24.08.2009 | 15:00:00 | ID: 3442 | Ressort: Landwirtschaft | Agritechnica

Agribusiness für Nachwuchskräfte attraktiv

Hannover (agrar-PR) - Branchenorganisationen starten gemeinsame Aktion zur Agritechnica 2009

 

Frankfurt am Main, den 24. August 2009 – DLG, H.A.G., VDI und VDMA werden anlässlich der diesjährigen Agritechnica vom 10. bis 14. November (Exklusivtage am 8. und 9. November) in Hannover erstmals unter einem gemeinsamen Dach um Nachwuchs im Agribusiness werben. Dies teilten die Branchenorganisationen in einer Presseinformation am Montag in Frankfurt mit. „Wir sind überzeugt, dass eine kontinuierliche und nachhaltige Nachwuchsförderung der Schlüssel für die Zukunftsfähigkeit des Agribusiness insgesamt ist“, erklärte VDMA-Geschäftsführer Dr. Bernd Scherer. Daher sei die Gewinnung hoch motivierter junger Leute für die Branche gerade in ökonomisch schwierigen Zeiten wichtig. Denn mittel- bis langfristig bestehe in allen Teilbranchen des Agribusiness Personalbedarf.
 
Ein äußerst breit gefächertes Spektrum an Veranstaltungen für den Nachwuchs erwartet deshalb die Besucher der Agritechnica 2009. „Dank der partnerschaftlichen Initiative der Organisationen können wir in diesem Jahr zum ersten Mal die gesamte Bandbreite der Berufe vom Manager in der Agrarwirtschaft über den Ingenieur in der Landtechnik bis zum Mechaniker im Landmaschinenhandwerk vorstellen. Mehr Informationen über Berufs- und Karrierechancen im Agribusiness gibt es nirgendwo sonst“, betonte Dr. Jobst von Schaaffhausen, Projektleiter bei der DLG.
 
Schwerpunktmäßig konzentriert sich die DLG auf den Managementnachwuchs für die Agrarbranche. Ein internationales Studententreffen sowie Jobforen für den Management- und Ingenieurnachwuchs werden unter dem Dach des „Young Farmers Day“ stattfinden. Darüber hinaus wird es unter dem Titel „Betriebsführung weltweit“ eine hochkarätig besetzte Podiumsdiskussion geben. Weitere Aktionen rund um die Nachwuchsförderung werden auf dem DLG-Stand in Halle 17 präsentiert, darunter eine Online-Praktikumsbörse, ein Bewerbungsunterlagen-Check sowie Beratungsangebote zu Berufsweg und Karriere.
 
Das Landmaschinenhandwerk fokussiert derweil eine andere Zielgruppe: „Wir suchen ‚starke Typen’ mit praktischem Geschick für die Werkstatt“, sagte Ulrich Beckschulte vom Verband des Landmaschinenhandels und -handwerks H.A.G. „Unter dem Motto ‚Werkstatt live’ wird es während der gesamten Agritechnica stündlich Demonstrationsshows geben.“ Werkstatt-Teams vom Meister bis zum Auszubildenden sollen die Faszination Landtechnik live und hautnah erlebbar machen. Begleitet und ergänzt werden die Praxisvorführungen durch Fachkommentare und Diskussionsrunden mit dem Publikum. Hinzu kommt ein umfangreiches Beratungsangebot zu allen Fragen der Ausbildung, das auch die Vermittlung von Ausbildungs- und Praktikumsplätzen im In- und Ausland umfasst.
 
Gemeinsam mit den agrarwissenschaftlichen und agrartechnischen Hochschulinstituten präsentiert sich der VDI auf dem Agritechnica-Campus, der zentralen Anlaufstelle für alle Fragen rund um die akademische Ausbildung. „Der VDI versteht sich als Netzwerk der Ingenieure und Naturwissenschaftler. Mit unseren Angeboten wollen wir den angehenden Ingenieuren und Agraringenieuren beim Einstieg in die Community der Agrartechniker behilflich sein“, so Dr. Andreas Herrmann, Ansprechpartner für den VDI-Fachbereich Max-Eyth-Gesellschaft Agrartechnik.
 
Der VDMA richtet seine Aktivitäten hingegen dezidiert auf den Ingenieurnachwuchs in der Landtechnikindustrie aus. Plenumsvorträge und geführte Messerundgänge für eigens eingeladene Schülergruppen und Lehrkräfte sollen einen intensiven Austausch über Berufschancen und Ausbildungswege für junge Landtechnikingenieure ermöglichen. Darüber hinaus stehen zahlreiche im VDMA organisierte Landmaschinenhersteller direkt an ihren Messeständen für individuelle Gespräche zu Berufsperspektiven in der Landtechnikindustrie zur Verfügung.
 
Einen Flyer mit weiteren Informationen sowie einer Übersicht zu allen Nachwuchsaktivitäten und Events auf der Agritechnica 2009 finden Interessenten unter www.agritechnica.com/karriere.
 
Auskünfte zur Aktion für Nachwuchskräfte auf der Agritechnica 2009 erteilen zudem die beteiligten Verbände und Organisationen:
 
DLG, Ansprechpartner: Dr. Jobst von Schaaffhausen, Tel. 069/24788-329,
E-mail: j.schaaffhausen@DLG.org
 
H.A.G., Ansprechpartner: Ulrich Beckschulte, Tel. 0201/89624-22,
E-mail: ulrich.beckschulte@landmaschinenverband.de
 
VDI, Ansprechpartner: Dr. Andreas Herrmann, Tel. 0211/6214-372,
E-mail: herrmann@vdi.de
 
VDMA, Ansprechpartner: Christoph Götz, Tel 069/6603-1891,
E- mail: christoph.goetz@vdma.org
 
Pressekontakt
Herr Friedrich W. Rach
Telefon: 069-24788-202
Fax: 069-24 788-112
E-Mail: f.rach@DLG.org
Pressemeldung Download: 
Agritechnica
Agritechnica
Messegelände
30521 Hannover
Deutschland
Telefon:  +49  0511  89-0
Web:  www.agritechnica.com
>>>  Pressefach


© proplanta 2006-2021. Alle Rechte vorbehalten.