16.09.2009 | 15:00:00 | ID: 3435 | Ressort: Landwirtschaft | Agritechnica

ISOBUS: Die standardisierte Datenkommunikation

Hannover (agrar-PR) - Die firmenübergreifende, internationale Zusammenarbeit ist Motor für die derzeitige Entwicklung - Experten von AEF und DLG informieren auf der Agritechnica

Die Bedeutung der Agrarelektronik hat in den letzten Jahren weltweit stark zugenommen. Damit die Datenautobahn zwischen den verschiedenen Herstellern und Systemen bis hin zur betrieblichen Dokumentation funktionieren kann, ist ein einheitlicher Datenbus nötig. Insellösungen einzelner Anbieter führen früher oder später in eine Sackgasse. Das System der weltweiten Landtechnik hierfür ist der ISOBUS. ISOBUS standardisiert die Datenkommunikation zwischen Traktor, Gerät sowie zum Farm-Management-Computer und ermöglicht so einen weltweit kompatiblen Datenaustausch. Die Landtechnikbranche hat im vergangenen Jahr mit ihren Verbänden eigens zur übergreifenden Durchsetzung elektronischer Standards, wie dem ISOBUS, die internationale Industrieplattform AEF (Agricultural Industry Electronics Foundation) ins Leben gerufen. Damit setzt sich die gesamte Branche gemeinsam für die Weiterentwicklung kompatibler praxistauglicher Systeme bis hin zum Hof-PC ein.

Auf der Agritechnica in Hannover können sich Interessenten ausführlich über den ISOBUS informieren. Unter dem Leitmotiv „ISOBUS Live“ nehmen Prüfingenieure und Experten von DLG (Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft) und AEF in der Halle 17, Stand D43a, zu neuesten Entwicklungen Stellung. Sie stehen für Auskünfte an allen Ausstellungstagen zur Verfügung. Darüber hinaus befassen sich mehrere Fachforen während der Ausstellung mit der zukünftigen Entwicklung des ISOBUS und mit dessen Einsatz in der Praxis. Die Forumsveranstaltungen finden vom Montag, dem 9. November 2009, bis einschließlich Freitag, dem 13. November 2009, jeweils von 13.00 Uhr bis 14.00 Uhr im Forum 2 „Technik und Management“ in der Halle, Stand B38, statt. Einzelheiten hierzu sind im Internet – www.agritechnica.com – unter Fachprogramm zu entnehmen.
 
DLG-Testzentrum in Groß-Umstadt prüft auf Kompatibilität und Funktion
Auf dem ISOBUS-Test-Prüfstand der DLG in Groß-Umstadt können Unternehmen einen umfangreichen Kompatibilitäts- und Funktionstest ihrer Komponenten durchführen. Gerade bei neuen ISOBUS-Komponenten bietet das sogenannte Plugfest die Möglichkeit, die Systemkompatibilität zwischen mehreren Herstellern zu prüfen und zu optimieren. Hardware- und Softwareentwickler können sich in kleineren Gruppen austauschen und vom gegenseitigen Wissen profitieren. Neue Softwareversionen können vor Ort programmiert und in die Systeme implementiert werden. Ein anschließender Kompatibilitätstest zeigt mögliche Probleme, die dann gemeinsam analysiert und unmittelbar beseitigt werden können. Interessenten können sich auch hierzu auf der Agritechnica bei den DLG-Prüfingenieuren in Halle 17 ausführlich informieren.

 

Pressekontakt
Herr Friedrich W. Rach
Telefon: 069-24788-202
Fax: 069-24 788-112
E-Mail: f.rach@DLG.org
Pressemeldung Download: 
Agritechnica
Agritechnica
Messegelände
30521 Hannover
Deutschland
Telefon:  +49  0511  89-0
Web:  www.agritechnica.com
>>>  Pressefach


© proplanta 2006-2021. Alle Rechte vorbehalten.