02.07.2009 | 00:00:00 | ID: 1078 | Ressort: Landwirtschaft | Beruf & Bildung

Spitzenforschung gegen den Welthunger: Neuer Studiengang Crop Sciences an der Universität Hohenheim

Stuttgart (agrar-PR) - Forschung an der Weltspitze, beste Lehrbedingungen und international gefragte Absolventen. Das verspricht der neue Masterstudiengang Crop Sciences an der Universität Hohenheim. Zum kommenden Wintersemester haben Kurzentschlossene noch eine Chance: Die Frist endet am 15. Juli. Der Masterstudiengang Crop Sciences ist englischsprachig.

Crop Scientists züchten Saatgut und entwickeln Anbausysteme ökonomisch effizient und ökologisch nachhaltig weiter, um die Ernährung einer wachsenden Bevölkerung langfristig sicherzustellen. Die Inhalte des Studiengangs umfassen die pflanzenbaulichen, genetischen und biometrischen Grundlagen. Studierende lernen diese Grundlagen auf biologischer, physiologischer und molekularer Ebene zu verstehen.

 

Theorie und Praxis an einem Ort

Dank der ausgezeichneten Ausstattung der Universität Hohenheim mit vier Versuchsstationen und der Landessaatzuchtanstalt können die Studierenden ihr theoretisches Wissen direkt in die Praxis übertragen. Die agrarwissenschaftliche Fakultät pflegt vielfältige internationale Kontakte zu Forschung und Wirtschaft, die den Hohenheimer Studierenden ein internationales Lernumfeld und interkulturellen Austausch bescheren. Absolventen haben beste Berufsaussichten auf internationalem Parkett.

Wer sich für den neuen Master einschreibt, kann zwischen drei Vertiefungen wählen: „Crop Physiology“ and „Nutrition, Plant Breeding and Seed Science“ und „Crop Protection“.

 

Zulassung und Bewerbung 

Der Studiengang ist zulassungsbeschränkt. Bewerber sollten einen überdurchschnittlich guten Bachelorabschluss in Agrarbiologie oder Agrarwissenschaft haben und sehr gute Englischkenntnisse nachweisen können. Bewerbungsschluss ist der 15.7.2009.

 

Weitere Informationen unter www//uni-hohenheim.de/cropsciences
Pressekontakt
Herr Florian Klebs
Telefon: 0711 - 45922003
Fax: 0711 - 45923289
E-Mail: presse@uni-hohenheim.de
Pressemeldung Download: 
Universität Hohenheim
Universität Hohenheim
Hohenheim
70593 Stuttgart
Deutschland
Telefon:  +49  0711  4590
Fax:  +49  0711  45923960
E-Mail:  post@uni-hohenheim.de
Web:  www.uni-hohenheim.de
>>>  Pressefach


© proplanta 2006-2022. Alle Rechte vorbehalten.