09.09.2009 | 00:00:00 | ID: 2111 | Ressort: Landwirtschaft | Veranstaltungen

Traber auf dem Hochseil und dem Acker: Brandenburger Dorf- und Erntefest in Schmachtenhagen

Potsdam (agrar-PR) - Brandenburgs Agrar- und Umweltminister Dietmar Woidke (SPD) lädt
„die Brandenburger und Berliner am kommenden Wochenende nach Oberhavel. Vom 11. bis
13. September startet in Schmachtenhagen das 6. Brandenburger Dorf- und Erntefest. Höhepunkt ist wie immer der Sonnabend. Woidke: „Die Schmachtenhagener haben sich mit viel Einsatz und Spaß auf dieses Fest vorbereitet. Herausgekommen ist ein buntes Programm, das Land und Leute präsentiert. Das Fest wird beste Werbung für das Brandenburger Landleben.“


Eröffnet wird das Fest durch Brandenburgs Ministerpräsidenten Matthias Platzeck.

Das Brandenburger Dorf- und Erntefest wurde 2004 erstmals gefeiert. Es entstand durch die Zusammenlegung des vom Landesbauernverband durchgeführten Landeserntefestes und des durch das Landwirtschaftsministerium ausgelobten Brandenburger Dorffestes.

Mit der derzeit in Oranienburg ausgerichteten Landesgartenschau wird den Besuchern auf gleich zwei Landesveranstaltungen die gartenbauliche und landwirtschaftliche Vielfalt der Region präsentiert. Auch aus historischer Sicht hat die Verknüpfung der Themen Landwirtschaft und Gartenbau ihre Berechtigung.
Durch Kurfürstin Luise Henriette gingen wichtige Impulse für den heimischen Gartenbau und die Landwirtschaft aus. Die Erntefeste hat Oberhavel bereits 1997 aufleben lassen. Auf dem Dorfanger in Schmachtenhagen fand das erste Erntedankfest des Landkreises statt.

Schmachtenhagen, seit 2003 Ortsteil der Stadt Oranienburg, liegt mit 2.100 Einwohnern rund drei Kilometer östlich der Kreisstadt direkt an der Bundesstraße B 273. Die Gemeinde wurde 1350 erstmals in einer Urkunde erwähnt. Der Dorfname leitet sich aus dem Wort „schmachten“ ab, was seinerzeit „armselig“ bedeutete. Aber diese traurigen Zeiten sind lange vorbei. Heute stellt sich der historische Kern als gut erhaltenes, typisches Angerdorf mit geschlossenem Ortsbild dar.

Seit 1994 betreibt die Schmachtenhagener AGRA-GmbH auf seinem Betriebsgelände auf der Basis einer eigenen Fleischverarbeitung und Molkerei mit Kooperationspartnern den Oberhavel Bauernmarkt.

Die Stadt Oranienburg hat gemeinsam mit dem Landkreis und dem Oberhavel-Bauernmarkt viele Mitstreiter aktiviert, um mit diesem Landesfest die Region würdig zu vertreten. Im Mittelpunkt des Brandenburger Dorf- und Erntefestes stehen traditionell der Festumzug, der Erntekronen- und der Ernteköniginnenwettbewerb und der Bauernmarkt mit regionalen Spezialitäten. Im Festumzug dürfen neben den aktiven Vereinen, bunten Erntewagen auch Kurfürstin Louise Henriette und der Kurfürst nicht fehlen. Auch ein Brautpaar nimmt auf dem Weg zur Trauung am Festumzug teil. Den Schluss bildet traditionell in Schmachtenhagen eine Schafherde. In Schmachtenhagen wird Landwirtschaft zum Anfassen authentischer Bestandteil des Landesfestes sein. Mit Technikausstellungen, Tierschau und Vorführungen zur Maisernte, Bodenbearbeitung und Schaumelken wird moderne Landwirtschaft vorgestellt. Auf der Darre laden die Schmachtenhagener Vereine die Besucher zu Kaffee und Kuchen ein. Neben Streichelzoo, Karussell, Ponyreiten und Stroh-Tobeburg warten gerade auf die Kleinsten viele Überraschungen. Vier Bühnen sollen die Besucher unterhalten. Ein Heimspiel wartet auf die TRABERS: Die Oranienburger Hochseilartisten präsentieren am Samstag und am Sonntag jeweils um 10.00 Uhr ihre Show.

Höhepunkt des Brandenburger Dorf- und Erntefestes ist die Krönung der Landeserntekönigin und die Auszeichnung der schönsten Erntekronen des Landes.

Tour de Tolérance

Weitere Gäste werden am Mittag erwartet. 700 Radfahrer sind um 9.00 Uhr in Ahrensfelde zur diesjährigen
9. Tour de Tolérance gestartet und werden gegen 11.00 Uhr Schmachtenhagen erreichen und am Dorfanger vor der Weiterfahrt des Festumzugs von Ministerpräsident Matthias Platzeck begrüßt. Unter ihnen ist der sechsfache Weltmeister und Dritter der Olympischen Spiele 2008, Bahnradsport-Sprinter Maximilian Levi.
Die Tour ist eine Aktion für ein tolerantes Miteinander von Menschen verschiedener Nationalitäten,
Kulturen, Lebenserfahrungen.

Weitere Informationen:
  Brandenburger Dorf- und Erntefest
  9. Tour de Tolérance 2009
Pressekontakt
Frau Vivian Kramer
Telefon: 0331-866/7019
E-Mail: Vivian.Kramer@MLUK.Brandenburg.de
Pressemeldung Download: 
Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Klimaschutz des Landes Brandenburg (MLUK)
Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Klimaschutz des Landes Brandenburg (MLUK)
Henning-von-Tresckow-Straße 2-13, Haus S
14467 Potsdam
Deutschland
Telefon:  +49  0331  866-0
Fax:  +49  0331  866-7070
E-Mail:  pressestelle@mluk.brandenburg.de
Web:  https://mluk.brandenburg.de/
>>>  Pressefach


© proplanta 2006-2022. Alle Rechte vorbehalten.