20.10.2014 | 17:35:00 | ID: 18933 | Ressort: Umwelt | Klima

Kaltfront mit Sturm, Regen und im Bergland Schnee

Wien (agrar-PR) - Wetterwarnung der ZAMG: In der Nacht auf Mittwoch überquert eine Kaltfront Österreich und bringt in vielen Regionen Sturmböen zwischen 80 und 100 km/h. Dazu sind Schneeschauer bis 1.000 Meter Seehöhe möglich. Am Donnerstag ist an der Nordseite der Alpen starker Regen möglich, oberhalb von etwa 1.000 Meter Schneefall. Alle Wetterwarnungen auf www.zamg.at/warnungen .

Eine kräftige Kaltfront beendet das milde Wetter. Die Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) hat für den Großteil Österreichs eine Sturmwarnung und für das Bergland ein Schneewarnung ausgegeben. Alexander Ohms, Meteorologe an der ZAMG: „In der Nacht auf Mittwoch zieht eine markante Kaltfront über Österreich hinweg. Dabei sind in tiefen Lagen Sturmböen zwischen 80 und 100 km/h zu erwarten, in exponierten Lagen und auf den Bergen auch mehr. Begleitet wird die Kaltfront von eher kurzen, aber kräftigen Schauern und die Schneefallgrenze sinkt auf etwa 1000 Meter. Am Mittwoch und am Donnerstag bleibt der Wind kräftig bis stürmisch und am Donnerstag könnten Regen und Schneefall intensiver werden. Die Vorhersagemodelle zeigen derzeit noch unterschiedliche Verläufe, aber der Schwerpunkt von Regen und Schneefall dürfte am Donnerstag an der Nordseite der Alpen liegen, im Gebiet vom Tiroler Unterland bis zum Salzkammergut und bis zum Mostviertel. Die Schneefallgrenze liegt zwischen etwa 900 und 1200 Meter.\"

Probleme auf höher gelegenen Straßen und Bahnverbindungen möglich

Unter der Last des feuchten und somit schweren Neuschnees können am Donnerstag Bäume umstürzen und zu Problemen auf höher gelegenen Straßen und Eisenbahnstrecken sowie bei Stromleitungen führen, sagt Alexander Ohms von der ZAMG: „Denn viele Bäume tragen noch Laub, dadurch ist die Auflagefläche für Schnee deutlich vergrößert. Wie viel Regen und Schnee fällt, lässt sich derzeit nur grob abschätzen. Aber im Hochgebirge, ab etwa 2000 Meter, sind von Mittwoch Abend bis Freitag Früh durchaus 50 bis 100 Zentimeter Neuschnee möglich. In Lagen ab etwa 1000 Meter kann es zumindest weiß werden, zum Beispiel im Pinzgau.\"

Alle aktuellen Wetterwarnungen für Österreich bis auf Gemeindeebene finden Sie auf www.zamg.at/warnungen , alle Warnungen für Europa auf www.meteoalarm.eu . (zamg)
Pressemeldung Download: 
Agrar-Presseportal
Agrar-Presseportal
Postfach 131003
70068 Stuttgart
Deutschland
Telefon:  +49  0711  63379-810
E-Mail:  redaktion@agrar-presseportal.de
Web:  www.agrar-presseportal.de
>>>  Pressefach


© proplanta 2006-2022. Alle Rechte vorbehalten.