02.04.2012 | 13:00:00 | ID: 12584 | Ressort: Landwirtschaft | Veranstaltungen

DLG stellt Nachhaltigkeitsprojekte im Rahmen der Woche der Umwelt vor

Frankfurt/Main (agrar-PR) - Nachhaltigkeit in der Landwirtschaft ist Zukunft und hat auch in der Politik einen hohen Stellenwert.
Dies wird auch auf der „Woche der Umwelt" am 5. und 6. Juni 2012 im Park von Schloss Bellevue in Berlin sichtbar: Zu den ausgewählten innovativen Konzepten, die dort präsentiert werden, zählen auch die Projekte der DLG (Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft) zur Nachhaltigen Landwirtschaft in Ackerbau, Rinderhaltung und Schweineproduktion.

Gastgeber der „Woche der Umwelt" ist Bundespräsident Joachim Gauck, gemeinsam mit der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU). Aus den rund 550 eingegangenen Bewerbungen wählte eine unabhängige Jury die besten Projekte aus, die mit innovativen Ansätzen die Vereinbarkeit von Ökologie, Ökonomie und Sozialem praxisnah demonstrieren.

Überzeugt hat die Jury auch die Bewerbung der DLG: Unter dem Titel „Nachhaltige Landwirtschaft - Ressourcen schonend, effizient, sozial ausgewogen und tiergerecht" erläutern DLG-Fachleute in Berlin die drei Projekte und den Nutzen, den eine Zertifizierung nach dem Nachhaltigkeitsstandard den Landwirten bringt.

„Auf der ‚Woche der Umwelt‘ zeigt die DLG, wie Systeme zum Nachhaltigkeitsmanagement für eine Ressourcen schonende, effiziente, sozial ausgewogene und tiergerechte Landwirtschaft implementiert werden können", erklärt Meike Packeiser, Fachgebietsleiterin Nachhaltigkeit und ländliche Räume bei der DLG.

„Indikatoren machen die Nachhaltigkeitsleistungen durch Auswertung realer Bewirtschaftungsdaten messbar. Das ermöglicht einen kontinuierlichen Verbesserungsprozess entlang von Nachhaltigkeitszielen. Für den Ackerbau hat die DLG bereits einen Nachhaltigkeitsstandard entwickelt, der eine Zertifizierung von Betrieben ermöglicht.

In zwei weiteren Projekten geht es nun um Indikatoren zur Analyse, Bewertung und Optimierung der Nachhaltigkeit ausgewählter Rinderhaltungsverfahren und ein System zur nachhaltigen Schweinefleischproduktion."

Die „Woche der Umwelt" ist Ausstellungs- und Informationsforum für zukunftsweisende Umweltprojekte. Unternehmen, Institutionen, Forschungseinrichtungen, Vereine und Initiativen können dort ihre neuen Technologien, Produkte, Projekte und Konzepte für einen nachhaltigen und effizienten Umgang mit Ressourcen präsentieren.

Wegen des Veranstaltungsorts und der Anwesenheit des Bundespräsidenten gelten besondere Sicherheitsvorkehrungen: Wer die „Woche der Umwelt" besuchen möchte, muss sich bis zum 4. Mai unter dem nachstehenden Link angemeldet haben: http://www.woche-der-umwelt.de/wdu_anmeldung?aussteller_id=14028 (dlg)
Pressekontakt
Herr Rainer Winter
Telefon: 069 / 24788-212
E-Mail: R.Winter@dlg.org
Pressemeldung Download: 
DLG e.V. (Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft e.V.)
DLG e.V. (Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft e.V.)
Eschborner Landstraße 122
60489 Frankfurt
Deutschland
Telefon:  +49  069  24788-0
Fax:  +49  069  24788-110
E-Mail:  info@DLG.org
Web:  www.dlg.org
>>>  Pressefach


© proplanta 2006-2022. Alle Rechte vorbehalten.