28.05.2019 | 20:10:00 | ID: 27471 | Ressort: Landwirtschaft | Veranstaltungen

Weltbauerntag 2019 - Vom Brandenburger Apfel bis zur Zuckerrübe

Potsdam (agrar-PR) - Die Brandenburger Landwirte bewirtschafteten 2018 mit gut 1,3 Millionen Hektar landwirtschaftlich genutzter Fläche (LF) fast 45 Prozent der Bodenfläche des Landes. Rund 80 Prozent der LF wurden nach Informationen des Amtes für Statistik Berlin-Brandenburg als Ackerland und 20 Prozent als Dauergrünland genutzt.

Im Jahr 2018 wurden auf Brandenburgs Feldern unter anderem 2 Millionen Tonnen Getreide sowie 4,3 Millionen Tonnen Silomais, 297 500 Tonnen Winterraps, 270 600 Tonnen Kartoffeln und 383 500 Tonnen Zuckerrüben geerntet. Beim Baumobst (31 900 Tonnen) dominierten die Äpfel mit 28 900 Tonnen. Außerdem wurden 31 700 Tonnen Beerenobst geerntet, wobei die Kulturheidelbeere mit fast 40 Prozent der Ernte die ertragsmäßig wichtigste Kultur war. Die Gartenbaubetriebe ernteten 111 200 Tonnen Gemüse, bestimmende Gemüseart in Brandenburg bleibt der Spargel. Im Jahr 2018 wurden 23 200 Tonnen gestochen.

Die Landwirte Brandenburgs hielten Ende 2018 knapp 519 000 Rinder, 752 000 Schweine und knapp 67 000 Schafe sowie rund 8,6 Millionen Hühner, 1,2 Millionen Truthühner und 500 000 Enten. In den Legehennenbetrieben Brandenburgs wurden 2018 über 900 Millionen Eier gelegt und in den Schlachthöfen knapp 127 000 Tonnen Fleisch (ohne Geflügel) produziert.

2016 arbeiteten in den 5 400 Agrarbetrieben fast 39 000 Personen. 670 Agrarbetriebe wirtschafteten auf 137 600 Hektar nach den Richtlinien des ökologischen Landbaus. Nach Angaben des Ministeriums für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft des Landes Brandenburg ist die Tendenz hier steigend.

Seit 2000 gibt es den Weltbauerntag. 2002 wurde der 1. Juni von der UNESCO zum Aktionstag ernannt, der darauf hinweist, dass Landwirte für die Erzeugung von Nahrungsmitteln sowie Grundstoffen für die Industrie sorgen. Gleichzeitig leisten sie einen wichtigen Beitrag zum Erhalt und zur Pflege der Kulturlandschaft.
Pressekontakt
Frau Heike Hendl
Telefon: 0331 - 81731750
Fax: 030 - 90284091
E-Mail: Heike.Hendl@statistik-bbb.de
Pressemeldung Download: 
Amt für Statistik Berlin-Brandenburg
Amt für Statistik Berlin-Brandenburg
Steinstraße 104-106
14480 Potsdam
Deutschland
Telefon:  +49  0331  81731777
Fax:  +49  0331  03090284091
E-Mail:  info@statistik-bbb.de
Web:  www.statistik-berlin-brandenburg.de
>>>  Pressefach


© proplanta 2006-2022. Alle Rechte vorbehalten.