15.06.2011 | 13:20:00 | ID: 9836 | Ressort: Landwirtschaft | Beruf & Bildung

Weniger Auszubildende in der Landwirtschaft

Bonn (agrar-PR) - In Nordrhein-Westfalen wurden in der Landwirtschaft im Jahr 2010 weniger Jugendliche ausgebildet (−3,9 Prozent auf 7.425).
Ebenfalls weniger Auszubildende waren im Bereich der Hauswirtschaft tätig (-0,4 Prozent auf 2.082). Lediglich der Öffentliche Dienst verzeichnete ein Plus (+1,2 Prozent auf 7.191).

Ende 2010 befanden sich in Nordrhein-Westfalen insgesamt 331.884 junge Menschen in der dualen Ausbildung. Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als Statistisches Landesamt mitteilt, waren das 1,9 Prozent weniger als ein Jahr zuvor (damals: 338.482). Die Zahl der ausländischen Auszubildenden lag mit 18.352 um 0,9 Prozent über dem Vorjahresergebnis (18.195).

Die Zahl der männlichen Auszubildenden war mit 202.567 um 1,6 Prozent, diejenige der weiblichen Azubis mit 129.317 um 2,5 Prozent niedriger als Ende 2009. Knapp vier von zehn Auszubildenden sind weiblichen Geschlechts.

Im Jahr 2010 wurden in Nordrhein-Westfalen 124.224 Ausbildungsverträge neu abgeschlossen. Das waren 3.556 (+2,9 Prozent) mehr als im Vorjahr. (ble)
Pressekontakt
Herr Tassilo v. Leoprechting
Telefon: 0228-6845-3080
Fax: 030-18106845-3040
E-Mail: presse@ble.de
Pressemeldung Download: 
Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE)
Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE)
Deichmanns Aue 29
53179 Bonn
Deutschland
Telefon:  +49  0228  6845-3080
E-Mail:  presse@ble.de
Web:  www.ble.de
>>>  RSS
>>>  Pressefach


© proplanta 2006-2022. Alle Rechte vorbehalten.