14.02.2012 | 10:35:00 | ID: 12185 | Ressort: Landwirtschaft | Forstwirtschaft

Schlussspurt: Neuer erster Auswahltermin für Forst-Förderanträge endet in dieser Woche

Potsdam (agrar-PR) - Fristgemäß und vollständig vorliegende Anträge, die an die Bewilligungsstelle Forst in Fürstenberg/Havel zu richten sind, haben hervorragende Aussicht auf zeitnahe Bewilligung.
Finanzielle Mittel sind ausreichend verfügbar. Die Vorverlegung des Entscheidungstermins hat maßgeblich den Sinn, geplante Frühjahrspflanzungen noch in der Winterruhe zu bewilligen. Dadurch bekommen die Zuwendungsempfänger die nötige Sicherheit für ihre Projekte. Der Termin wirkt bereits im Vorgriff auf eine teilweise Änderung der MIL-Forst-Richtlinie, die für Anfang Frühjahr avisiert ist. Näheres zum Verfahren, die Formulare sowie weitere Prüftermine sind im Internet unter http://forst.brandenburg.de zu finden. Die neu zugeschnittenen Oberförstereien bieten fachliche Beratung an.“

Brandenburg verfügt als eines der waldreichsten Länder Deutschlands über einen Naturreichtum von 1,1 Millionen Hektar Wald; die Waldfläche entspricht einem Quadrat mit einer Seitenlänge von gut 100 Kilometern. Rund 100.000 Waldbesitzer in Brandenburg teilen sich 60 Prozent der Waldfläche des Landes. Das Infrastrukturministerium fördert forstwirtschaftliche Maßnahmen jährlich mit einer Summe von neun Millionen Euro, deren überwiegender Anteil von der Europäischen Union finanziert wird. (pd)
Pressekontakt
Frau Dr. Dagmar Schott
Telefon: 0331 / 8667016
Fax: 0331/ 8668358
E-Mail: pressestelle@mluk.brandenburg.de
Pressemeldung Download: 
Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Klimaschutz
Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Klimaschutz
Henning-von-Tresckow-Straße 2-8
14467 Potsdam
Deutschland
Telefon:  +49  0331  8667016
E-Mail:  pressestelle@mluk.brandenburg.de
Web:  http://www.mil.brandenburg.de
>>>  RSS
>>>  Pressefach


© proplanta 2006-2022. Alle Rechte vorbehalten.