09.04.2010 | 00:00:00 | ID: 5332 | Ressort: Landwirtschaft | Agrarpolitik

Bodengranulat Santana im Mais zugelassen

Bonn (agrar-PR) - Unter streng regulierten Bedingungen ist das Bodengranulat Santana von Spiess-Urania für die Drahtwurmbekämpfung im Mais in den Bundesländern Bayern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz vom BVL zugelassen worden. Die Zulassung gilt ab dem 16. März für 120 Tage. Die Anwendung ist auf Flächen, welche vom Starkbefall bedroht sind, beschränkt. Dies muss vom zuständigen Pflanzenschutzamt mittels Ausstellung eines Berechtigungsscheines zum Kauf des Mittels bestätigt werden. Die Ausbringung muss mit einem geeigneten Granulatstreuer erfolgen, welcher in der Liste geeigneter Geräte für die Ausbringung von Force 1.5 G und Santana des JKI aufgeführt ist.
Die offizielle Liste des JKI der zur Ausbringung des Granulats zugelassenen Granulatstreuer finden Sie auf unserer Seite zur Pflanzengesundheit.
Pressekontakt
Herr Dr. Helmut Messner
Telefon: 0228 / 926580
Fax: 0228 / 9265820
E-Mail: dmk@maiskomitee.de
Pressemeldung Download: 
Deutsches Maiskomitee e.V.
Deutsches Maiskomitee e.V.
Clemens-August-Straße 54
53115 Bonn
Deutschland
Telefon:  +49  0228  926580
Fax:  +49  0228  9265820
E-Mail:  dmk@maiskomitee.de
Web:  www.maiskomitee.de
>>>  Pressefach


© proplanta 2006-2022. Alle Rechte vorbehalten.