Dienstag, 17.10.2017 | 18:35:58
18.09.2017  |  05:00  | 

Umwelt

 | 

Klima

 |  PI: 159
Meldung: ID 24574 Text PDF Drucken Weiterleiten
Schrift + - Fotos Dokumente Videos ZIP

Wettervorhersage für Deutschland vom 17.09.2017

Am Mittwoch regnet es im Südosten des Landes noch etwas. Im Rest des Landes bleibt es, abgesehen von ein paar Schauern trocken. Auch die Sonne lässt sich hie und da mal blicken. Es bleibt eher kühl mit Höchstwerten zwischen 11 und 17 Grad. Der Wind weht schwach aus westlichen Richtungen.

Offenbach (agrar-PR) - In der Nacht zu Donnerstag lässt auch der Regen im Südosten nach, lokal bildet sich Nebel. Die Tiefstwerte liegen zwischen 8 und 3 Grad. Am Donnerstag bleibt es nach Nebelauflösung heiter bis wolkig und weitgehend trocken. Die Tageshöchsttemperaturen befinden sich in einem Bereich zwischen 14 und 19 Grad. Der Wind weht schwach aus unterschiedlichen Richtungen.

In der Nacht zu Freitag bleibt es teils klar, strichweise bildet sich wieder Nebel. Nachttemperaturen liegen zwischen 9 und 3 Grad. Von Freitag bis Sonntag zieht stärkere Bewölkung durchs Land, dabei fällt auch etwas Regen. Die Die Luft erwärmt sich auf Tagesmaxima zwischen 16 und 20 Grad und kühlt sich nachts auf Werte zwischen 10 und 5 Grad ab. Der Wind weht schwach bis mäßig aus unterschiedlichen Richtungen.

Vorhersage für Deutschland bis Sonntag, 24.09.2017

Am Mittwoch ist es teils heiter bis wolkig und vor allem im Norden und Osten treten noch einzelne Schauer, lokal auch Gewitter auf. Nach Südosten zu ist es auch stärker bewölkt und es regnet weiter, am Alpennordrand auch länger anhaltend. Ansonsten setzt von Südwesten allmählich Wetterberuhigung ein. Die Luft erwärmt sich auf Höchsttemperaturen zwischen 11 und 18 Grad. Der Wind weht meist schwach aus westlichen Richtungen.

In der Nacht zum Donnerstag vor allem im Osten und Südosten fällt örtlich leichter Regen sowie an den Küsten noch vereinzelt Schauer. Ansonsten klingen die Niederschläge ab und es klart auf. Örtlich bildet sich erneut Nebel. Dabei kühlt es sich die Luft auf Minima zwischen 10 und 0 Grad ab. Vor allem im Süden ist vereinzelt Bodenfrost möglich.

Am Donnerstag ist es überwiegend wechselnd wolkig. Während im Osten zeitweise auch dichtere Wolkenfelder durchziehen und ein geringes Schauerrisiko besteht, kann es im Südwesten auch stärker auflockern und es bleibt weitgehend trocken. Dabei erwärmt sich die Luft auf Höchsttemperaturen zwischen 13 und 20 Grad an. Der Wind weht meist schwach aus westlichen Richtungen.

In der Nacht zum Freitag klingen die Niederschläge ab und die Wolken lockern auch im Osten stärker auf. Vor allem im Osten und Süden kann sich dann Nebel bilden. Im Westen kommt in der zweiten Nachthälfte dagegen stärkere Bewölkung auf, die ausgangs der Nacht von der Eifel bis nach Ostfriesland etwas Regen bringen kann. Die Temperaturen sinken auf 11 Grad an der See und bis 2 Grad Richtung Alpen.

Trendprognose für Deutschland, von Montag, 25.09.2017 bis Mittwoch, 27.09.2017

Unbeständig und mäßig warm bis kühl.

Weitere Wetterinformationen finden Sie unter Agrarwetter oder Profiwetter(Ende / agrar-presseportal.de)
Schlagworte
Wettervorhersage | Wetteraussichten | Wetter-heute | Deutscher-Wetterdienst | Wetterbericht | Wetterlage | DWD | Profi-Wetter | 10-Tage-Wetter




© www.agrar-presseportal.de 2009 - 2017
An den Anfang der Seite springen
 

 



Agrar-PR



Optimale Voraussetzungen für Ihren PR-Erfolg !

Potenzieren Sie die Reichweite Ihrer Pressemeldung

Erreichen Sie direkt Multiplikatoren und Entscheidungsträger aus der Grünen Branche

Generieren Sie Kunden und wertvolle Backlinks durch unser umfassendes Online-Netzwerk


Kontakt    Service    Preise    Newsletter

Status
Folgende Meldung per E-Mail versenden:
Titel
Senden an
E-Mail-Adresse des Empfängers:
Zusätzlicher Text:
Ihre eigene E-Mail-Adresse: