02.08.2022 | 11:41:00 | ID: 33747 | Ressort: Landwirtschaft | Pflanze

Gemüseanbau 2021: Größte Anbaufläche im Freiland für Gemüse seit dem Jahr 2000 – 17 Prozent mehr als im Vorjahr

Schwerin (agrar-PR) - Insgesamt 56 Betriebe des Gartenbaus und der Landwirtschaft bauten im Jahr 2021 Gemüse auf dem Freiland an. Wie das Statistische Amt Mecklenburg-Vorpommern mitteilt, vergrößerte sich die Anbaufläche im Freiland gegenüber 2020 um 17,2 Prozent auf landesweit 2.240,7 Hektar.
Das ist nach dem Jahr 2000 die größte Gemüsefreilandfläche Mecklenburg-Vorpommerns. An dieser Fläche hat der Landkreis Ludwigslust-Parchim mit knapp 82 Prozent den größten Anteil. 639,3 Hektar bzw. 28,5 Prozent der Gemüsefreilandflächen wurden in 27 Betrieben ökologisch bewirtschaftet.

Den größten Flächenanteil im Freiland nahm das Blatt- und Stängelgemüse mit insgesamt 928,5 Hektar ein. Das entspricht einem Anteil von 41,4 Prozent an der Gemüsefreilandfläche insgesamt. Verschiedene Salate und Spargel finden sich in dieser Gemüsegruppe wieder, ebenso wie der Rhabarber, der 2021 auf 10,2 Hektar angebaut wurde. Im Vergleich zum Jahr 2020 stieg der Anbau dieses Stängelgemüses um 126,7 Prozent; im Vergleich zum Jahresdurchschnitt 2015 – 2020 sogar 5,8fach. Der größte Zuwachs ist bei der Anbaufläche des Fruchtgemüses zu verzeichnen. Diese stieg um 97,1 Prozent auf 267,3 Hektar. 

Die Erntemenge des Freilandgemüses insgesamt belief sich auf 62.122 Tonnen, darunter 7.951 Tonnen Brokkoli und 17.512 Tonnen Möhren und Karotten, welche von 415,8 Hektar bzw. 206,9 Hektar geerntet wurden.

Beim Gemüseanbau unter hohen begehbaren Schutzabdeckungen einschließlich Gewächshäusern bewirtschafteten insgesamt 23 Betriebe 16,7 Hektar. Diese Fläche entsprach der in den vergangenen Jahren. Geerntet wurden 2.547,0 Tonnen Gemüse. Den größten Anteil daran hatten Tomaten mit 9,3 Hektar bzw. 2 330,3 Tonnen mit weitem Abstand vor Salatgurken mit 0,9 Hektar bzw. 90,3 Tonnen.

27 Betriebe (3 mehr als 2020) hatten ihren Freilandgemüsebau vollständig auf ökologische Bewirtschaftung umgestellt.

Weiterführende Informationen zum Thema Land- und Forstwirtschaft, Fischerei finden Sie auf den Internetseiten des Statistischen Amtes Mecklenburg-Vorpommern unter Land- und Forstwirtschaft, Fischerei. Der Statistische Bericht „Anbau und Ernte von Gemüse und Erdbeeren in Mecklenburg-Vorpommern 2021“ (Kennziffer: C133 2021 00) kann kostenfrei heruntergeladen werden.

Weitere Auskünfte erteilt Herr Thomas Hilgemann, Telefon 0385 588-56410.
Pressekontakt
Frau Michaela Ludmann
Telefon: 0385/588-56411
E-Mail: statistik.presse@statistik-mv.de
Pressemeldung Download: 
Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt Mecklenburg-Vorpommern
Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt Mecklenburg-Vorpommern
Paulshöher Weg 1
19061 Schwerin
Deutschland
Telefon:  +49  0385  588-0
Fax:  +49  0385  588-6024(25)
E-Mail:  poststelle@lm.mv-regierung.de
Web:  https://www.regierung-mv.de/Landesregierung
>>>  Pressefach


© proplanta 2006-2022. Alle Rechte vorbehalten.