23.08.2021 | 12:05:00 | ID: 30760 | Ressort: Landwirtschaft | Veranstaltungen

Digitale Trends aus dem Milchviehstall - DigiMilch organisiert einen Praxistag in Triesdorf

Freising-Weihenstephan (agrar-PR) - Digitalisierung ist in der Tierhaltung längst Realität, doch welche Neuerungen bringen wirklich Arbeitserleichterung und mehr Tierwohl? Die Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL) lädt interessierte Landwirtinnen und Landwirten zu dem nächsten Termin der Veranstaltungsreihe DigiMilch Praxistag Milchviehhaltung ein.
Am 31. August erhalten die Teilnehmer in Weidenbach an den Landwirtschaftlichen Lehranstalten Triesdorf des Bezirks Mittelfranken Einblick in Neuerungen der Innenwirtschaft und der Außenwirtschaft. Nach einem kurzen Rundgang durch das Milchgewinnungszentrum schließt sich die Vorstellung eines sogenannten Dashboards an, das die vernetzten Daten anschaulich vorstellt und als Managementhilfe dienen kann. Es ist die Vorstellung verschiedener Sensoren zur Online-Messung von Nährstoffen im Wirtschaftsdünger geplant sowie die Analyse aufgezeichneter Daten der Milchkühe, wie Aktivität, Wiederkautätigkeit oder der Daten aus der Milchgewinnung.

Das Team des Projekts DigiMilch bietet Feld- und Stalltage zu mehreren Projektbetrieben an, welche innovative digitale Technik auf ihrem Betrieb einsetzen. Die Tierhalter und Landwirte können auf diesen Veranstaltungen die Systeme live im Einsatz sehen, Erfahrungen austauschen und entscheiden, welche Systeme für den eigenen Betrieb ein Fortschritt sein könnten. Am 30. August sind neben dem Experimentierfeld DigiMilch auch die Experimentierfelder Diabek, Landnetz und CattleHub sowie das Projekt NIRS-QS und der Themenverbund Digitalisierung Landwirtschaft Sachsen beteiligt.

Die Veranstaltung findet unter Beachtung der in der 13. BayIfSMV genannten Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung von Sars-CoV2 statt. Daher gilt für alle Teilnehmer und Teilnehmerinnen eine Maskenpflicht während der gesamten Veranstaltung. Bei einer 7-Tage-Inzidenz von über 50 gilt zusätzlich die Regelung 3-G (geimpft, genesen oder getestet).
Die Anmeldung zur Veranstaltung ist kostenlos und ist unter

https://www.lfl.bayern.de/ilt/tierhaltung/rinder/276519/index.php möglich.
Da die Teilnehmeranzahl begrenzt ist, empfiehlt sich eine rechtzeitige Anmeldung zu den Veranstaltungen. Die genaue Anschrift des Betriebs erhalten die Teilnehmer nach der Anmeldung zum Feld- und Stalltag per E-Mail.

Das durch den Bund geförderte Experimentierfeld „DigiMilch“ an der Bayerischen Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL) beschäftigt sich mit allen Bereichen der Prozesskette der Milcherzeugung unter dem Aspekt der Digitalisierung und arbeitet dabei auch mit über 20 Praxisbetrieben zusammen. Pressevertreter sind zu dieser Veranstaltung herzlich eingeladen.
https://www.lfl.bayern.de/verschiedenes/presse/pms/2021/282284/index.php

Pressekontakt:
Sabine Weindl
Pressesprecherin
Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL)
Vöttinger Str. 38
85354 Freising-Weihenstephan
Tel: 08161 8640-5832
E-Mail: presse@LfL.bayern.de
Internet unter www.LfL.bayern.de
oder www.LfL.bayern.de/presse

www.lfl.bayern.de/digimilch
www.facebook.com/digimilch
www.instagram.com/digimilch
Pressemeldung Download: 
Agrar-PR
Agrar-PR
Postfach 131003
70068 Stuttgart
Deutschland
Telefon:  +49  0711  63379810
E-Mail:  redaktion@agrar-presseportal.de
Web:  www.agrar-presseportal.de
>>>  Pressefach


© proplanta 2006-2021. Alle Rechte vorbehalten.