnerstag, 21.09.2017

Zunächst Fortdauer des kühlen und wechselhaften Wetters mit zeitweiligen Niederschlägen bei Höchsttemperaturen von 13 bis 19 Grad. Am Donnerstag etwas abnehmende Niederschlagsneigung bei leicht ansteigenden Temperaturen.

Weitere Wetterinformationen finden Sie unter Agrarwetter oder Profiwetter(Ende / agrar-presseportal.de)
Schlagworte
Wetteraussichten | Wettervorhersage | Wetterbericht | Wetter-heute | Wetterlage | 10-Tage-Wetter | Profi-Wetter | Deutscher-Wetterdienst | DWD




© www.agrar-presseportal.de 2009 - 2017
An den Anfang der Seite springen
 

 



Agrar-PR



Optimale Voraussetzungen für Ihren PR-Erfolg !

Potenzieren Sie die Reichweite Ihrer Pressemeldung

Erreichen Sie direkt Multiplikatoren und Entscheidungsträger aus der Grünen Branche

Generieren Sie Kunden und wertvolle Backlinks durch unser umfassendes Online-Netzwerk


Kontakt    Service    Preise    Newsletter

Status
Folgende Meldung per E-Mail versenden:
Titel
Senden an
E-Mail-Adresse des Empfängers:
Zusätzlicher Text:
Ihre eigene E-Mail-Adresse: