19.05.2014 | 11:30:00 | ID: 17763 | Ressort: Ernährung | Obst & Gemüse

Erdbeeren selber pflücken: Jetzt geht’s los

Stuttgart/Hohenheim (agrar-PR) - Die Freiland-Erdbeersaison läuft an. Auch die Felder zur Selbstpflücke bieten wieder leckere Früchte. Anbieter von Erdbeerfeldern sind auf der Übersichtskarte von Proplanta zu finden.
Trotz des frühen Beginns der Erdbeersaison  durch den milden Winter verzögerte sich der Start der Freilandernte durch die kühle Witterung im Mai. Endlich ist es jedoch so weit: In vielen Gebieten Deutschlands werden die köstlichen Früchte aus regionalem Anbau angeboten, berichtet das Online-Informationszentrum für die Landwirtschaft Proplanta. In der dieser Woche erwarten die Erdbeerbauern mit dem Einsetzen der sommerlichen Temperaturen auch höhere Erntemengen.

Erdbeeren werden in mehreren hundert Sorten angeboten, die in Größe, Farbe, Geschmack und Beschaffenheit variieren. In Deutschland stellen die roten Früchte die zweitwichtigste Obstkultur nach den Äpfeln dar. Insgesamt wurden sie in 2013 von 2.400 Betrieben auf 19.434 ha angebaut. Davon standen 15.110 ha im Freiland im Ertrag, und auf lediglich 467 ha wurden Erdbeeren unter Schutzabdeckungen bzw. im Gewächshaus gezogen. Die Erdbeer-Erntemenge betrug im vergangenen Jahr  in Deutschland 149.680 t. Die wichtigsten Anbauregionen befinden sich in Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und Baden-Württemberg, in denen rund 60 % der deutschen Erdbeerflächen liegen.

Mittlerweile sind in den Geschäften fast das ganze Jahr über Erdbeeren erhältlich, da zahlreiche Länder auf der Welt sie für den Export anbauen. Heimische, regionale Ware ist jedoch in Geschmack und Qualität durch die Frische und den kurzen Transportweg den Importfrüchten deutlich überlegen.

Die hiesige Saison startet bereits im April - Gewächshäuser, Folientunnel und Abdeckung mit Folie oder Vlies ermöglichen diese Verfrühung. Die Haupt-Freilandernte, während der man auf zahlreichen Feldern auch Erdbeeren selber pflücken kann, liegt meist Ende Mai bis Juni, je nach Witterung. Durch so genannte Frigopflanzen, die durch Einlagern bei -1 bis -2 °C in eine verlängerte Winterruhe versetzt und erst im Spätsommer gepflanzt werden, können Erdbeeren bis zu den ersten Frösten im Freiland gepflückt werden. Anschließend stehen dann wieder Früchte aus dem Gewächshaus bis kurz vor Weihnachten zur Verfügung.

Die frischesten, reifsten Früchte erhalten Verbraucher, wenn sie die Erdbeeren selber pflücken. Dabei ist ein Blick auf die Übersichtskarte mit Erdbeerfeldern hilfreich, um das nächstgelegene Erdbeerfeld zu finden. Über 380 Anbieter sind auf der aktualisierten Karte inzwischen verzeichnet.

Jeder, der eine Erdbeerplantage betreibt oder ein Erdbeerfeld zum selber pflücken kennt, kann dies selbst in die Karte kostenfrei eintragen.

Pressekontakt
Frau Karina Kern
Telefon: 0711-63379-810
Fax: 0711-63379-815
E-Mail: pressestelle@proplanta.de
Pressemeldung Download: 
Bilderserie
Proplanta GmbH & Co. KG
Proplanta GmbH & Co. KG
Postfach 131003
70068 Stuttgart
Deutschland
Telefon:  +49  0711  63379-810
Fax:  +49  0711  63379-815
E-Mail:  mail@proplanta.de
Web:  www.proplanta.de
>>>  RSS
>>>  Pressefach
Erdbeeren selber pflücken
Erdbeeren selber pflücken
Erdbeeren selber pflücken (c) proplanta


© proplanta 2006-2021. Alle Rechte vorbehalten.