02.03.2012 | 08:20:00 | ID: 12342 | Ressort: Energie | Veranstaltungen

Gesucht: Deutschlands beste Bioenergie-Dörfer

Bonn (agrar-PR) - Orte und Gemeinden, die mindestens die Hälfte ihres Energiebedarfs aus regionaler Biomasse erzeugen, können sich bis zum 1. Juni 2012 um den Titel „Bioenergiedorf 2012“ bewerben.
Die Bioenergieberatung der BLE begleitet mehrere Gemeinden auf ihrem Weg dorthin.

Ein möglichst hoher Versorgungsgrad mit Bioenergie, innovative Projekte und das Engagement der Bevölkerung sind gefragt: Wie das Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV) bekannt gab, werden die drei besten Ideen zur Erzeugung und Nutzung von Bioenergie im ländlichen Raum mit jeweils 10.000 Euro prämiert.

Die BLE: Zuverlässiger Partner im gesamtem Prozess Die Bioenergieberatung der BLE unterstützt den Wettbewerb aktiv in Rheinland-Pfalz und im Saarland. Dort werden inzwischen zehn Dörfer und Gemeinden sowie einige weitere gemeinschaftliche Bürgerinitiativen beraten, die gemeinsam Bioenergie aus ihrer Region nutzen möchten.

Die BLE-Bioenergieberatung begleitet die Interessierten von der ersten Idee durch Unterstützung beim Informationsmanagement für Technik und Fördermittel, Öffentlichkeitsarbeit, Moderation von Bürgerversammlungen und Unterstützung bei den Umfragen und Meinungsbildungsprozessen bis hin zur Gründung von zum Beispiel einer Energiegenossenschaft.


Wettbewerb „Bioenergiedorf 2012"

Der Wettbewerb „Bioenergiedörfer 2012" ist Teil des Aktionsprogramms „Energie für morgen - Chancen für den ländlichen Raum". Mit diesem Programm zielt das BMELV auf die Weiterentwicklung der Bioenergieproduktion und -nutzung im ländlichen Raum ab.

Die Umsetzung des Wettbewerbs übernimmt die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V. (FNR). Interessierte Orte und Gemeinden können sich bis zum 1. Juni 2012 um den Titel „Bioenergiedorf 2012" bewerben. Die Gewinner werden im November bei der „BioEnergy Decentral" im Rahmen der Eurotier in Hannover ausgezeichnet.

Nähere Informationen und Bewerbungsunterlagen unter www.bioenergie-doerfer.de (ble)
Pressekontakt
Herr Tassilo v. Leoprechting
Telefon: 0228-6845-3080
Fax: 030-18106845-3040
E-Mail: presse@ble.de
Pressemeldung Download: 
Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE)
Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE)
Deichmanns Aue 29
53179 Bonn
Deutschland
Telefon:  +49  0228  6845-3080
E-Mail:  presse@ble.de
Web:  www.ble.de
>>>  RSS
>>>  Pressefach


© proplanta 2006-2021. Alle Rechte vorbehalten.