07.01.2012 | 08:30:00 | ID: 11809 | Ressort: Landwirtschaft | Veranstaltungen

20. Versteigerung und 22. Submission von Brandenburgs wertvollsten Hölzern in Eberswalde

Eberswalde (agrar-PR) - Der Landesbetrieb Forst Brandenburg lädt zu den traditionellen Meistgebotsverkäufen der wertvollsten Hölzer Brandenburgs ein.
Im Wald-Solar-Heim Eberswalde werden aus allen Waldbesitzarten der Länder Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern und Berlin 828 Festmeter Kiefern-, 21 Festmeter Lärchen- und rund sechs Festmeter Douglasienwert- und -sägeholz meistbietend versteigert.

Die Ausbietung erfolgt einzeln oder im Sammellos. Geboten wird in Stufen von zwei Euro. Erwartet werden etwa zehn Bieter aus Deutschland, Polen Österreich und aus Dänemark. Im letzten Jahr waren es acht Bieter.

Zum gleichen Termin versteigert der Landesbetrieb nach schriftlichem Meistgebot (Submission) mit den Berliner Forsten 411 Festmeter Laubwert- und -sägeholz. Im Angebot sind 317 Festmeter Eiche, 61 Festmeter, Esche, 19 Festmeter, Erle, sechs Festmeter Ahorn und acht Festmeter sonstiges Laubholz. Das Holz steht bereits auf den Lagerplätzen Frankendorf und Chorin für die Bieter zur Besichtigung bereit.

Der Landesbetrieb Forst Brandenburg schlägt im Landeswald jährlich eine Million Kubikmeter Holz ein, davon sind 360.000 Festmeter Sägeholz. Die zu den Auktionen angebotenen Werthölzer sind weniger als ein Prozent des jährlich in Brandenburg eingeschlagenen Holzes. Dieses stammt aus den Wäldern aller Besitzarten.

Das Holz stammt von Forstbetrieben, die mit dem PEFC- (Pan European Forest Certifikation), mit dem FSC- (Forest Stewartship Council) sowie mit dem Naturland-Gütesiegel (nur Berlin) für umweltschonende und nachhaltige Waldbewirtschaftung zertifiziert sind. (PD)
Pressekontakt
Frau Dr. Dagmar Schott
Telefon: 0331 / 8667016
Fax: 0331/ 8668358
E-Mail: pressestelle@mluk.brandenburg.de
Pressemeldung Download: 
Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Klimaschutz
Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Klimaschutz
Henning-von-Tresckow-Straße 2-8
14467 Potsdam
Deutschland
Telefon:  +49  0331  8667016
E-Mail:  pressestelle@mluk.brandenburg.de
Web:  http://www.mil.brandenburg.de
>>>  RSS
>>>  Pressefach


© proplanta 2006-2022. Alle Rechte vorbehalten.