14.09.2021 | 17:55:00 | ID: 30903 | Ressort: Landwirtschaft | Medien

Landesregierung verleiht Digitalisierungspreis „Best of Digitales.SH“ zum vierten Mal

Kiel (agrar-PR) - Digitalisierungsminister Jan Philipp Albrecht: „Schleswig-Holstein ist eine Ideenschmiede für digitale Projekte“
Im Rahmen der Digitalen Woche Kiel hat die Landesregierung heute drei Unternehmen und Initiativen aus Schleswig-Holstein mit dem Digitalisierungspreis „Best of Digitales.SH“ ausgezeichnet. Der Preis wurde bereits im vierten Jahr in Folge vergeben und ist insgesamt mit einem Preisgeld von 50.000 Euro dotiert. Anders als in den letzten Jahren gab es keinen inhaltlichen Schwerpunkt, wodurch es eine breitere Bewerbungslage gab.

„Schleswig-Holstein ist eine Ideenschmiede für digitale Projekte und mit dem Digitalisierungspreis treiben wir die Branche an immer neue Ideen zu entwickeln. Gerade in diesem Jahr zeigen die Gewinnerinnen und Gewinner, dass Digitalisierung ein Querschnittsthema ist und in so unterschiedlichen Bereichen wie der Pflege, Künstlicher Intelligenz und bei der Organisation des Alltags nicht mehr wegzudenken ist. Die Digitalisierung unserer Gesellschaft ist eine große Chance für uns alle und ich bin stolz so kreative Projekte aus Schleswig-Holstein auszeichnen zu können“, sagte der Digitalisierungsminister Jan Philipp Albrecht. 

Der Digitalisierungspreis wird seit 2018 jährlich vergeben. Die Gewinnerinnen und Gewinner werden durch das Digitalisierungskabinett festgelegt. Der 1. Platz ist mit 25.000 Euro, der 2. Platz mit 15.000 Euro und der 3. Platz mit 10.000 Euro Preisgeld dotiert. Das Digitalisierungskabinett hat auf Vorschlag eines Auswahlgremiums die Siegerinnen und Sieger ausgewählt:

 

1. Platz: north.io GmbH - AmuCad, Kiel

AmuCad ist ein Munitionskataster, in dem Daten erfasst werden, die die Bewertung und das Monitoring von Munitionsaltlasten in Meeren und Ozeanen ermöglichen. Dazu werden historische und aktuelle Daten in das System aufgenommen und neue Technologien, wie beispielsweise künstliche Intelligenz/Visual Analytics eingesetzt. Einsatz wird das Kataster z.B. in der maritimen Raumplanung, der Entwicklung von Offshore-Infrastrukturvorhaben sowie bei umweltrelevanten Fragestellungen finden.

 

2. Platz: timebook GmbH & Co. KG - Timebook App, Heikendorf

Die App vereint die Funktionalitäten eines Organizers, Kalenders, Messengerdienstes sowie Reservierungs- und Buchungstools. Zudem können die Nutzer:innen auch eigene Angebote und Veranstaltungen posten. Großen Wert wird dabei auf das Thema Datenschutz gelegt.

 

3. Platz: maripädi e.K. - Maripädis Medienkoffer, Kiel

Der maripädis Medienkoffer stellt ein analoges Bildungsangebot dar, mit dessen Hilfe Pflegekräfte im stationären Einsatz oder den Einsatz im ambulanten Dienst Seniorinnen und Senioren Medienkompetenzen vermitteln, Berührungsängste abbauen und an das Themenfeld Digitalisierung heranführen können.
Pressekontakt
Frau Nicola Kabel
Telefon: 0431 / 988-7201
E-Mail: pressestelle@melur.landsh.de
Pressemeldung Download: 
Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt, Natur und Digitalisierung des Landes Schleswig-Holstein
Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt, Natur und Digitalisierung des Landes Schleswig-Holstein
Mercatorstraße 3
24106 Kiel
Deutschland
Telefon:  +49  0431  988-0
Fax:  +49  0431  988-7209
E-Mail:  pressestelle@melund.landsh.de
Web:  www.melund.landsh.de
>>>  Pressefach


© proplanta 2006-2021. Alle Rechte vorbehalten.