06.10.2021 | 12:04:00 | ID: 31125 | Ressort: Landwirtschaft | Landtechnik

Der Einsatzbereich von Frontkehrbesen

Stuttgart (agrar-PR) - Hartnäckiger Schmutz erfordert drastische Maßnahmen
Gerade in den Herbst- und Wintermonaten, wenn Schneematsch oder nasses Laub die Straßen und Wege verschmutzen, wird es zum Teil wirklich schwierig, diesem Schmutz und Dreck habhaft zu werden. Mit einem "normalen" Besen ist kein Weiterkommen möglich und selbstverständlich setzen die Stadtreinigung oder andere Betriebe, die ihren Schmutz entfernen wollen, nicht auf diese einfachen Hilfsmittel. Der Frontkehrbesen stellt dabei ein unabdingbares Hilfsmittel dar, auf welches im nachfolgenden Text genauer eingegangen werden soll. Wo genau sind die Einsatzbereiche dieses so effektiven Hilfsmittels? Diese und weitere spannende Informationen sind im nachfolgenden Text enthalten

Was genau ist ein Frontkehrbesen?

Bei dieser Art Besen, wie etwa dem Bonetti Frontkehrbesen, handelt es sich um einen Aufsatz, der beispielsweise an einem Radlader, aber auch an kompakte Allradfahrzeuge montiert und angebracht werden kann. Je nach Modell und Größe können Kehrbreiten von 1,50 Meter bis 3,00 Meter abgedeckt werden, um auch breitere Straßen oder Wege effizient zu reinigen. Bei einem Frontkehrbesen, der in unterschiedlichen Ausführungen lieferbar ist, kann es sich beispielsweise um Bürstenscheiben handeln, die verschiedene Durchmesser besitzen und mit einer hohen Geschwindigkeit rotieren, um den Schmutz oder Schneematsch zuverlässig zu beseitigen.

Je nach Hersteller sind die Frontkehrbesen auch mit Wassertanks, die eine Sprüheinrichtung besitzen, mit einer hydraulischen Auffangmulde für Schmutz oder auch einer Rinnsteinbürste ausgestattet, um auch die schmalen Bereiche der Straße zu reinigen. Diese Frontkehrbesen werden auch an Allradkompaktfahrzeugen angebracht, diese sind dann zum Beispiel mit einem Schmutzauffangbehälter ausgestattet, um den aufgekehrten Müll und Schmutz direkt abtransportieren zu können. Auch Varianten der Fahrzeuge als freikehrende Variante ist denkbar, dann wird der Schmutz oder auch der Schneematsch an den Rand der Straße geschoben und liegt somit nicht mehr im Weg herum. Ein großer Vorteil dieser Fahrzeuge ist es, dass sie bei Wind und Wetter einsatzbereit und auch recht einfach zu bedienen sind. Zudem sind sie in der Wartung, bzw. in den Betriebskosten relativ "günstig", so dass sich auch die Anschaffung eines solchen Fahrzeugs für kleinere Firmen oder Betriebe lohnt.

Die Einsatzbereiche für den Frontkehrbesen

Die Frontkehrbesen und Kehrwalzen, wie sie ebenso an die Fahrzeuge montiert werden können, haben einen vielfältigen Aktionsspielraum. So werden die Bürsten für die Reinigung von Straßen, aber auch Vorhöfen und Parkplätzen eingesetzt. Sie entfernen zuverlässig Schnee und groben Schmutz, nasses Laub, Müll, kleine Äste usw. Dies sorgt schnell für saubere Gehwege und Straßen, zudem wird natürlich die Unfallgefahr, etwa durch nasses Laub oder Matsch spürbar gesenkt.

Auch nach großen Veranstaltungen wie Konzerten, Demonstrationen, Kundgebungen, Live-Übertragungen von Sportereignissen usw. kommen diese Kompaktfahrzeuge mit ihren Frontkehrbesen zum Einsatz. Viele Firmen und Unternehmen nutzen sie, um den Kommunen bei der Straßenreinigung effektiv zu helfen, aber auch private Unternehmen wie große Bauernhöfe oder Bauunternehmen setzen auf diese Fahrzeuge. Je nach Anbieter ist der Kauf nicht unbedingt notwendig, gerade dann, wenn die Reinigung nicht täglich erfolgt. Es bietet sich dann auch an, ein solches Fahrzeug zu mieten.

Fazit zum Frontkehrbesen

Ein Frontkehrbesen ist nicht nur in unterschiedlichen Ausführungen erhältlich, sondern auch in unterschiedlichen Größen, so dass breite Straßen und Wege sehr gut gereinigt werden können. Zudem sind die Montage und Bedienung der Fahrzeuge schnell und einfach zu erlernen, so dass nicht extra Arbeiter eingestellt werden müssen. Durch die vielseitige Nutzbarkeit der Frontkehrbürsten, bzw. Besen ist ein schönes und vor allem sicheres Straßen- und Wegebild gewährleistet. Die Wartungskosten sind in der Regel niedrig angesetzt, da die Geräte sehr stabil und strapazierfähig gebaut wurden. Daher setzen auch immer mehr private Firmen und Unternehmen auf diese Geräte bzw. Kompaktfahrzeuge.
Pressemeldung Download: 
Agrar-PR
Agrar-PR
Postfach 131003
70068 Stuttgart
Deutschland
Telefon:  +49  0711  63379810
E-Mail:  redaktion@agrar-presseportal.de
Web:  www.agrar-presseportal.de
>>>  Pressefach


© proplanta 2006-2022. Alle Rechte vorbehalten.