27.01.2014 | 17:40:00 | ID: 16946 | Ressort: Landwirtschaft | Veranstaltungen

Zufriedene Aussteller in der Niedersachsenhalle 2014

Hannover (agrar-PR) - Überaus positiv fiel die Bilanz über zehn Tage Internationale Grüne Woche 2014 bei den gut 100 Ausstellern in der Niedersachsenhalle aus.
Die  weltweit größte Landwirtschafts- und Verbrauchermesse endete am vergangenen Sonntag in Berlin mit einem leichten Besucherplus von 3.000 auf rund  410.000 Besucher.

Vom Besucherplus profitierten auch die Aussteller in der Niedersachsenhalle. Durchschnittlich mehr als 30.000 Messegäste täglich besuchten den gut 2.000 m² großen niedersächsischen Auftritt. Sie ließen sich zahlreiche regionale Spezialitäten schmecken und informierten sich über die vielfältigen Tourismusangebote der zehn Ausstellergemeinschaften und sieben Einzelaussteller.

Während die Messe Berlin bei den Pro-Kopf-Ausgaben der Messebesucher einen leichten Zuwachs auf 114 Euro (Vorjahr: 113 €) feststellte, beobachteten die Aussteller in der Niedersachsenhalle vor allem in den ersten Messetagen eine gewisse Kaufzurückhaltung.

Neben den bekannten Spezialitäten, wie Harzer Wurst, Schinken, und zahlreichen regionalen Spirituosen fragten die Besucher in diesem Jahr insbesondere nicht alkoholische Mischgetränke nach. Am Stand des Obsthofes Sundermeyer aus Hildesheim war ein Mix aus  Apfelsaft und pürierten Grünkohlblättern der Hit.

Ein voller Erfolg war auch der „Apfel-Kirsch-Secco“, den Obstbauer Jan Köpcke am Stand der Fördergemeinschaft für integriertes Obst aus dem Alten Land anbot. Rund 750 Liter Milch und Milchmischgetränke täglich servierten die „Milchbubis“ und „Milchmädchen“ an der  Milchbar der Landesvereinigung der niedersächsischen Milchwirtschaft.

Auch an den übrigen Ständen herrschte rege Nachfrage. „Wir wurden vom Besucheransturm regelrecht überwältigt“, sagte Standleiter Manfred Kron, der mit seinem Team Rote Grütze mit Vanillesauce des Harburger Unternehmens „Zum Dorfkrug Küche“ in kleinen Probierschälchen verteilte. 36.000 Probierschälchen hatte er mitgebracht und musste bereits am Freitag vor Messeende Nachschub organisieren.

Zufrieden sind auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Tourismusvereine und –verbände. Zum ersten Mal dabei war der Landkreis Wesermarsch. Für Standmitarbeiterin Alexandra Bausch vom Touristikservice Butjadingen hat sich der Einsatz gelohnt. Sie musste während der Messe sogar noch Prospekte nachordern. Ähnlich sah es bei den Tourismus-Experten am Stand des Weserberglandes und des Landkreises Hildesheim aus. „Besonders Urlaubsziele mit dem Wohnmobil und mit dem Fahrrad sind gefragt“, hat Werner Tostmann aus Hildesheim festgestellt.

Organisiert wird der niedersächsische Messeauftritt von der Marketinggesellschaft der niedersächsischen Land- und Ernährungswirtschaft e.V. im Auftrag de niedersächsischen Ministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz.


Peter Wachter

Tel.: +49 (0)511 34879-51

Mobil +49 (0)173 9776667

Fax: +49 (0)511 34879-151

Marketinggesellschaft der niedersächsischen

Land- und Ernährungswirtschaft e. V.

Johannssenstr. 10

D-30159 Hannover

E-mail: p.wachter@mg-niedersachsen.de

Internet: http://www.mg-niedersachsen.de

Pressemeldung Download: 
Agrar-Presseportal
Agrar-Presseportal
Postfach 131003
70068 Stuttgart
Deutschland
Telefon:  +49  0711  63379-810
E-Mail:  redaktion@agrar-presseportal.de
Web:  www.agrar-presseportal.de
>>>  Pressefach


© proplanta 2006-2022. Alle Rechte vorbehalten.